ATP Buenos Aires: Dominic Thiem gegen Maximilian Marterer ab 23:20 Uhr im Liveticker

Titelverteidiger Dominic Thiem startet am Donnerstag als Topgesetzter beim 250er-Turnier in den Einzel-Wettbewerb in Buenos Aires. Gegner: Maximilian Marterer aus Deutschland. Das Match (ab 23 Uhr) gibt's bei uns im tennisnet-Liveticker! Zum ausführlichen Spielbericht geht's hier.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 15.02.2019, 13:11 Uhr

tennisnet.com Live Ticker[Aktualisieren]

01:10 Uhr

Verabschiedung

Das war's von der Late-Night-Session aus Buenos Aires. Bis morgen!
01:09 Uhr

Thiem im Viertelfinale

Mit seinem zehnten Sieg im zehnten Match ist Thiem weiterhin ungeschlagen in Buenos Aires. Er trifft morgen ab 19 Uhr auf Pablo Cuevas.
01:08 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 6:4

Thiem serviert sicher aus und steht im Viertelfinale. Das Match hätte bereits früher beendet werden können, doch Thiem darf mit seinem Comeback-Match, dem erst vierten in 2019, insgesamt zufrieden sein.
01:03 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 5:4

Wenn du sie vorne nicht machst, bekommst sie eben hinten. Vielleicht noch genervt von der ungenützten Chance lässt sich Marterer wieder breaken.
01:01 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 4:4

Mehr Glück als Verstand für Thiem bei Breakball gegen sich. Er spielt Serve and Volley, Marterer spielt den Return locker an Thiem vorbei, aber auch um wenige Zentimeter zu lang. Thiem stellt auf 4:4.
00:59 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 3:4

Eigentlich war Thiem schon 30:0 vorne, doch mit zwei Vorhand-Fehlern lässt er Marterer wieder ran. Ein Doppelfehler später und er hat sogar einen Breakball!
00:55 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 3:4

Jetzt geht Marterer wieder in Führung. Thiem führt auf seiner Bank Selbstgespräche.
00:51 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 3:3

Erneut schafft Marterer das sofortige Rebreak. Thiem lässt einen Passierball fliegen, der dann doch im Feld landet. Wenig später erwischt Marterer seinen Gegner mit einem herrlichen Kurz-Cross auf dem falschen Fuß. Ein Volleyfehler von Thiem und das Rebreak ist perfekt.
00:46 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 3:2

Thiem schafft erneut das Break, wieder hilft Marterer mit einem Doppelfehler und einem einfachen Fehler beim "Plus eins" mit.
00:44 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 2:2

Exzellentes Winkelspiel von Thiem, der in kurzen Momenten seine Weltklasse auf Sand unter Beweis stellt. 0:15.
00:42 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 2:2

Beide machen einen Punkt mit einem Stoppball, drei weitere Ballwechsel entscheidet Thiem für sich. Ausgleich, zu 15.
00:38 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 1:2

Kompromisslos wie zu Beginn des ersten Satzes bringt Marterer sein Spiel zu Null durch.
00:36 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 1:1

Aufschlag-Winner, Lob, aber der dritte sitzt: Marterer schafft das Rebreak. Alles wieder offen.
00:34 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 1:0

Schnelles 0:40. Thiem streut plötzlich Fehler ein, die wirklich nicht sein müssen. Kurzes Schimpfen, weiter geht's.
00:32 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 1:0

Alle guten Dinge sind drei. Die dritte Breakchance im zweiten Satz nutzt Thiem, weil Marterer einen Vorhand-Ball seitlich ins Out setzt. Früher Vorteil für Thiem.
00:30 Uhr

Thiem - Marterer 6:4, 0:0

Chance verpasst. Nächster erfolgreicher Stoppball von Thiem, der jetzt immer mehr die Oberhand gewinnt. Wieder Breakball.
00:28 Uhr

Thiem - Marterer 6:4

Breakball Thiem. Marterer zu fehleranfällig. Körpersprache nicht die beste.
00:27 Uhr

Thiem - Marterer 6:4

Ein kurzes "Bravo" für Marterer, könnte sogar von Thiem gekommen sein. Der Deutsche erwischt seinen Nachbarn nämlich am falschen Fuß und schlägt einen herrlichen Winner.
00:22 Uhr

Zwischenfazit

Thiem reichte ein starkes Return-Game zum Satzgewinn. Marterer war zu Beginn der Partie gar der bessere Spieler, konnte jedoch keine seiner zwei frühen Breakbälle nutzen.
00:21 Uhr

