Zwillingsbruder gibt sich bei Tinder als Aljaz Bedene aus

Mit der Promi-Masche ging der Zwillingsbruder von Aljaz Bedene auf Brautschau, flog damit aber in Monte Carlo auf.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 25.04.2016, 13:24 Uhr

BIRMINGHAM, ENGLAND - MARCH 01: Aljaz Bedene of Great Britain walks onto the court for a practice session ahead of the start of the Davis Cup tie between Great Britain and Japan at Barclaycard Arena on March 1, 2016 in Birmingham, England. (Photo b...

Aljaz Bedenekann einem leidtun.Nachdem die International Tennis Federation (ITF) ihm es nicht erlaubt, im Davis Cup für Großbritannien zu spielen,musste sich der 26-jährige Brite nun mit einem anderen Thema beschäftigen, und zwar mit einem äußerst pikanten. Dafür verantwortlich war ausgerechnet Bedenes Zwillingsbruder. Denn Andraz Bedene gab sich bei der Dating-App „Tinder“ als sein Zwillingsbruder aus. Die Sache ist aber nun aufgeflogen, nachdem sich eine Frau an die britische Tageszeitung „Mirror“ gewendet hat und über die Masche von Bedene berichtete.

Andraz Bedene meldete sich auf der Dating-App „Tinder“ an. Daran ist nichts verwerflich, allerdings hat sich der 26-Jährige als sein erfolgreicher Bruder ausgegeben und ging mit dessen Identität auf Frauenjagd. Eine junge Frau berichtete gegenüber dem „Mirror“, dass sie während des ATP-Masters-1000-Turniers in Monte Carlo mit Bedene in Kontakt stand und er mit ihr geflirtet habe. Er soll sie nach Bikini-Fotos gefragt haben und schickte ihr später via WhatsApp ein Bild mit heruntergelassener Hose und hochgezogenem Shirt. Bedene drängte auf ein zügiges Treffen. „Ich suche eine Frau für ein bisschen Spaß. Magst du das für eine gute Nacht?“, schrieb er. „Du hörst diese Dinge von Fußballern, aber Tennisspieler? Ich dachte, sie wären verantwortungsvoller“, berichtete die junge Frau, die aber herausfand, dass der „echte“ Bedene in einer Beziehung ist, und zwar mit der slowenischen Sängerin Kimalie.

Manager bestätigt Geschichte

„Ich war schockiert. Dieser Kerl ist verlobt und wollte sich mit mir hinter dem Rücken seiner Verlobten treffen. Er war sehr offen darüber, er hat zugegeben, dass sie Schwierigkeiten hätte, ihn spielen zu sehen, sodass er mit anderen Frauen redet, wenn er weg ist.“ Die junge Frau wurde noch skeptischer, als Bedene auf ein Treffen drängte, obwohl dieser zwölf Stunden später in Monte Carlo in der zweiten Runde gegenRafael Nadalspielen sollte. Sie sagte ihm wegen Migräne ab und ging stattdessen an die Presse. Als der „Mirror“ Aljaz Bedene auf die Geschichte ansprach, fiel dieser aus allen Wolken. Der Weltranglisten-58. wollte dies zunächst nicht glauben, ehe bei ihm der Groschen fiel und er seinen Zwillingsbruder anrief.

Bedenes Manager bestätigte gegenüber dem „Mirror“ diese Geschichte. „Für mich ist das verrückt. Andraz hat die Linie hier überschritten. Es ist eine Sache, versuchen vorzugeben, der Bruder zu sein, um ein Mädchen zu bekommen, aber dies in dieser Länge zu tun, war sehr dumm. Ich kenne Aljaz seit neun Jahren. Er hat in unserem Haus gelebt. So ist er überhaupt nicht. Ich wusste nicht, dass Andraz mit ihm in Monte Carlo ist, aber das riecht einfach nach Andraz“, erzählte der Manager. Aljaz Bedene, gebürtig aus Slowenien, ist seit einiger Zeit britischer Staatsbürger und wohnt mit seiner Verlobten in Hertfordshire. „Wir wollen hier unser Traumhaus kaufen. Wir wollen hier Kinder haben“, erzählte Bedene im vergangenen Sommer.

von tennisnet.com

Montag
25.04.2016, 13:24 Uhr