tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Carlos Moya über Nadal-Absagen: "Kann sich kein Grand Slam leisten, wenn er nicht bei 100% ist"

Carlos Moya hat über die Hintergründe der überraschenden Absagen seines Schützlings Rafael Nadal für Olympia und Wimbledon gesprochen. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 22.06.2021, 08:00 Uhr

Carlos Moya hat über die jüngsten Entscheidungen seines Schützlings gesprochen
Carlos Moya hat über die jüngsten Entscheidungen seines Schützlings gesprochen

"Die Sandplatztour war sehr hart, mit einer Menge physischem und mentalem Druck. Rafa beendete sie erschöpft", erklärte Carlos Moya gegenüber dem spanischen Fernsehen. Sein Schützling, der 20-fache Grand-Slam-Sieger Rafael Nadal, würde sich nun eine wohlverdiente Auszeit nehmen, um dann in voller Stärke wieder auf die Tour zurückkehren zu können, erklärte der Übungsleiter. 

Denn die Ausrichtung des spanischen Ausnahmekönners, sie ist eine lanfristige, wie Moya betonte: "Dies ist ein Marathon, ein Langstreckenrennen, bei dem harte Entscheidungen getroffen werden müssen, und er hat sich überlegt, dass es am besten ist, aufzuhören, um voller Kraft zurückzukommen." Das sei auch unerlässlich für die Ansprüche des Mallorquiners: "Er kann sich kein Grand Slam leisten, wenn er nicht bei 100% ist."

Niederlage gegen Djokovic kein Grund

Dies rühre vorrangig daher, dass der Erwartungsdruck auf den 35-Jährigen ein enorm hoher sei, wie Moya erklärte: "Aufgrund dessen, was sein Image impliziert, seines Prestiges und des Mensches, der er ist", so Moya. Zudem sei die Pause eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, wie der Trainer betonte: "Rafa hat vor zwei Jahren einen Punkt großer mentaler Erschöpfung erreicht, aus dem es sehr schwer war, herauszukommen, und jetzt hat er interpretiert, dass er wieder kurz davor war." 

Keinen Einfluss auf die Absagen hätte gemäß des Spaniers die überraschende Niederlage gegen Novak Djokovic bei den French Open 2021 gehabt: "Die Niederlage hat nicht so sehr betroffen wie die Tatsache, dass es eine Woche weniger als üblich war, um sich für Wimbledon vorzubereiten, sowie den Kontext, in dem wir mit der Pandemie sind." Die spärlich gefüllten Ränge und die Quarantäne in London hätten zusätzlich Einfluss auf die Entscheidung des Spaniers gehabt. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael

Hot Meistgelesen

25.07.2021

ATP Gstaad: Dominic Stricker bricht Rekord von Roger Federer

25.07.2021

Olympia: Daniil Medvedev - "Unter diesen Bedingungen zu spielen, ist ein Witz"

27.07.2021

Elina Svitolina oder Elina Monfils? Nun wissen wir mehr

27.07.2021

Generali Open 2021: Alexander Erler schlägt sensationell Carlos Alcaraz

26.07.2021

Olympia 2021: Djokovic schlägt Struff, auch Medvedev weiter

von Michael Rothschädl

Dienstag
22.06.2021, 08:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.06.2021, 08:00 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael