"Bitte jemand, der heiß ist!"

Aktuell ist die Zeit der Tennisfilme im Kino! Falls es mal zu einem Streifen über Caroline Wozniacki kommt, hat die ganz genaue Vorstellungen, wer sie spielen soll.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 26.10.2017, 10:58 Uhr

Caroline Wozniacki

Von Florian Goosmann aus Singapur

Es kommt selten genug vor, dass Tennis im Kino stattfindet - 2017 ist es mal wieder so weit. Und das gleich zweifach: Borg/McEnroe läuft bereits in den Lichtspielhäusern, Battle Of The Sexes startet am 23. November.

Ob damit ein Tennisfilm-Boom ausgelöst wird? Man mag es eher bezweifeln, aber falls es denn irgendwann zu einem Film über Caroline Wozniacki kommen sollte, hat diese ganz genaue Vorstellungen, wer sie darstellen soll. Nun, zumindest ungefähre Ideen. "Vielleicht Scarlett Johansson oder Cameron Diaz", antwortete die Dänin nach ihrem Sieg über Simona Halep auf eine entsprechende Frage. Das Wichtigste für Wozniacki schob sie direkt hinterher, mit einem breiten Grinsen. "Die sind beide heiß. Wenn mich jemand spielt, dann jemand Heißes!"

Bedenkt man, dass Wozniacki bereits drei Mal für die Swimsuit-Edition der Sports Illustrated posiert hat, hätte eine andere Antwort auch überrascht.

Hot Meistgelesen

25.09.2022

Rafael Nadal hat sich auch bei den US Open den Bauchmuskel eingerissen

23.09.2022

Laver Cup 2022: Spieler, Spielplan, Ergebnisse, TV, Livestream, Federer-Rücktritt

26.09.2022

ATP Tel Aviv: Dominic Thiem dreht Auftaktpartie gegen Laslo Djere

27.09.2022

Wien und Basel: Mit Thiem, Medvedev, Alcaraz & Co - Stelldichein der Topstars kündigt sich an

25.09.2022

ATP Tel Aviv: Dominic Thiem eröffnet gegen Laslo Djere, Novak Djokovic topgesetzt

von Florian Goosmann

Donnerstag
26.10.2017, 10:58 Uhr