Tomas Berdych ist zurück – mit großen Zielen

Der Tscheche peilt einen Grand-Slam-Titel an.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.09.2016, 13:41 Uhr

MASON, OH - AUGUST 18: Tomas Berdych of the Czech Republic hits a return to Marin Cilic of Croatia during a third round match on Day 6 of the Western & Southern Open at the Lindner Family Tennis Center on August 18, 2016 in Mason, Ohio. (Photo by Joe...

Die Rückkehr vonTomas Berdychin den Tenniszirkus noch im Jahr 2016 war keineswegs gesichert – noch in New York City hatte etwa Dominic Thiem, einer der Hauptrivalen des Tschechen hinsichtlich eines der fünf verbleibenden Startplätze beim ATP-Finale in London, daran Zweifel angemeldet. Mit seinem Start in St. Petersburg setzt Berdych nun aber den ersten Schritt Richtung O2-Arena, in Russland ist der Wimbledon-Finalist von 2011 hinter US-Open-ChampionStan WawrinkaundMilos Raonican Position drei gesetzt. Und voller Optimismus.

„Ich habe wahrscheinlich die beste Vorbereitung aller Zeiten gehabt“, erklärte Berdych gegenüber einer tschechischen TV-Station. Mit seinem neuen Coach Goran Ivanisevic habe er alles für den Erfolg Notwendige unternommen, auch körperlich gehe es ihm nach seiner Blinddarmentzündung wieder gut. „Es fehlt mir lediglich noch der Match-Rhythmus.“ Das Turnier der ATP-World-Tour-250-Kategorie dient ausschließlich dazu.

Offensiver werden

Denn die Ziele von Tomas Berdych sind höher gesteckt: Als langjähriger Top-Ten-Spieler möchte er wenigstens einmal ein Major gewinnen. Neu-Coach Ivanisevic hält dies nicht für unmöglich, auch wenn sein Schützling nicht mehr jung sei. Wichtig seien für Berdych jedenfalls zwei Dinge: ein verbesserter Aufschlag und eine offensivere Spielausrichtung.

von tennisnet.com

Samstag
17.09.2016, 13:41 Uhr