Thiem - Marterer 6:4

Und schon ist der erste Satz entschieden. Thiem fühlt sich merklich wohler, steht jetzt bei jedem Schlag perfekt und verteilt seine Bälle geschickt. Marterer ohne Chance.
00:19 Uhr

Thiem - Marterer 5:4

Herrliches Sandplatz-Tennis von Thiem, der seine erste richtige Chance am Schopf packt. Er findet die richtige Dosis an Risiko und zwingt Marterer zwei Mal zu Fehlern. Break zu einem ganz wichtigen Zeitpunkt.
00:17 Uhr

Thiem - Marterer 4:4

Der Return von Thiem verspringt unglücklich, Marterer lässt gleich einen Doppelfehler folgen. 0:30.
00:15 Uhr

Thiem - Marterer 4:4

Eine wilde Rückhand von Thiem, bei der das Timing nicht passte. Zwei Service-Winner bringen aber den Ausgleich.
00:14 Uhr

Thiem - Marterer 3:4

Thiem leistet sich einen Überkopf-Fehler an der Grundlinie, weil er dem Ball zu viel Slice mitgeben will. Macht den Fehler aber schnell wett. 30:15.
00:11 Uhr

Thiem - Marterer 3:4

Marterer gelingt der bisherige Schlag des Matches: In voller Bedrängnis spielt er eine defensive, kurz gespielte Rückhand, die den heranstürmenden Thiem völlig überrascht. Klares Aufschlagspiel nach 0:15.
00:08 Uhr

Thiem - Marterer 3:3

Thiem merkt, dass Marterer in den Rallys gut mitgeht. Daher nimmt er ihm etwas den Rhythmus, spielt einen Stoppball und kommt selbst ans Netz. Siehe da: Love-Service-Game.
00:06 Uhr

Thiem - Marterer 2:3

Thiem macht immerhin zwei Punkte bei gegnerischem Aufschlag, mehr aber auch nicht. Noch keine Breakchancen für den 25-Jährigen.
00:02 Uhr

Thiem - Marterer 2:2

Marterer am Drücker, Thiem nur am Verteidigen. Doch der Duetsche übertreibt es ein wenig mit dem Risiko und schlägt einen leichten Ball ins Netz. Ein Rückhand-Winner später und Thiem gleicht aus.
00:00 Uhr

Thiem - Marterer 1:2

Die erste Chance vergibt Marterer mit einem zu ambitionierten Longline-Rückhandball, der im Netz landet. Den zweiten macht Thiem, indem er seinem guten Service nachgeht, zunichte. Einstand.
23:59 Uhr

Thiem - Marterer 1:2

Thiem mit zwei unerzwungenen Fehlern und einem Doppelfehler schnell in Bedrängnis. Zwei Breakchancen Marterer!
23:56 Uhr

Thiem - Marterer 1:2

Thiem ändert bereits seine Position beim Return, steht jetzt deutlich näher an der Grundlinie. Bringt aber auch nix, Marterers Aufschläge sind zu gut. Erneut zu Null zum 2:1.
23:55 Uhr

Thiem - Marterer 1:1

Marterer spielt den Return ins Feld, will dann aber, dass Lahyani den Abdruck von Thiems zweiten Aufschlag überprüft. Der Schwede denkt aber nicht daran, von seinem Stuhl zu kommen und verwehrt ihm die "Challenge". Etwas strenge Entscheidung, aber wohl die richtige. 1:1.
23:52 Uhr

Thiem - Marterer 0:1

Ein Aufschlag landet nahe der T-Linie, Schiedsrichter Mohamed Lahyani kommt von seinem Sessel und gibt den Ball aus. Thiem leistet sich darauf einen unnötigen Vorhand-Fehler und muss über Einstand.
23:51 Uhr

Thiem - Marterer 0:1

Marterer macht Druck auf Thiems Rückhand, dieser wehrt sich aber erfolgreich. Beim Netzangriff überrascht er seinen Gegner mit einem kurzen Ball, Marterer bringt den Halbvolley nicht übers Netz. 40:15
23:48 Uhr

Thiem - Marterer 0:1

Es ergeben sich erste längere Ballwechsel, in denen Marterer die Oberhand behält. Ein Service-Winner später, und Marterer stellt - zu Null - auf Eins zu Null.
23:41 Uhr

Nächster Gegner

Der Sieger der heutigen Partie darf im Viertelfinale spielen. Dort wartet Pablo Cuevas, der Joao Sousa, der Nummer fünf der Setzliste, heute Nachmittag keine Chance ließ und mit 6:4, 7:5 gewann.
23:39 Uhr

Vor dem Match

Beide Spieler haben den Court betreten und wärmen sich aktuell auf. Thiem hat den Münzwurf gewonnen und sich für Rückschlag entschieden.
23:37 Uhr

