ATP Montreal: Alexander Zverev gelingt Revanche gegen Nikoloz Basilashvili

Alexander Zverev ist in das Viertelfinale des ATP-Masters-1000-Tuniers von Montreal eingezogen. Der Deutsche besiegte Nikoloz Basilashvili mit 7:5, 5:7 und 7:6 (5).

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 08.08.2019, 23:46 Uhr

Alexander Zverev
Alexander Zverev

Und da flog er, der Schläger von Alexander Zverev. Mit drei Doppelfehlern schenkte der 22-Jährige seinem Kontrahenten Nikoloz Basilashvili das Break zum 5:5 im ersten Satz. Dieses Game stand sinnbildlich für das äußerst schwache Niveau im ersten Abschnitt, beide Spieler vermochten nicht im Ansatz, ihr Leistunglimit zu erreichen.

Doch Zverev schien das Zerstören des eigenen Spielgeräts irgendwie Kraft zu geben. Der Deutsche sicherte sich die nächsten beiden Spiele und somit auch den ersten Durchgang. Dieses Momentum konnte der Weltranglistensiebente aber nicht in den zweiten Satz mitnehmen.

Basilashvili ging schnell mit 2:0 in Führung, Zverev aber schlug umgehend zurück und verkürzte auf 1:2 aus seiner Sicht. Danach stabilisierten sich beide Spieler etwas, ehe der Deutsche beim Stand von 4:4 vier Breakbälle ungenutzt ließ und somit die Vorentscheidung verpasste. Das sollte sich rächen - Basilashvili schaffte das entscheidende Break zum 7:5.

Zverev kämpft sich durch

Im dritten Durchgang nahm Zverev dem Georgier sofort den Aufschlag zum 1:0 ab. Das Match verlief nach wie vor auf niedrigem Niveau, doch der Deutsche kämpfte mehr als ordentlich. Das musste man jedoch auch über Basilashvili sagen, der dank einiger Fehler von Zverev das Break zum 4:4 schaffte.

Wie bereits in Hamburg, als Basilashvili sich im Tiebreak des dritten Satzes durchsetzte, musste auch in Montreal die Kurzentscheidung über Sieg oder Niederlage entscheiden. In Kanada blieb aber Zverev der coolere Spieler - nach 2:45 Stunden Spielzeit stand der 22-Jährige als 7:5, 5:7 und 7:6 (5)-Sieger fest.

Insgesamt produzierten die beiden Akteure auf dem Court Banque Nationale über 100 unerzwungene Fehler. Zverev wird es im Viertelfinale mit Karen Khachanov zu tun bekommen. Der Russe besiegte Lokalmatador Felix Auger-Aliassime mit 6:7 (7), 7:5 und 6:3.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

26.03.2020

Dominic Thiem - "Ich kann länger ohne Tennis als ohne Dennis leben"

29.03.2020

Thomas Muster zur Thiem-Trennung: "Wurde nicht nach 16 Tagen gefeuert"

28.03.2020

Nun auch Daniil Medvedev: Dominic Thiems FIFA-Team wächst

27.03.2020

Dirk Hordorff: "Wenn wir im Oktober wieder spielen können, dann wäre ich sehr froh"

29.03.2020

Günter Bresnik über Coronakrise: "Gibt keinen Politiker, der für irgendein Problem eine Lösung findet"

von Nikolaus Fink

Donnerstag
08.08.2019, 23:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.08.2019, 23:46 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander