Australian Open: Tauson und Musetti siegen - mit nur 16 Jahren

In der U18-Konkurrenz bei den Australian Open haben sich die Favoriten durchgesetzt.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 26.01.2019, 08:57 Uhr

Clara Tauson
© Getty Images
Siegerin der Juniorinnen-Konkurrenz in Melbourne: Clara Tauson

Bei den Juniorinnen siegte die erst 16-jährige Kanadierin Clara Tauson aus Dänemark mit 6:4, 6:3 über die gleichaltrige und an vier notierte Leylah Annie Fernandez aus Kanada. Tauson verlor nur einen Satz im Laufe des Turniers - den ersten in ihrem Erstrundenmatch gegen die australische Wildcardspielerin Anastasia Berezov.

Clara Tauson ist die Nichte von Michael Tauson, ein ehemaliger dänischer Tennisprofi und Davis-Cup-Spieler, im Jahr 1990 die Nummer 101 der Welt.

Bei den Junioren siegte in einem am Ende dramatischen Match der topgesetzte Italiener Lorenzo Musetti, ebenfalls erst 16 Jahre jung. Gegen den ein Jahre älteren Emilio Nava aus den USA musste er kämpfen, gewann schließlich mit 4:6, 6:2, 7:6 (12) und nutzte hierbei seinen vierten Matchball (und wehrte einen ab).

Hot Meistgelesen

18.01.2020

Australian Open: Dominic Thiem - „Für mich ist die Jarry-Geschichte lächerlich“

18.01.2020

Australian Open: Kyrgios irritiert durch Kommentare von Zverev

15.01.2020

Video von Siegesfeier: Novak Djokovic erregt den Zorn eines kosovarischen Botschafters

18.01.2020

Thomas Muster: "Dominic Thiem geht nicht als Favorit in die Australian Open"

17.01.2020

Australian Open: Auf Daniil Medvedev warten frühe Stolpersteinen

von Florian Goosmann

Samstag
26.01.2019, 08:39 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.01.2019, 08:57 Uhr