Billie Jean King Cup: Porsche Team Deutschland trifft auf Brasilien

Das Porsche Team Deutschland bekommt es in der Billie Jean King Cup-Qualifikationsrunde vom 14. bis 15. April 2023 zu Hause mit Brasilien zu tun. Das ergab die Auslosung der ITF am Rande der Billie Jean King Cup-Finals in Glasgow.

von PM
zuletzt bearbeitet: 13.11.2022, 16:37 Uhr

Auf Jule Niemeier können die deutschen Fans wohl auch gegen Brasilien bauen
© Maurer/Zimmer
Auf Jule Niemeier können die deutschen Fans wohl auch gegen Brasilien bauen

„Wir freuen uns sehr, dass wir gegen Brasilien nach längerer Zeit endlich wieder ein Heimspiel haben. Vor heimischen Fans um den Einzug in die Finals zu spielen, ist für die ganze Mannschaft eine tolle Gelegenheit“, sagt Billie Jean King Cup-Kapitän Rainer Schüttler. Deutschland und Brasilien standen sich im Billie Jean King Cup (ehem. Fed Cup) bislang vier Mal gegenüber, zuletzt gewann die deutsche Mannschaft 2020 in Florianópolis mit 4:0.

Sowohl der genaue Austragungsort als auch der Bodenbelag stehen noch nicht fest. Fest steht jedoch, dass die Siegerinnen dieser Begegnung zu den Billie Jean King Cup-Finals reisen dürfen, die im kommenden Jahr wieder im November stattfinden. Auch hier wurde noch kein Austragungsort festgelegt.

Die Schweiz und Australien stehen als diesjährige Finalisten bereits als Teilnehmer für die Billie Jean King Cup-Finals 2023 fest, bei denen insgesamt 12 Teams um den Titel spielen. Hinzu kommen die neun Sieger-Teams der Qualifikationsrunde. Der letzte Platz in den Finals geht an den Gastgeber des Finalturniers. Ist der Ausrichter bereits qualifiziert, wird noch eine Wildcard an ein anderes Team vergeben.

Das Porsche Team Deutschland hatte sich durch einen 3:1-Sieg gegen Kroatien für die Billie Jean King Cup Qualifiers qualifiziert.

Hot Meistgelesen

25.11.2022

Rafael Nadal: "Dann bist du entweder super arrogant oder ein Träumer"

26.11.2022

Davis Cup: Finale! Kanada besiegt Italien mit Berrettini!

25.11.2022

Kampf wird nicht belohnt: Davis-Cup-Team verpasst Halbfinale knapp

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

26.11.2022

Die Top-20-Bilanz: Djokovic überragend, Sinner desaströs

von PM

Sonntag
13.11.2022, 16:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.11.2022, 16:37 Uhr