ATP Rom: Thiem und Melzer gewinnen erste Runde im Doppel

Dominic Thiem und Jürgen Melzer haben ihr erstes Match beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom gewonnen. Die beiden Österreicher treffen nun auf das topgesetzte Paar Lukasz Kubot und Marcelo Melo.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 14.05.2019, 17:58 Uhr

Jürgen Melzer und Dominic Thiem sind in Rom eine Runde weiter
© GEPA Pictures
Jürgen Melzer und Dominic Thiem sind in Rom eine Runde weiter

Thiem und Melzer hatten auf dem vollgepackten Campo 3 gegen die Lokalmatadoren Filippo Baldi und Andrea Pellegrino allerdings ihre liebe Müh. Nach einer Spielzeit von 73 Minuten gewannen die Österreicher allerdings mit 6:3, 3:6 und 10:7.

Das Foro Italico war auch am Dienstag sehr gut besucht, die vielen Fans suchten sich naturgemäß die Partien der heimischen Spieler als erste Anlaufstelle. Baldi und Pellegrino, die vom Veranstalter eine Wildcard bekommen hatten, schafften das erste Break zum 3:1, Thiem und Melzer konterten mit fünf Spielgewinnen in Folge. Im zweiten Durchgang gab es dann allerdings kein Comeback, die Italiener glichen aus. In der Entscheidung liefen Melzer und Thiem vorne weg, waren am Ende nie in Gefahr, das Match noch zu verlieren.

In Runde zwei wird die Aufgabe nun noch größer: Es geht gegen Lukas Kubot und Marcelo Melo. Der Pole und sein brasilianischer Partner hatten Thiem und Melzer vor ein paar Wochen in Monte Carlo geschlagen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Melzer Jürgen

Hot Meistgelesen

08.07.2020

„Worüber redest Du, Dominic Thiem?“ - Nick Kyrgios lässt nicht locker

06.07.2020

ATP gibt Regelung für Rankings bekannt: Rafael Nadal der große Gewinner?

08.07.2020

Dominic Thiem - „Habe mich selbst nicht empfohlen“

06.07.2020

Roger Federer vermisst Wimbledon: "Hat mir alles gegeben"

05.07.2020

Wimbledon 1992 - Als Andre Agassi endlich sein erstes Grand-Slam-Turnier gewann

von Jens Huiber

Dienstag
14.05.2019, 17:58 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Melzer Jürgen