tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Novak Djokovic nach Sieg über Medvedev zum 9. Melbourne-Titel

Novak Djokovic hat die Australian Open 2021 gewonnen. Nach einer starken Leistung schlug er den Weltranglisten-Vierten Daniil Medvedev letztlich glatt in drei Sätzen. (Hier könnt ihr das Match in unserem Liveticker nachlesen.)

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 21.02.2021, 12:30 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Novak Djokovic
© Getty Images
Novak Djokovic

Dieser Mann ist in Melbourne (fast) nicht zu schlagen: An Ort und Stelle seines ersten Major-Siegs überhaupt (in 2008) holte sich Novak Djokovic seinen mittlerweile neunten Titel „down under“ - und seinen 18. Grand-Slam-Turniersieg überhaupt./

In einem anfangs hochklassigen Match schlug er Daniil Medvedev mit 7:5, 6:2 und 6:2 und brachte dem 25-Jährigen damit nach 20 Siegen in Folge wieder eine Niederlage bei.

Von einer Verletzung war bei Djokovic gar nichts mehr zu sehen. Der 33-jährige Weltranglisten-Erste hatte sich in seinem Drittrundenspiel gegen Taylor Fritz verletzt und stand eigenen Angaben nach kurz vor der Aufgabe, über die genauen Hintergründe schwieg er aber. Im Halbfinale hatte er erklärt, wieder schmerzfrei zu sein. Danach sah es auch im Endspiel aus.

Djokovic holt damit im Grand-Slam-Rennen weiter auf: Roger Federer und Rafael Nadal führen noch mit 20. Major-Titeln, Djokovic lauert mit nunmehr 18 Stück knapp dahinter.

Djokovic bestimmt das Match von Beginn an

Djokovic erwischte einen Traumstart, spielte aggressiv, traf den Ball sauber – im Gegensatz zu Medvedev – und ging schnell mit 3:0 in Führung. Aber Medvedev konterte zum 3:3 und war zum Ende des ersten Satzes der bessere Mann. Djokovic suchte Lösungen, beim 6:5 fand er sie: eine schnelle Vorhand, ein guter Netzangriff, ein langer Return, dazu eine vergebene Chance von Medvedev und eine Vorhand ins Netz – Satzführung für den Djoker.

Medvedev ließ sich davon nicht unterkriegen, schaffte direkt das Break zum Auftakt in Satz zwei, Djokovic aber fand seine Return-Range mehr und mehr – so auch zum 1:1-Ausgleich. Medvedev hingegen streute leichte Fehler ein, Djokovic zog zum 4:1 davon. Und schaffte am Ende noch ein Break zum 6:2 und zur 2:0-Satzführung. Medvedev ließ seinen Frust indes am Schläger aus.

Djokovic zieht Medvedev den Zahn

Medvedev war nun mental angeschlagen, einen Doppelfehler tief ins Netz beim 0:1 quittierte er mit einem verzweifelten „Was tun?“-Blick, einen Spielball konterte Djokovic wieder mit einem starken Return. Und schaffte das frühe Break zum 2:0.

Medvedev fing sich aber, kam beim 4:2 und 15:30 aus Djokovics Sicht noch mal ran, Djokovic holte sich den Spielball mit einem Rückhandkonter genau auf die Linie - und holte die Faust raus, ebenso Coach Goran Ivanisevic nach diesem wichtigen Punkt. Ein langes Rückhandduell danach entschied er für sich zum vorentscheidenden 5:2 und breakte Medvedev anschließend nochmals zum Sieg.

Djokovic und Medvedev tauschen Erinnerungen aus

"Du bist ein großer Sportsmann, ein toller Mensch", lobte Medvedev seinen Gegner und erinnerte an eine Geschichte vor vielen Jahren, als er als noch junger Spieler mit Djokovic trainieren durfte. Er sei viel zu schüchtern gewesen und habe gedacht, Djokovic rede bestimmt kein Wort mit ihm, aber dem war gar nicht so, er habe viel gefragt und erzählt. "Er war Wimbledonchamp, ich die Nummer 500 der Welt. Ich war überrascht, dass er mit mir gesprochen hat als wären wir alte Freunde."

"Wir haben früher mehr trainiert, aber du rufst mich ja nicht mehr an in den vergangenen Jahren", scherzte Djokovic zurück. "Vielen Dank für deine netten Worte. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis du einen Grand-Slam-Titel holst. Wenn du nur hier noch ein paar Jahre damit warten könntest..."

Dann nämlich könnte Djokovic im zweistelligen Bereich landen, was die Siege bei den Australian Open angeht: Der aktuelle Triumph ist bereits der neunte Triumph in Melbourne insgesamt, nach 2008, 2011, 2012, 2013, 2015, 2016, 2019 und 2020.

Medvedev wartet noch auf seinen ersten Sieg bei einem Major. 2019 war er im Finale der US Open in fünf Sätzen gegen Rafael Nadal unterlegen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

15.05.2021

ATP Masters Rom: Im Re-Live - Novak Djokovic dreht Match gegen Stefanos Tsitsipas

14.05.2021

ATP Masters Rom: Regen als Spielverderber - Novak Djokovic gegen Stefanos Tsitsipas am Samstag unter Zugzwang

11.05.2021

ATP-Masters Rom: Die nächste Pleite - was ist mit Diego Schwartzman los?

14.05.2021

Dominic Thiem - Nach der Enttäuschung von Rom nun nach Lyon

12.05.2021

WTA Rom: Halep muss aufgeben - Kerber im Achtelfinale

von Florian Goosmann

Sonntag
21.02.2021, 11:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.02.2021, 12:30 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil