Aufschlag in Liga 6 - NHL-Crack greift zum Tennisschläger

In der sechsten Liga des Kärntner gibt es in diesem Sommer eine Mannschaft mit prominenter Besetzung.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 18.06.2019, 07:27 Uhr

Michael Raffl (Philadelphia Flyers) spielt auch Wettkampftennis
© Getty Images
Michael Raffl (Philadelphia Flyers) spielt auch Wettkampftennis

Bastian Schweinsteiger, der deutsche Fußball-Weltmeister von 2014 und vielfache deutsche Fußballmeister mit dem FC Bayern München, hätte eine Karriere als Skifahrer gewählt. So er nicht so gut gegen den Ball getreten hätte. Fritz Dopfer andererseits, deutsches Ski-Ass mit österreichischen Wurzeln, trifft einen Tennisball dem Vernehmen nach ganz ausgezeichnet. So gut, dass er für die Herren-Mannschaft des TC Schongau in der bayerischen Bezirksklasse 2 als Topspieler angetreten ist.

Ambitionen im Tennissport hegen allerdings auch einige Herren, die ansonsten ihre Erfolge auf dem Eis feiern. Allen voran Michael Raffl, derzeit in Diensten der Philadelphia Flyers. Der wird am kommenden Wochenende in der sechsten Kärntner Tennisliga für den TC Fresach sein Debüt geben, voraussichtlich an der Seite von Bruder Andreas, der für Salzburg in der österreichischen ersten Liga spielt. Damit nicht genug: Mit Lukas Herzog, Alexander Rauchenwald und Andreas Kristler stehen möglicherweise drei weitere Cracks aus der obersten rot-weiß-roten Eishockey-Etage auf dem Spielberichtsbogen.

Auch Beat Feuz und Matthias Mayer schlagen auf

Eigentlich wollten die Kufen-Cracks ein eigenes Team gründen, wie die Kleine Zeitung berichtet. Dann aber konnte Teammanager Andreas Rapokoi, ein ehemaliger Baskteball-Spieler, Raffl und Co. überzeugen, für den TC Fresach anzutreten. Dem Tennissport ist der 30-jährige Michael Raffl seit Jahren verbunden - als Teil des Sommerprogramms in der langen NHL-Pause.

Kärnten scheint im Übrigen ein guter Boden für Experimente dieser Art sein: Auch Ski-Abfahrts-Weltmeister Beat Feuz und der zweifache Olympiasieger Matthias Mayer werden in diesem Sommer wettkampfmäßig zum Schläger gegriffen haben.

Hot Meistgelesen

04.07.2020

Weindorfer mit klarer Ansage in Sachen Alexander Zverev

06.07.2020

ATP gibt Regelung für Rankings bekannt: Rafael Nadal der große Gewinner?

05.07.2020

Wimbledon 1992 - Als Andre Agassi endlich sein erstes Grand-Slam-Turnier gewann

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

06.07.2020

Roger Federer vermisst Wimbledon: "Hat mir alles gegeben"

von tennisnet.com

Dienstag
18.06.2019, 09:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.06.2019, 07:27 Uhr