ATP Rom: Novak Djokovic - „Das ist nicht fair“

Novak Djokovic hat vor seinem ersten Auftritt beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom zu den aktuellen Vorgängen hinter den Kulissen der ATP Stellung bezogen. Und ist dabei einiges losgeworden.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 14.05.2019, 18:33 Uhr

Novak Djokovic sieht sich ungerecht behandelt
© Getty Images
Novak Djokovic sieht sich ungerecht behandelt

Von Jens Huiber aus Rom

Wenn Novak Djokovic einmal in Fahrt ist, kann ihn kaum jemand bremsen. Auf dem Court. Aber auch in einer Pressekonferenz. Und so wacker der Vertreter der ATP auch versuchte, den Weltranglisten-Ersten verbal einzufangen: Djokovic hatte bei seiner Einstands-Pressekonferenz in Rom einiges auf dem Herzen. Das er auch in Richtung vor allem eines Journalisten von der New York Times los wurde.

Dieser Journalist hatte in den vergangenen Woche ausführlich über die Entwicklungen in der ATP berichtet, augenscheinlich nicht nach dem Gusto von Novak Djokovic. Wobei der Branchenprimus niemanden bei seiner Kritik aussparte. „Ich glaube nicht, dass es fair von Euch ist, mich so darzustellen, als träfe ich alle Entscheidungen. Ich bin der Präsident des Councils, aber das besteht aus zehn Spielern“, so Djokovic, dem eine große Rolle in der Nicht-Verlängerung des Vertrags von ATP-Chef Chris Kermode zugeschrieben wurde.

Djokovic trifft keine Entscheidung alleine

„Die Mehrheit entscheidet“, so Djokovic weiter. „Ich bin nur einer von zehn. Natürlich genieße ich den Respekt der Spieler, für mich ist es ein Privileg, diese Gruppe anzuführen. Aber ich kann keine Entscheidungen für diese Gruppe treffen.“

Jeder Tweet, jeder Artikel zum Thema würde dazu beitragen für weitere Spannungen zu sorgen. „Natürlich kreiert man damit eine Story. das bringt eine ganze Tsunami-Welle gegen uns. Und was sollen wir machen? Auf jeden Tweet reagieren? Das ist einfach nicht fair.“

Auf die Nachfrage nach mehr Transparenz reagierte Djokovic wie folgt. „Ich verstehe, dass Ihr von mir Informationen wollt. Ein paar kann ich Euch geben.“ Aber eben nicht alle. das wäre nicht fair gegenüber dem Präsidenten der ATP oder den anderen Mitgliedern des ATP Boards.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

11.08.2020

Mit zehn Top-20-Spielern: Kitzbühel winkt extrem starkes Spielerfeld

10.08.2020

Grigor Dimitrov: "Kann diese Verantwortung nicht den Rest meines Lebens mit mir tragen"

11.08.2020

Dominic Thiem: Mehr als nur auf Augenhöhe mit den Großen Drei

13.08.2020

Novak Djokovic wird bei den US Open starten

23.07.2020

Boris Becker: Insolvenzverwalter erkennt weitere 37 Millionen Euro an Schulden an

von Jens Huiber

Dienstag
14.05.2019, 21:18 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.05.2019, 18:33 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak