tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Austragung der Peugeot HTT Finals rückt näher

Glaubt man den Statements diverser politischer Entscheidungsträger, dann könnte die 31. Auflage der ...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 07.12.2021, 23:18 Uhr

Glaubt man den Statements diverser politischer Entscheidungsträger, dann könnte die 31. Auflage der Peugeot HTT Finals 2021 am kommenden Dienstag den 14. Dezember doch noch über die Bühne gehen. Der finale Showdown der Top 8 Singlespieler und der acht erfolgreichsten Doppel-Teams der heurigen Saison hätte eigentlich bereits von 20. bis 27. November stattfinden sollen, musste aber Lockdown bedingt zum ursprünglichen Termin abgesagt werden. Die Details zum 68igsten und letzten Saison-Event der Peugeot Hobby Tennis Tour soll es am morgigen Feiertag geben. Ein Bericht von C.L

img_0825

Politische Aussagen des Tages geben Anlass zur Hoffnung

Eigentlich war die 31. Ausgabe der Peugeot HTT Finals ja bereits für den November letzten Jahres geplant. Corona sorgte damals bereits zu Beginn des Monats für einen insgesamt sieben Monate andauernden Lockdown und ein frühes Aus für das große “season finale” der Peugeot Hobby Tennis Tour. Der verdammte Virus ist auch ein Jahr später immer noch da, die Pandemie weiter ein existentes Problem und die erwähnte 31. Auflage der Peugeot HTT Finals auch 2021 längst noch nicht in trockenen Tüchern. Immerhin gibt es nach dem heutigen Dienstag und den politschen Aussagen des Tages aber mehr als nur einen Funken Hoffnung auf einen sportlichen Abschluss der 32igsten Saison der HTT-Geschichte seit 1990.

img_3761

176 HTT-Einzelturniere in der Pandemie ohne einen einzigen Corona-Fall

Laut letzten Informationen wird es also möglich sein, das am 19. November abgesagte und auf 14. Dezember verschobene HTT Saisonfinale der Top 8 ab kommenden Dienstag auszutragen. Mit Restriktionen, die zur Stunde noch nicht feststehen und am morgigen Feiertag von der Poltik festgelegt werden, sollte dem Tennis-Spektakel der besten Hobby-Tennis-Spieler Österreichs im UTC La Ville nichts mehr im Wege stehen. Seitens des Veranstalters und des gastgebenden Vereins dem UTC La Ville werden sämtliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen, die im Übrigen auch in der Vergangenheit bei HTT-Turnieren für reibungslose – und vorallem krankheitsfreie – Abläufe gesorgt haben. Insgesamt hat die Peugeot Hobby Tennis Tour seit Beginn der Pandemie 176 Einzelturniere ohne einen einzigen Corona-Fall abgewickelt, mit dem Generali Race to Kitzbühel 2021 an die 200 Covid lose Veranstaltungen über die Bühne gebracht.

img_0993

Restriktionen noch fraglich

Somit wartet die HTT-Szene gespannt auf den anstehenden Feiertag, an dem die Entscheidung fallen wird, in welchem Rahmen die Peugeot HTT Finals 2021 in Szene gehen können. Welche Voraussetzungen müssen die Stars des Turniers erfüllen, was hat man seitens der Organisation zu beachten, und wie können die Matches vor Ort ablaufen? Die Spieler selbst können sich schon mal darauf einstellen, dass es am kommenden Dienstag um den wichtigsten und prestigeträchtigsten Titel des Jahres losgehen wird.

Hot Meistgelesen

16.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev: "Nicht fair, dass jemand herkommt und nicht spielen kann"

01.02.2017

Federer: "Der Zeitpunkt ist gekommen"

18.01.2022

Australian Open: Medvedev und Rublev starten souverän, Ruud zieht zurück

20.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev auf Kollisionskurs mit Rafael Nadal: "Dürfen auf ihn nicht vergessen"

21.01.2022

Australian Open: Berrettini schlägt Alcaraz in Wahnsinns-Match!

von Claus Lippert

Dienstag
07.12.2021, 22:19 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.12.2021, 23:18 Uhr