Aus 7 mach’ 5 – Schon die ersten 2 Mann aus dem Masters-Rennen

Roberto Bautista Agut und Lucas Pouille haben, so es keine Absagen gibt, keine Chance mehr auf die ATP World Tour Finals in London.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 02.11.2016, 18:33 Uhr

Lucas Pouille

Spätestens diesen Mittwoch werden beim BNP Paribas Masters in Paris-Bercy bis zum späten Abend alle Gesetzten erstmals ins Geschehen eingegriffen haben. Und an diesem Tag sind bei dem ATP-Masters-1000-Hartplatz-Hallenturnier, im Osten der französischen Hauptstadt, auch gleich die ersten Entscheidungen hinsichtlich der ATP World Tour Finals in London gefallen. Hatten im Vorfeld sieben Spieler Chancen auf die letzten zwei Tickets gehabt, so können sich jetzt nur noch fünf Mann Hoffnung auf diese machen.

Roberto Bautista Agut und der Hausherr Lucas Pouille mussten sich aus dem Masters-Rennen nämlich verabschieden, Letzterer trotz eines Auftaktsieges. Der an 13 gereihte Franzose (ATP 17) besiegte den spanischen Linkshänder Feliciano Lopez (ATP 30) zwar mit 6:7 (1), 6:3, 6:4. Doch weil auch Marin Cilic (ATP 10) mit einem 7:6 (7), 6:2 im kroatischen Vergleich mit Ivo Karlovic (ATP 20) den Aufstieg ins Achtelfinale schaffte, kann Pouille nun neben Österreichs Jungstar Dominic Thiem (ATP 8), der vorzeitig scheiterte, Cilic ebenso nicht mehr überholen. Der zehntgesetzte Spanier Bautista Agut (ATP 14) musste sich dagegen dem zähen Franzosen Gilles Simon (ATP 23) trotz einer 5:3- und 40:15-Führung im dritten Satz und in Summe drei Matchbällen hauchdünn mit 6:2, 1:6, 6:7 (6) geschlagen geben.

Cilic reicht Sieg gegen Goffin

Das weiter verbliebene Quintett mit Masters-Chancen setzt sich zusammen aus den folgenden Namen: Thiem, Cilic, dem siebtgelisteten Tschechen Tomas Berdych (ATP 11), der Nummer acht David Goffin (7:6 (5), 6:3 zum Auftakt über den Franzosen Nicolas Mahut , ATP 41) aus Belgien und dem elftpositionierten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga (ATP 13), 6:3, 6:4 über den spanischen Linkshänder Albert Ramos-Vinolas (ATP 26). Cilic und Goffin machen sich dabei gegeneinander einen Platz im Viertelfinale aus. Gewinnt Ersterer dieses Achtelfinal-Duell, hat der US-Open-Sieger von 2014 seinen Fixplatz beim Saison-Abschlussturnier in der Londoner O2-Arena. Auf Goffin träfe dies nicht zu, dieser benötigt zumindest den Finaleinzug, Berdych das Halbfinale, Tsonga den Turniersieg. Als früh Gescheiterter ist ganz besonders Thiem,wie bereits berichtet, auf mehrfache Schützenhilfe angewiesen.

Hier die Ergebnisse aus Paris-Bercy: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Mittwoch
02.11.2016, 18:33 Uhr