Angelique Kerber und Co. rutschen ab – Alexander Zverev erstmals unter Top 40

Alexander Zverev und Dustin Brown verbessern sich im ATP-Ranking.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.06.2016, 08:48 Uhr

PARIS, FRANCE - MAY 25: Alexander Zverev of Germany in action during the Men's Singles first round match against Pierre-Hughers Herbert of France on day four of the 2016 French Open at Roland Garros on May 25, 2016 in Paris, France. (Photo by Clive...

Nach ihrem Erstrunden-Aus in Paris ist Australian-Open-SiegerinAngelique Kerberin der WTA-Weltrangliste zurückgefallen. Die Kielerin liegt hinter Finalverliererin Serena Williams (USA), Roland-Garros-Champion Garbine Muguruza (Spanien) und Agnieszka Radwanska (Polen) auf Platz vier. Auch die Olympia-Kandidatinnen Andrea Petkovic (Darmstadt/33.), Annika Beck (Bonn/41.), Laura Siegemund (Metzingen/42.), Anna-Lena Friedsam (Neuwied/52.) und Sabine Lisicki Berlin (63.) rutschten ab.

Bei den Männern setzteAlexander Zverevmit seinem Drittrunden-Einzug in Paris seinen Aufwärtstrend fort. Der 19 Jahre alte Hamburger steht als 38. erstmals unter den besten 40 Spielern der ATP-Tour. Zurück unter den Top 100 ist Dustin Brown (Winsen/Aller), dernach seinem Sieg beim Rasen-Challenger in Manchesterauf Platz 86 liegt. In Führung liegt weiterhin French-Open-Sieger Novak Djokovic (Serbien) vor seinem Finalgegner Andy Murray (Großbritannien).

Hier findet ihr die ATP-Einzel-Weltrangliste.

Hier findet ihr die ATP-Doppel-Weltrangliste.

Hier findet ihr die WTA-Einzel-Weltrangliste.

Hier findet ihr die WTA-Doppel-Weltrangliste.

von tennisnet.com

Montag
06.06.2016, 08:48 Uhr