Pliskova klaut Strycova Trainer

Karolina Pliskova hat offensichtlich bereits einen neuen Trainer für die kommende Saison gefunden. Sie wird mit dem derzeitigen Trainer von Barbora Strycova zusammenarbeiten, was diese nur wenig erfreut.

von Lukas Zahrer
zuletzt bearbeitet: 20.10.2017, 09:45 Uhr

Pliskova schnappt Strycova (li.) den Trainer weg

Tomas Krupa, Ex-Trainer von Tomas Berdych und seit zwei Jahren im Team von Strycova, soll sich mit Pliskova auf eine Zusammenarbeit geeinigt haben. Laut Strycova wurde der Deal nach den US Open eingefädelt, hinter dem Rücken der Tschechin.

"Unsere Beziehung steht bei Null, wir nennen uns nicht mehr Freundinnen", sagte Strycova gegenüber Idnes.cz. "Als sie mir gesagt hat, dass sie Interesse an meinem Trainer hätte, war ihr Manager schon an ihm dran. Wenig später musste ich übers Telefon erfahren, dass es vorbei ist."

www.facebook.com/permalink.php

Nach dem letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres trennte sich Pliskova überraschend von ihrem Trainer David Kotyza, der früher der Langzeittrainer von Landsfrau Petra Kvitova war und auch Caroline Wozniacki trainierte. Offensichtlich waren unterschiedliche Auffassungen über die Spielstrategie Pliskovas ausschlaggebend für die Trennung.

Strycova gewann in der vergangenen Woche bei den WTA Ladies Linz ihren zweiten Titel auf der Tour. Die 31-Jährige liegt derzeit auf Platz 25 der Singles-Weltrangliste, im Doppel rangiert die gute Allrounderin auf Platz 16. Strycova hat signalisiert, im Zweifelsfall weiterhin mit Pliskova im FedCup spielen zu wollen.

Hot Meistgelesen

16.05.2022

ATP Rankings: Nadal fällt zurück, neue deutsche Nummer zwei

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

18.05.2022

Dominic Thiem: Quiet please, liebe Internetrambos

16.05.2022

ATP Genf: Dominic Thiem unterliegt Marco Cecchinato

16.05.2022

French Open: Gael Monfils wird in Roland Garros fehlen

von Lukas Zahrer

Freitag
20.10.2017, 09:45 Uhr