tennisnet.comATP › Erste Bank Open Vienna

ATP Wien: Karen Khachanov und Grigor Dimitrov machen kurzen Prozess

Zum Abschluss des ersten Hauptfeld-Tages hat es beim ATP-500-Turnier in Wien zwei Favoritensiege gegeben. Sowohl Karen Khachanov als auch Grigor Dimitrov setzten sich in zwei Sätzen durch.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 21.10.2019, 22:35 Uhr

Karen Khachanov in Wien
© GEPA
Karen Khachanov

von Nikolaus Fink aus der Wiener Stadthalle

Der eine US-Open-Halbfinalist hatte den Platz gerade erst als Sieger verlassen, da kam bereits der nächste auf den Center Court der Wiener Stadthalle. Nach Matteo Berrettini wollte nun also auch Grigor Dimitrov die erste Hürde in Wien nehmen und in die zweite Runde einziehen - um somit in ebenjener für ein Duell der beiden New-Yorker-Semifinalisten zu sorgen.

Gesagt, getan. Dimitrov ermöglichte dem bosnischen Qualifikanten Damir Dzumhur beim 6:3 und 7:5-Erfolg zwar drei Breaks, schaffte seinerseits aber deren fünf und zog letztlich ungefährdet in die nächste Runde ein. "Spielerisch war heute noch nicht alles perfekt. Am besten war heute sicherlich meine Beherrschung auf dem Platz", meinte Dimitrov nach dem Sieg. Gegen Berrettini wird sich der Bulgare aber dennoch ordentlich steigern müssen.

Khachanov übersteht Schwächephase in Satz zwei

Beschlossen wurde das Programm am Center Court von Karen Khachanov und Hubert Hurkacz. Eine Überraschung des Polen schien vor Beginn des Matches durchaus realistisch, doch der in Wien an Position zwei gesetzte Khachanov spielte phasenweise Weltklassetennis und gewann die Partie mit 6:4 und 7:6 (3).

Selbst von einer kurzen Schwächephase im zweiten Satz, als Hurkacz zwei Breaks aufholte und beim Stand von 3:5 sogar einen Matchball abwehrte, ließ sich der Russe nicht aus der Ruhe bringen und ging schlussendlich als verdienter Sieger vom Platz. In der nächsten Runde trifft der Weltranglistenneunte auf Marton Fucsovics, der sich früher am Tag gegen Lorenzo Sonego in zwei Sätzen behauptet hatte.

Der erste Hauptfeld-Tag des ATP-Turniers in Wien ist somit auch 2019 bereits wieder Geschichte. Am Dienstag werden die österreichischen Fans dann zum ersten Mal vollumfänglich auf ihre Kosten kommen. Dominic Thiem bekommt es nicht vor 17:30 Uhr vor ausverkauftem Haus mit Jo-Wilfried Tsonga zu tun.

Der Spielplan für Dienstag

Das Einzel-Tableau in Wien

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Dimitrov Grigor
Karen Khachanov

Hot Meistgelesen

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

28.11.2020

ATP-Geldrangliste: Dominic Thiem kurz vor Einzug in die Top 10

27.11.2020

ATP: Jannik Sinner lobt Rafael Nadal, kritisiert Alexander Zverev

27.11.2020

Daniil Medvedev: Wer kann den "Wahnsinn" stoppen?

28.11.2020

Comeback von Juan Martin del Potro: "... dann werde ich mich aus Liebe zum Tennis weiterhin selbst belügen"

von Nikolaus Fink

Montag
21.10.2019, 22:34 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.10.2019, 22:35 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Dimitrov Grigor
Karen Khachanov