ATP-Tour: Daniil Medvedev siegt am Tag der Überraschungen

Daniil Medvedev hat seine starke Form beim Heimturnier in St- Petersburg bestätigt. Ansonsten gab es an diesem Donnerstag sowohl in der russischen Metropole als auch in Metz einige Überraschungen.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 20.09.2019, 08:05 Uhr

Daniil Medvedev
© Getty Images
Daniil Medvedev

Medvedev setzte sich nach einem Freilos in der ersten Runde gegen Landsmann Evgeny Donskoy mit 7:5 und 6:3 durch. Der US-Open-Finalist hält dank des erneutes Erfolgs nun bei 21 Siegen aus den vergangenen 24 Begegnungen und trifft im Viertelfinale auf Andrey Rublev.

Ausgeschieden beim ATP-250-Turnier in St. Petersburg ist hingegen der an Position zwei gesetzte Karen Khachanov. Der Weltranglistenneunte unterlag Joao Sousa mit 6:7 (2) und 4:6. Anders als Khachanov qualifizierten sich mit Matteo Berrettini und Borna Coric zwei Mitfavoriten auf den Turniersieg für die Runde der letzten Acht.

Goffin und Simon scheitern in Metz

Beim ATP-250-Event in Metz ist der große Favorit schon ausgeschieden. Der topgesetzte Belgier David Goffin hatte bei der 3:6 und 2:6-Niederlage gegen Pablo Carreno Busta überhaupt keine Chance. Mit Gilles Simon (vs. Aljaz Bedene) erwischte es zudem einen weiteren gesetzten Spieler.

Das französische Publikum durfte sich aber doch noch über Siege ihrer Landsleute freuen. Lucas Pouille besiegte Lorenzo Sonego mit 6:1 und 6:4, Jo-Wilfried Tsonga setzte sich gegen Landsmann Pierre-Hugues Herbert ebenfalls klar in zwei Sätzen durch.

Das Einzel-Tableau in St. Petersburg

Das Einzel-Tableau in Metz

Meistgelesen

22.10.2019

ATP Wien: 444. Niederlage - Negativrekord für Feliciano Lopez

21.10.2019

Sascha Bajin nicht mehr Mladenovic-Coach

21.10.2019

Dominic Thiem gegen Jo-Wilfried Tsonga: Revanche für die wichtigste Niederlage seiner Karriere

21.10.2019

Thomas Muster bald "Super-Coach" für Dominic Thiem?

22.10.2019

Erste Bank Open: Toptalent Jannik Sinner nimmt Philipp Kohlschreiber raus

von Nikolaus Fink

Donnerstag
19.09.2019, 20:49 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.09.2019, 08:05 Uhr