Die Tenniswelt verneigt sich vor Andy Murray

Nach dem Triumph des Schotten in der O2-Arena nehmen die Glückwünsche fast kein Ende.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 21.11.2016, 00:00 Uhr

LONDON, ENGLAND - NOVEMBER 20: Andy Murray of Great Britain lifts the trophy following his victory during the Singles Final against Novak Djokovic of Serbia at the O2 Arena on November 20, 2016 in London, England. (Photo by Julian Finney/Getty Imag...

Was für ein zweites Halbjahr 2016 von Andy Murray - und was für ein Abschluss bei jener Veranstaltung, wo dem Lokalmatador bis dato in seiner Karriere der große Erfolg versagt geblieben ist. Kein Wunder also, dass sich KollegInnen aus der Tennis-Szene und mehr via Twitter beim Weltranglisten-Ersten gemeldet haben.

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von Jens Huiber

Montag
21.11.2016, 00:00 Uhr