ATP Moskau: Kohlschreiber verliert Krimi gegen Titelverteidiger

Philipp Kohlschreiber (ATP 76) hätte beim ATP-250-Turnier in Moskau Titelverteidiger Karen Khachanov (ATP 8) fast in die Knie gezwungen. Der gebürtige Augsburger verlor in der zweiten Runde des mit 922.520 US-Dollar dotierten Hallen-Hartplatzturniers in der russischen Hauptstadt gegen den Lokalmatadoren nach fünf vergebenen Matchbällen mit 6:3, 3:6, 6:7(7).

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 16.10.2019, 21:25 Uhr

Philipp Kohlschreiber
© Juergen Hasenkopf
Philipp Kohlschreiber

Der 35-jährige Davis Cup-Spieler startete gut in das Match und konnte dem Top-Ten-Spieler aus Moskau ein Aufschlagspiel abknüpfen. Das genügte Kohlschreiber, um den Satz für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz drehte sich das Spiel dann zugunsten des viermaligen ATP-Turniersiegers. Während Kohlschreiber keinen seiner fünf Breakpunkte nutzen konnte, nahm Khachanov seinem Gegenüber einmal den Service ab und holte sich den Satz. /

Im dritten Satz lief nach einem Break von Kohlschreiber zum zwischenzeitlichen 5:3 zunächst alles auf einen Sieg der deutschen Nummer drei heraus. Doch dann versagten der deutschen Nummer drei bei zwei Matchbällen in Serie etwas die Nerven. Zunächst servierte Kohlschreiber einen Doppelfehler, um dann dem Russen drei weitere Punkte in Folge zum postwendende Rebreak zum 5:5 zu überlassen.

Doppelfehler bei Matchball

Der Lokalmatador ließ sich in Folge auch von fünf Matchbällen Kohlschreibers nicht beirren und drehte das Spiel im Tiebreak zu seinen Gunsten. Ein Doppelfehler von Kohlschreiber beendete die Partie.

Im Viertelfinale wartet auf Khachanov Andreas Seppi (ATP 72). Der 35-jährige Italiener hatte sich in seinem Zweitrunden-Match gegen den Spanier Roberto Carballes Baena (ATP 80) mit 5:7, 6:1, 6:3 durchgesetzt.

Das Draw in Moskau

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kohlschreiber Philipp

Hot Meistgelesen

01.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Moritz Thiem vs. Sebastian Ofner im Livestream und Liveticker

01.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Novak, Ofner und Rodionov müssen sich gegen die Youngster strecken

02.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Dominic Thiem schlägt Jürgen Melzer

30.05.2020

Dominic Thiem veranstaltet Turnier in Kitzbühel

31.05.2020

Jürgen Melzer - „Dominic Thiem arbeitet wie im Lehrbuch“

von Robert M. Frank

Mittwoch
16.10.2019, 20:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.10.2019, 21:25 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kohlschreiber Philipp