Daniil Medvedev - Auf dem Weg zur neuen Nummer eins?

Nach seinem Sieg bei den US Open fehlen Daniil Medvedev 1353 Zähler auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic. Eine Wachablösung noch in diesem Jahr scheint allerdings utopisch.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 14.09.2021, 19:11 Uhr

Daniil Medvedev ist derzeit der erste Verfolger von Novak Djokovic
© Getty Images
Daniil Medvedev ist derzeit der erste Verfolger von Novak Djokovic

So sehr wie kaum einen anderen Sport zeichnet Tennis die Schnelllebigkeit aus. Selbst nach großen Triumphen bleibt für die absoluten Topstars oftmals kaum Zeit zur Erholung, als jüngstes Beispiel dafür kann Daniil Medvedev nach seinem Titel bei den US Open herangezogen werden: Schon am 24. September geht es für den Russen beim Laver Cup in Chicago weiter.

Punkte sammeln kann der 25-Jährige in Illinois allerdings nicht, dabei wären diese im Rennen um Weltranglistenplatz eins durchaus von großer Bedeutung. Schließlich hat Medvedev nach seinen Vorjahressiegen in Paris-Bercy (1000 Zähler) und London (1500 Zähler) am Ende des Jahres einige Punkte zu verteidigen.

Medvedev schließt Start in Wien aus

"Ich denke, dass es beinahe unmöglich ist", meinte Medvedev daher bei der Pressekonferenz nach seinem ersten Major-Triumph. Schließlich, so der bestens informierte Russe, habe Branchenprimus Djokovic im Gegensatz zu ihm gegen Ende der vergangenen Saison nicht allzu viele Punkte eingeheimst.

Anders als im Vorjahr werde er zudem auch nicht bei den Erste Bank Open in Wien spielen, denn in der gleichen Woche wird auch in St. Petersburg ein Turnier über die Bühne gehen. Aus Verbundenheit zu Russland werde er "definitiv nicht" in der österreichischen Bundeshauptstadt spielen, auch ein Start in seinem Heimatland sei eher unwahrscheinlich.

Indian Wells als Zünglein an der Waage?

Im Gegensatz zum ATP-500-Event in Wien werden in St. Petersburg nur 250 Zähler für den Turniersieg vergeben, große Sprünge in der Weltrangliste würde Medvedev demnach selbst bei einem weiteren Titelgewinn nicht machen.

Zum Zünglein an der Waage könnte nur das in den Herbst verschobene ATP-Masters-1000-Turnier in Indian Wells werden, viel realistischer als eine Wachablösung in der laufenden Spielzeit scheint allerdings ein Großangriff Medvedevs im Jahr 2022: "Es ist in den Gedanken nicht mein erstes Ziel, das dieses Jahr zu erreichen. Wenn ich es eines Tages schaffe, wäre das großartig."

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

25.09.2021

Dominic Thiem zur Trennung von Physio Stober: "Vertrauensbasis zerstört"

25.09.2021

Laver Cup: Roger Federer läuft auf Krücken ein - und kriegt Standing-Ovations

26.09.2021

"Vielleicht mein letzter Laver Cup": Nick Kyrgios reist ab - und beendet seine Saison vorzeitig

25.09.2021

Emma Raducanu trennt sich von ihrem Trainer

25.09.2021

Laver Cup: Europa führt 3:1 - Alexander Zverev verliert Doppel

von Nikolaus Fink

Dienstag
14.09.2021, 19:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.09.2021, 19:11 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil