Roger Federer entschließt sich auch zur Teilnahme in Madrid

Der „Maestro“ bestreitet hiermit alle drei ATP-Masters-1000-Sandplatzturniere vor den French Open.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 27.04.2016, 11:52 Uhr

MONTE-CARLO, MONACO - APRIL 12: Roger Federer of Switzerland hits a forehand during the second round match against Guillermo Garcia-Lopez of Spain on day three of the Monte Carlo Rolex Masters at Monte-Carlo Sporting Club on April 12, 2016 in Monte-...

Ursprünglich hatteRoger Federerin der dicht gedrängten Olympiasaison 2016 lediglich einen einzigen Start auf Sand, bei den French Open in Paris, verkündet. Bis Langzeit-Coach Severin Lüthi verriet, dass definitiv noch ein Event hinzukommen werde. Die Knieoperation nach den Australian Open hat jedoch alle Pläne über den Haufen geworfen, der 17-malige Grand-Slam-Sieger aus der Schweiz benötigt dringend weitere Matchpraxis. Und so hat sich der „Maestro“nach dem im Viertelfinale gestoppten Comeback-Antritt in Monte Carloneben Rom (8. bis 15. Mai) nun auch zur Teilnahme beim zweiten der drei ATP-Masters-1000-Sandplatzturniere vor dem Grand-Slam-Klassiker in Roland Garros entschlossen, den Mutua Madrid Open (1. bis 8. Mai). Das berichtet die Schweizer Tageszeitung „Blick“ in ihrer Online-Ausgabe.

Federer feilt in diesen Tagen noch in der Heimat an seiner Form für die Sandplatz-Saison. Bei der Veranstaltung in der spanischen Hauptstadt soll damit kommende Woche der nächste Test in der Ernstsituation folgen, der 34-Jährige steht auf der Teilnehmerliste, der Auftritt soll jetzt sicher sein. In der Woche danach geht es dann zu den Internazionali BNL d’Italia in Rom,ein Legendentreffen mit Italiens Fußballer Francesco Totti dürfte sich hierbei inklusive verstehen.Bis zuletzt hatten sich auch die Organisatoren der Millennium Estoril Open Hoffnung auf eine Verpflichtung Federers gemacht – diese hat sich mit dessen Zusage für Madrid freilich in Luft aufgelöst: Das ATP-World-Tour-250-Turnier in Portugal geht in der bereits laufenden Woche ohne den langjährigen Weltranglisten-Ersten über die Bühne.

von tennisnet.com

Mittwoch
27.04.2016, 11:52 Uhr