Buenos Aires

Für alle, die es nicht wissen: Das Turnier in Buenos Aires zählt zur 250er-Kategorie. Soll heißen: Für einen Turniersieg gibt es 250 Punkte für die Rangliste. Der Belag ist Sand.
23:35 Uhr

Dominic Thiem in Buenos Aires

Im Jahr 2018 gewann Thiem das Turnier in Buenos Aires und feierte bereits seinen zweiten Triumph nach 2016. Aktuell steht er bei elf Titel, Marterer kann sechs Challenger-Titel aufweisen.
23:30 Uhr

Vor dem Match

Der Court Guillermo Vilas wird noch in Form gebracht, vor wenigen Minuten wurde David Ferrer aus Buenos Aires verabschiedet. Zur Zeit sind noch keine Spieler zu sehen, wohl aber ein Verrückter, der mit einem Golf-Kart über den Platz rast und ihn dabei abzieht. Sieht allerdings mehr nach Mario Party aus.
23:28 Uhr

Thiem in 2019

Thiem startete ebenfalls mit einer Niederlage in die neue Saison, ebenfalls in Doha, auch bei ihm hieß der Gegner Pierre Hugues-Herbert. In Melbourne schlug er Benoit Paire in Runde eins in einem Fünfsatzkrimi, ehe er gegen Alexei Popyrin aufgeben musste.
23:26 Uhr

Marterer in 2019

Marterer kassierte zum Saisonauftakt in Doha eine Niederlage gegen Pierre-Hugues Herbert, ehe er sich für das Turnier in Auckland qualifizierte. Bei den Australian Open schlug er Gleb Sakharov glatt, ehe gegen Lucas Pouille in vier Durchgängen Endstation war.
23:23 Uhr

H2H: Thiem 1-0 Marterer

Thiem führt im direkten Vergleich mit 1-0 - die einzige Begegnung der beiden gewann Österreichs Nummer eins im Jahr 2017 beim Rasenturnier in Halle.
23:22 Uhr

Maximilian Marterer

Der heutige Gegner heißt Maximilian Marterer, kommt aus Deutschland, und hält den Schläger in seiner linken Hand. Der 23-Jährige steht derzeit auf Rang 85 im ATP-Ranking und setzte sich in der ersten Runde gegen den Argentinier Facundo Bagnis mit 6:4, 6:2 durch.
23:20 Uhr

Thiem im Doppel stark

Bereits zwei Matches in den Beinen hat Thiem im Doppel. Dort tritt er gemeinsam mit Lokalmatador Diego Schwartzman an und hat mit Siegen über Lopez/Cuevas und Carballes Baena/Jaziri bereits das Halbfinale erreicht.
23:19 Uhr

Vor dem Match

Schönen guten Abend aus Buenos Aires! Dominic Thiem kehrt nach nicht ganz einem Monat auf die ATP-Tour zurück. Er scheint seine gesundheitlichen Probleme weggesteckt zu haben und spielt nach seiner Aufgabe bei den Australian Open wieder ein Einzel-Match.
Dominic Thiem
© Getty Images
Dominic Thiem startet in Buenos Aires als Titelverteidiger

Thiem weilt schon einige Tage in Argentinien - Akklimatisierung ist das Stichwort. Nach seiner Aufgabe in Runde zwei der Australian Open hat sich der Lichtenwörther komplett durchchecken lassen und will endlich fit in die Saison starten, die mit drei Niederlagen beim Einladungsturnier in Abu Dhabi begann, gefolgt vom Erstrunden-Aus in Doha.

Gegen Maxi Marterer, aktuell die Nummer 85 der Welt, führt Thiem im direkten Vergleich mit 1:0 - die einzige Begegnung der beiden gewann Österreichs Nummer eins im Jahr 2017 beim Rasenturnier in Halle/Westfalen. Marterer, der vom deutschen Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann gecoacht wird, hat in Runde eins Facundo Bagnis besiegt.

In Buenos Aires ist Thiem der Titelverteidiger. Im Doppel hat der Österreicher mit Diego Schwartzman bereits das Halbfinale erreicht. Neu an Bord ist im Team Thiem der chilenische Davis-Cup-Chef Nicolas Massu, der schon während der letzten Tage mit dem 25-jährigen Lichtenwörther auf dem Platz gestanden hat. Chefcoach Günter Bresnik ist auf der Suche nach einem Tour-Begleiter für seinen Schützling also fündig geworden.

von tennisnet.com

Donnerstag
14.02.2019, 23:19 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.02.2019, 13:11 Uhr