ATP Montreal: Mate Pavic schon wieder am Start - hält das Handgelenk?

Im Doppelfeld beim ATP-Masters-1000-Turnier in Montreal sind alle großen Paarlauf-Spezialisten wieder am Start. Auch der zuletzt verletzte Mate Pavic.

 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 09.08.2022, 15:55 Uhr

Wird Mate Pavic auch in Montreal noch mit Schutzhaltung spielen?
© Getty Images
Wird Mate Pavic auch in Montreal noch mit Schutzhaltung spielen?

Der Auftakt des Doppel-Wettbewerbs beim ATP-Masters-1000-Turnier in Montreal ist aus deutsche Sicht nicht optimal verlaufen: Tim pütz und sein neuseeländischer Partner Michael Venus mussten bereits in Runde eins gegen Hubert Hurkacz und Jan Zielinski die Segel streichen. Ärgerlich nicht nur für die Canadian Open, sondern auch für die Jahreswertung, das Race to Turin. Da liegen Pütz und Venus derzeit auf Position neun, jeder Punkt zählt.

Relativ sicher beim Saisonfinale werden Mate Pavic und Nikola Mektic aufschlagen. Dass sie dies aber auch schon wieder in Montreal tun, verwundert einigermaßen. Denn Pavic hatte sich im Halbfinale des Wimbledon-Turniers bei einem Sturz das rechte Handgelenk gebrochen, konnte im Endspiel, das er und Mektic knapp in fünf Sätzen gegen Max Purcell und Matthew Ebden verloren, keine beidhändige Rückhand und keinen stabilen Rückhand-Volley spielen. Etwas mehr als vier Wochen später greifen die beiden Kroaten in Kanada aber schon wieder voll an. An Position fünf gesetzt.

Kyrgios und Sock im Doppel nicht dabei

Ebden und Purcell starten übrigens ungesetzt in das kanadische Masters-Turnier - für ihren Wimbledonsieg haben die beiden Australier bekanntlich keine ATP-Punkte bekommen. Zum Auftakt geht es gegen Andey Rublev und Grigor Dimitrov, danach wartet mit Marcel Granollers und Horacio Zeballos die Nummer zwei des Turniers.

Angeführt wird das Tableau von Rajeev Ram und Joe Salisbury, wiedervereint, nachdem Ram in den vergangenen Wochen mit anderen Partner sein Glück versucht hat (in Atlanta mit Jack Sock, in Washington mit Horacio Zeballos). Nicht im Tableau zu finden sind übrigens die Sieger von Washington: Nick Kyrgios und Jack Sock.

Die deutschen Hoffnungen ruhen nach dem Ausscheiden von Tim Pütz nun alleine auf Kevin Krawietz und Andreas Mies. Die zweimaligen French-Open-Champions beginnen gegen Lukasz Kubot und Stan Wawrinka und könnten in Runde zwei auf die beiden Kolumbianer Juan Sebastian Cabal und Robert Farah treffen.

Hier das Doppel-Tableau in Montreal

Hot Meistgelesen

23.09.2022

Laver Cup 2022: Spieler, Spielplan, Ergebnisse, TV, Livestream, Federer-Rücktritt

25.09.2022

Rafael Nadal hat sich auch bei den US Open den Bauchmuskel eingerissen

24.09.2022

Laver Cup: Rafael Nadal verabschiedet sich aus London

24.09.2022

Laver Cup: Novak Djokovic mit Machtdemonstration gegen Frances Tiafoe

25.09.2022

Laver Cup: Felix Auger-Aliassime überrascht gegen Novak Djokovic

von tennisnet.com

Dienstag
09.08.2022, 17:32 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.08.2022, 15:55 Uhr