tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Dominic Thiem - „Das Finale heute war ein großartiges Match“

Dominic Thiem zeigte sich nach der Fünf-Satz-Niederlage gegen Novak Djokovic im Endspiel der Australian Open 2020 wie gewohnt als fairer Verlierer.

von Robin Huiber
zuletzt bearbeitet: 02.02.2020, 19:34 Uhr

Dominic Thiem hat in Melbourne alles gegeben
© Getty Images
Dominic Thiem hat in Melbourne alles gegeben

Dominic Thiem muss weiter auf seinen ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Sieg warten - auch der dritte Finalanlauf endete für den 26-jährigen Niederösterreicher mit einer Niederlage.Thiem möchte diesen Premierentriumph aber keinesfalls erst dann erringen, wenn die Großen Drei Novak Djokovic, Rafael Nadal und Roger Federer ihre Karriere beendet haben. „Ich bin sehr froh, dass ich mit diesen Jungs auf dem besten Level mithalten kann. Und ich hoffe sehr, dass ich meinen ersten Slam dann gewinne, wenn die sie noch aktiv sind. Weil dann zählt dieser Sieg auch mehr“, erklärte Thiem in seiner Pressekonferenz nach dem vierstündigen Match.

Nachdem Djokovic losgelegt hatte wie die Feuerwehr fand Thiem besser ins Match, musste trotz eines Rebreaks den ersten Satz aber noch mit 6:4 abgeben. In Durchgang zwei zog der Österreicher zunächst davon, diesmal schaffte Djokovic, ab Montag wieder Weltranglisten-Erster, das Comeback. Thiem aber schlug sofort wieder zurück, holte sich seinerseits den zweiten Akt mit 6:4. Nach dem glatt gewonnenen dritten Durchgang hatte Thiem schon fast die Zielflagge vor Augen.

Thiem trauert vergebener Breakchance nach

„Wenn ich etwas anzumerken habe, dann dass ich vielleicht den Breakball zum 2:1 im vierten Satz hätte verwerten können“, führte Thiem aus. „Ich glaube, Novak hatte im zweiten Satz Probleme, aber er hat sich sehr gut erholt. Er hat dann im dritten und vierten Satz richtig stark gespielt. Natürlich hat es hier und da ein paar kleine Fehler gegeben, aber die passieren einfach. Und am Ende war es ein superenger Fünf-Satz-Kampf.“

Auf seine zwei Wettkampfwochen in Melbourne war Dominic Thiem stolz. „Natürlich. Das Finale heute war ein großartiges Match. Wenige ganz kleine Details haben entschieden“, so Thiem. Er freue sich auch darüber, wie er sein Level und die Spannung zwei Wochen lang hatte halten können. „Ich habe keine einfachen Matches gehabt, vor allem nicht nach dem Viertelfinale. Gegen Rafa nach mehr als vier Stunden zu gewinnen, dann zwei Tage später wieder rauszugehen gegen Sascha. Ein unglaublich intensives, enges Match.“

Und am Ende dann eben noch der Fight mit Novak Djokovic, der auch exakt vier Stunden angedauert hat. „Das gibt mit viel Selbstvertrauen für die großen Turniere, die schon bald kommen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

20.02.2020

Roger Federer: Knieoperation und lange Pause!

17.02.2020

Magnus Norman: "Nicolas Massu macht mit Dominic Thiem einen spektakulären Job"

19.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem besiegt Felipe Meligeni trotz Schrecksekunde in drei Sätzen

21.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem nach Comeback-Sieg über Jaume Munar im Viertelfinale

18.02.2020

ATP Rio: 16-Jähriger Carlos Alcaraz mit Monster-Premiere

von Robin Huiber

Sonntag
02.02.2020, 18:22 Uhr
zuletzt bearbeitet: 02.02.2020, 19:34 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic