Nach nur 5 Games – Dominic Thiem muss verletzt aufgeben

Der Auftritt der rot-weiß-roten Nummer eins beim Millionen-Event in der kanadischen Metropole wurde ein kurzer.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 27.07.2016, 08:19 Uhr

Dominic Thiem

Kanada bringtDominic Thiemweiterhin kein Glück. War Österreichs Jungstar bereits 2014 in Toronto und 2015 in Montreal beim Rogers Cup jeweils in der ersten Runde Schluss gewesen, so kam es für den 22-Jährigen 2016 noch bitterer. Der sechstgesetzte Niederösterreicher (ATP 9) musste beim ATP-Masters-1000-Hartplatzturnier von Toronto am Mittwochabend gleich in seinem ersten Hauptfeld-Spiel aufgeben. Der Lichtenwörther schritt nach einem Freilos in der zweiten Runde gegen den aufschlagstarken SüdafrikanerKevin Anderson(ATP 34) nach bloß fünf gespielten Games zum Handshake und gab beim Spielstand von 1:4 im ersten Durchgang sichtlich verletzt auf. Der Schützling von Startrainer Günter Bresnik muss sich darum diesmal mit 26.885 US-Dollar Preisgeld sowie zehn ATP-Zählern begnügen. In der Doppelkonkurrenz war er bereits am Montag bei der Auftaktbegegnung mit dem gleichaltrigenLucas Pouilleaus Frankreich unterlegen gewesen.

Behandlungspause nach 3 Games

Thiem hatte sich schon im Vorfeld des Millionen-Events, nachdem er zuletzt bei den Generali Open Kitzbühel, wohl noch durch seine vorangegangene Stirnhöhlenentzündung geschwächt,früh gescheitert war, ob körperlicher Probleme sehrvorsichtig geäußert: „Vielleicht geht es in Toronto wieder, vielleicht noch nicht, aber ich denke, spätestens in Los Cabos oder Cincinnati werde ich wieder auf 100 Prozent sein.“ Nun jedoch kam dem rot-weiß-roten Shootingstar ein Wehwehchen dazwischen. Thiem musste gegen Anderson am Anfang die ersten sechs Punkte abgeben, konnte aber trotz 0:30- und 15:40-Rückstand einen frühen Aufschlagverlust zum 0:2 zunächst abwenden und auf 1:1 stellen, bei 1:2 nahm er in der Pause ein Medical Timeout und ließ sich an seiner linken Hüfte behandeln. Nachdem er seinen Aufschlag, merklich bei seinen Bewegungen beeinträchtigt, zum 1:3 verlor und danach immer mehr und mehr über den Court humpelte, gab er schließlich auf.

Los Cabos und Cincinnati auf dem Plan

Thiem hatte alle vier vorangegangenen Duelle mit Anderson gleichfalls verloren, jetzt steht es im Head-to-head gegen den Ex-Weltranglisten-Zehnten damit schon 0:5. Für die rot-weiß-rote Zukunftshoffnung sollte es in den kommenden beiden Wochen – eigentlich – mit einem ATP-World-Tour-250-Turnier in Los Cabos (Mexiko) und dem nächsten ATP-Masters-1000-Event in Cincinnati (USA) weitergehen. Doch welche Auswirkungen die Verletzung auf diese Pläne vielleicht haben könnte, lässt sich derzeit noch nicht einschätzen.

Hier die Ergebnisse aus Toronto:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Hot Meistgelesen

25.02.2021

Mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer & Co: Dominic Thiem in den Preisgeld-Top-10

26.02.2021

Caroline Wozniacki ist schwanger!

27.02.2021

Alexander Zverev nimmt Wildcard für Rotterdam an und trifft auf einen Trickser

27.02.2021

Craig Tiley räumt mit Berichten über Djokovic-Brief auf: "Unfaire Kritik"

27.02.2021

David Nalbandian nimmt Herausforderer der "Big three" in die Pflicht

von tennisnet.com

Mittwoch
27.07.2016, 08:19 Uhr