tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian-Open-Chef Tiley: "Kein Jahr, um Rekorde aufzustellen"

Die Vorbereitungen für die Australian Open laufen, der Zeitplan steht - dennoch wird die Auflage 2021 anders werden als in den Jahren zuvor.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 21.12.2020, 08:31 Uhr

Ein derart volles Stadion wird es bei den Australian Open 2021 wohl nicht zu sehen geben
Ein derart volles Stadion wird es bei den Australian Open 2021 wohl nicht zu sehen geben

Der 8. Februar steht nun als Beginn für das erste Grand-Slam-Turnier des neuen Jahres, drei Wochen später als geplant. Vor allem, um eine Quarantäne-Zeit in Melbourne einzubauen: Vom 15. bzw. 16. Januar an sollen die Spieler zwei Wochen lang nur zwischen Hotel und Anlage pendeln, begrenzte Zeit zum Trainieren haben und zunächst erst mal denselben Trainingspartner. Die Qualifikation soll indes vom 9. bis 13. Januar in Dubai stattfinden./

Die Topspieler hätten alle zugesagt, erklärte Turnierchef Craig Tiley nun gegenüber australischen Medien. "Alle, inklusive Roger." Auch wenn Tiley einschränkte. "Er hat uns erklärt, dass der 8. Februar für ihn auch besser passe, um sich auf die Australian Open vorzubereiten. Viel wird davon abhängen, wie sein Knie in den kommenden zwei, drei Wochen reagiert."

Federer musste sich 2020 gleich zwei Mal am rechten Knie operieren lassen und hatte kürzlich einige Zweifel an einem Comeback gestreut.

Wie viele Zuschauer werden in Melbourne erlaubt?

Wie es in Sachen Zuschauer aussieht, ist noch unklar. 840.000 Tennisfans haben die Australian Open in 2020 besucht, Tiley rechnet mit einer 50-prozentigen Auslastung in 2021. "Wir gehen davon aus, eine gute Zahl an Fans zu haben. Aber das wird kein Jahr, um Rekorde aufzustellen."

Die Fans werden feste Plätze auf jedem Platz reservieren müssen, Social Distancing soll eingehalten werden. Familien können wohl als Gruppen zusammensitzen.

Der Bundesstaat Victoria, in dem die Australian Open stattfinden, ist seit mehr als 40 Tagen ohne COVID-19-Neuansteckung. Diesen Erfolg will man in Melbourne nicht auf's Spiel setzen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von Florian Goosmann

Montag
21.12.2020, 08:14 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.12.2020, 08:31 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger