ATP Shanghai: Stefanos Tsitsipas schlägt Novak Djokovic

Stefanos Tsitsipas hat als zweiter Spieler das Halbfinale beim ATP-Masters-1000-Turnier in Shanghai erreicht. Der Grieche besiegte Titelverteidiger Novak Djokovic mit 3:6, 7:5 und 6:3 und trifft am Samstag auf Daniil Medvedev.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 11.10.2019, 10:47 Uhr

Stefanos Tsitsipas spielt in Shanghai groß auf
© Getty Images
Stefanos Tsitsipas spielt in Shanghai groß auf

Zarte sieben Minuten waren gespielt, da führte Novak Djokovic im zweiten Viertelfinale des ATP-Masters-1000-Turniers bereits mit 3:0. Gegner Stefanos Tsitsipas fand danach zwar besser ins Spiel, richtig gefährlich konnte der Grieche dem Branchenprimus aber im ersten Satz nicht werden. Das 6:3 für Djokovic nach 32 Minuten war nur folgerichtig. Zumal der Serbe sowohl in diesem wie auch im letzten Jahr in Shanghai keinen Satz verloren hat.

Stefanos Tsitsipas wiederum war mit dem guten Gefühl auf den Court gegangen, griechische Sportgeschichte geschrieben zu haben: Als erster Spieler seines Landes wird der 21-Jährige an den ATP Finals teilnehmen, die Niederlage von Fabio Fognini gegen Daniil Medvedev im ersten Viertelfinale hat dies möglich gemacht. Tsitsipas hat das Jahr 2019 mit dem Halbfinal-Einzug bei den Australian Open stark begonnen, danach noch die Titel in Estoril und Marseille geholt.

Tsitsipas schafft das Comeback

Im zweiten Satz in Shanghai legte Tsitsipas zunächst mit dem Aufschlag vor, konnte im sechsten Spiel ein 15:40 nicht zum Break nutzen. Vor allem, weil Djokovic das Tempo in dieser Phase noch einmal anzog, den Aufschlag inklusive. Dennoch ließ sich der 21-Jährige aus Athen dadurch nicht entmutigen, kämpfte sich in der dritten Begegnung mit dem Weltranglisten-Ersten in ein Tiebreak - und verwertete nach einem Doppelfehler Djokovics seinen ersten Satzball zum 7:5.  

In der Entscheidung durfte wieder Tsitsipas vorlegen - und der Außenseiter blieb offensiv. Djokovic hingegen leistete sich ungewohnte Fehler, gab seinen Aufschlag zum 1:3 ab. Und nach etwas mehr als zwei Stunden Spielzeit servierte der Grieche zur Sensation aus. Wie stark der Grieche letztendlich agiert hat, zeigt die Statsitik an Beginn des zweiten Satzes: Von da an hat Stefanos Tsitsipas nämlich keinen einzigen Breakball mehr zugelassen.

Hier das Einzel-Tableau in Shanghai

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Tsitsipas Stefanos

Meistgelesen

22.10.2019

ATP Wien: 444. Niederlage - Negativrekord für Feliciano Lopez

21.10.2019

Sascha Bajin nicht mehr Mladenovic-Coach

21.10.2019

Dominic Thiem gegen Jo-Wilfried Tsonga: Revanche für die wichtigste Niederlage seiner Karriere

21.10.2019

Thomas Muster bald "Super-Coach" für Dominic Thiem?

22.10.2019

Erste Bank Open: Toptalent Jannik Sinner nimmt Philipp Kohlschreiber raus

von tennisnet.com

Freitag
11.10.2019, 10:34 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.10.2019, 10:47 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Tsitsipas Stefanos