Video: Die 300 genialsten Passierschläge von Roger Federer

Warum eine Netzattacke gegen den "Maestro" bestens vorbereitet werden sollte? Darum!

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 13.12.2016, 18:45 Uhr

Roger Federer ist momentan Grand-Slam-Rekordsieger

Es ist ja oft nicht die schlechteste Idee, einem kurzen Ball des Gegners eine Netzattacke folgen zu lassen. Wenn... ja, wenn sie gut vorbereitet ist! Und wenn... vielleicht nicht zwingend Roger Federer auf der Gegenseite steht. Denn wenn der Schweizer seine Passierkünste auspackt, bleibt dem Gegner am Netz oft nur eines übrig: zuzuschauen.

Hot Meistgelesen

15.09.2020

Wolfgang Thiem über Bresnik: "Mittlerweile so weit, dass er uns verklagt hat"

15.09.2020

Benoit Paire tickt in Rom aus

15.09.2020

Dominic Thiem: "Vielleicht hätte ich mich nie wieder davon erholt"

14.09.2020

Novak Djokovic über seine Disqualifikation bei den US Open: "Das werde ich nie vergessen"

15.09.2020

Weltranglisten: Thiem pirscht sich an Djokovic und Nadal ran

von Florian Goosmann

Dienstag
13.12.2016, 18:45 Uhr