Frankreichs Tennisverband suspendiert Paire, Mladenovic und Garcia

Frankreichs Trio wird für das Verhalten bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro bestraft.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 28.08.2016, 11:44 Uhr

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - AUGUST 06: Caroline Garcia and Kristina Mladenovic of France in their doubles match against Misaki Doi and Eri Hozumi of Japan on Day 1 of the Rio 2016 Olympic Games at the Olympic Tennis Centre on August 6, 2016 in Rio de J...

Die Auftritte beim olympischen Tennisturnier in Rio de Janeiro haben ein Nachspiel fürBenoit Paire,Kristina MladenovicundCaroline Garcia.Das Trio wurde vom französischen Tennisverband wegen „unakzeptabler Einstellung“ vorläufig suspendiert, bis am 24. September eine endgültige Entscheidung getroffen wird. „Die Spieler haben dem Ansehen des Verbandes geschadet und das Image des Tennissports in Verruf gebracht”, teilte der Verband mit und drohte sogar mit dauerhafter Suspendierung.Paire soll bei den Olympischen Spielen Teamregeln gebrochen haben und sich abfällig über Olympia geäußert haben.Nach seinem Ausscheiden in der zweiten Runde wurde er aus Frankreichs Olympia-Mannschaft geworfen.

Mladenovic und Garcia unverzichtbar für Frankreich

Mladenovic und Garcia, die im Doppel als große Favoritin auf eine Medaille ins Rennen gingen, schieden in Rio de Janeiro völlig überraschend in der ersten Runde aus. Mladenovic schob danach dem französischen Tennisverband den Schwarzen Peter zu.„Vielen Dank an unseren inkompetenten Verband“, giftete die 23-Jährige in einem ihrer Tweets.Der Grund: Es hatte Wirrwarr um das Teamdress gegeben. Mladenovic und Garcia hatten anscheinend nicht gewusst, dass sie in der gleichen Farbe spielen mussten, sodass Mladenovic ihrer Freundin mit einem Ersatzdress aushelfen musste.

Die vorläufige Sperre bedeutet für Paire, dass er auf keinen Fall für das Davis-Cup-Halbfinale in Kroatien zur Verfügung stehen kann. Allerdings hat Paire noch kein Davis-Cup-Match bestritten und wäre vermutlich ohnehin nicht nominiert worden. Anders stellt sich die Lage bei Mladenovic und Garcia dar, die im Doppel die Weltranglistenplätze drei und vier belegen. Frankreich spielt am 12./13. November in Straßburg um den Fed-Cup-Titel gegen Tschechien. Mladenovic und Garcia wären für ihr Team sowohl im Einzel als auch im Doppel unverzichtbar. Zudem wurde mitgeteilt, dass das Trio während der Zeit der vorläufigen Suspendierung keine Hilfe vom Verband erhalten werde.

von tennisnet.com

Sonntag
28.08.2016, 11:44 Uhr