Andy Murray, damals und heute – Wenn Träume wahr werden

Die Mutter des Weltranglisten-Ersten erzählt die Meilensteine in der Karriere ihres Sohnes nach.

von Christian Albrecht Barschel
zuletzt bearbeitet: 10.11.2016, 00:00 Uhr

"Hoffentlich spiele ich in Wimbledon in den nächsten vier Jahren bei den Profis und in zwei Jahren bei den Junioren." Das sagte Andy Murray als Teenager. Nun ist der 29-jährige Schotte auch die Nummer eins der Welt - nach einer langen Odyssee. Judy Murray, die Mutter des Weltranglisten-Ersten, erzählt die Meilensteine in der Karriere ihres Sohnes sowie der Aufstieg zum nationalen Sporthelden in einem Image-Video von HEAD nach.

Und auch Wimbledon schaute anlässlich Murrays Sprung an die Weltranglistenspitze zurück, und zwar auf den ersten Wimbledonauftritt des Schotten bei den Profis. Im Jahr 2005 erreichte der 18-Jährige, damals noch unter dem Namen Andrew Murray, die dritte Runde.

Hot Meistgelesen

26.09.2020

French Open 2020: Neue Bälle? Nadal und Thiem sind nicht happy

25.09.2020

French Open: Falsch-positiver COVID-19-Test? Fernando Verdasco nach Disqualifikation "empört"

27.09.2020

Thiem-Leistungsdiagnostiker Dr. Michael Reinprecht - „Wichtiger Mosaikstein für den Erfolg von Dominic“

26.09.2020

Stefanos Tsitsipas, Andrey Rublev, Casper Ruud & Co - Hamburg auf Kosten der French Open?

26.09.2020

French Open 2020: Zverev, Novak, Murray, Wawrinka schon am Sonntag

von Christian Albrecht Barschel

Donnerstag
10.11.2016, 00:00 Uhr