tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Damian Roman peilt wieder “Großes” an

Bei den am heutigen Freitag in der Südstadt beginnenden HTT US Open der Peugeot Hobby Tennis Tour pe...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 03.09.2021, 13:18 Uhr

Bei den am heutigen Freitag in der Südstadt beginnenden HTT US Open der Peugeot Hobby Tennis Tour peilt die Nummer 1 der Szene Damian Roman erneut “Großes” an. Der 39jährige könnte bei der 30. Jubiläums-Ausgabe des prestigeträchtigen und mit 2000 Punkten dotierten Hartplatz-Klassikers seinen vierten HTT US Open Titel nach 2013, 2014 und 2015 gewinnen, und damit eine unglaublich anmutende HTT-Serie mit einem Schlag beenden. Bei den letzten 15 HTT Major-Events gab es nicht weniger als 15 verschiedene Sieger. Eine imposante Statistik die belegt, wie schwierig Vorhersagen vor einem der “big four” HTT-Events tatsächlich sind. Damian Roman könnte als frischgebackener HTT Wimbledonsieger und mit dem Selbstvertrauen des erst vor wenigen Tagen gewonnenen Peugeot Donaufeld Masters Series 1000 Titels nun diese Serie brechen. Ein Bericht von C.L

img_5671

Damian Roman will noch einmal seine persönliche Erfolgsbilanz auf der Peugeot Hobby Tennis Tour aufpolieren

Riskiert man einen Blick in die Statistik-Abteilung der Peugeot Hobby Tennis Tour und auf die Zahlen & Fakten von Damian Roman beim Hartplatz-Grand-Slam-Turnier in der Südstadt, dann sind die Aussichten auf HTT US Open Titel Nr. 4 des HTT Branchen-Primus freilich nicht so rosig. Bei seinen letzten vier Auftritten kam der 26fache HTT Turniersieger mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage nicht mehr über das Viertelfinale hinaus. Der Stolperstein 2021 wäre laut Tableau und Papierform der über den Winter mächtig in Form gekommene nordmazedonische Jungstar Tarik Mustafik. Der Rangliste-Erste aus Rumänien hat allerdings weit mehr als nur das Ende seiner mauen HTT US Open Bilanz seit 2016 im Hinterkopf. Der Altmeister hat mit seinen Erfolgen der vergangenen Wochen und der in der Breite eher schwächlich auftretenden Konkurrenz bei den großen HTT-Turnieren Lunte gerochen, seine Erfolgsbilanzen vor dem Gang in die sportliche Pension noch einmal kräftigst aufzupolieren. Ein weiterer HTT Grand Slam Titel würde sich in dieser persönlichen Erfolgs-Statisitik natürlich gut machen, zumal der 6fache HTT Grand-Slam-Champion natürlich genau weiß, wie man auf den beiden Hartplätzen in der Südsdtadt den Titel holt.

img_0392

Lukas Prüger findet langsam wieder zu seiner Form

Einen vierten HTT US Open Titel Damian Romans nach 2013, 2014 und 2015 möchte allerdings eine Phalanx an spielstarken Herausforderern verhindern. Da wäre an erster Stelle einmal Lukas Prüger, der als Nr. 2 gesetzt seine vierten HTT US Open in Angriff nehmen wird, und erstmals überhaupt den Finaleinzug anstrebt. Zuletzt wurde dem 23jährigen ja ein hartnäckiges Formtief und fehlende Motivation nachgesagt, zwei “Vorurteile”, die der 3fache HTT Erste Bank Open Champion am vergangenen Wochenende beim Peugeot Donaufeld Masters Series 1000 Turnier mit dem Finaleinzug zumindest auf dem Papier widerlegte. Auf HTT Major-Ebene hat Prüger an diesem Wochenende allerdings doch Aufholbedarf. Bei seinen letzten vier Starts kam er bei einem Achtelfinal-Aus nie über das Viertelfinale hinaus. Immerhin ist der Ranglisten-Zweite aber noch amtierender HTT Australian Open Sieger der Peugeot Hobby Tennis Tour.

img_9863

Aussichtsreiches Trio im engeren Favoritenkreis

Das die in die Südstadt angereiste Konkurrenz den vierten HTT US Open Titel von Damian Roman verhindern kann, scheint am ehesten einem aus dem Trio “Gräflinger, Kopf, Wojta” zuzutrauen zu sein. Kärntens HTT-Export Nr. 1 Rene Gräflinger ist bei bisher drei HTT US Open Teilnahmen in den Jahren 2016, 2019 und 2020 und drei Ausrutschern im Viertelfinale noch nie richtig “warm” mit dem Hartplatz-Event am südlichen Stadtrand von Wien geworden, die Klasse zu einem Befreiungsschlag und zum ersten HTT Grand Slam-Karriere-Titel hat der 36jährige Routinier aber allemal. Über die nötige Klasse die man für einen HTT-Major-Erfolg benötigt, braucht man bei Florian Kopf natürlich auch nicht reden. 2020 bei den HTT Australian Open stand er im Finale gegen Lukas Prüger und dicht vor diesem ersten ganz großen Titel. Kaum zu glauben auch, dass Kopf dieser Tage als Nr. 5 gesetzt sein HTT-US-Open-Debüt gibt, und auch erstmals 2021 im Rahmen der Peugeot Hobby-Tennis-Tour zum Schläger greift. Bleibt noch Sebastian Wojta aus dem aussichtsreichen Trio, doch der 18jährige – der bislang eine ganz feine HTT Saison abgeliefert hat – hat wieder einmal gesundheitliche Probleme. Wie man Damian Roman in die Knie zwingt, hat die aktuelle Nr. 16 der HTT Computer-Rangliste zuletzt freilich vor wenigen Wochen bei den HTT Generali Open Kitzbühel gezeigt, als der Jungstar den Altmeister in einer heroischen Tennisschlacht im dritten Satz seines Viertelfinales mit 7:5 bezwingen konnte.

 

 

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von Claus Lippert

Freitag
03.09.2021, 12:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 03.09.2021, 13:18 Uhr