tennisnet.com Hobby Tennistour

Das exklusivste Hobbytennisturnier Europas steht in den Startlöchern

Nur noch ein einziges Mal schlafen, dann ist es endlich wieder soweit! Das größte, exklusivste und g...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 21.04.2022, 03:18 Uhr

Nur noch ein einziges Mal schlafen, dann ist es endlich wieder soweit! Das größte, exklusivste und glamouröseste Hobbytennis-Turnier Europas geht in eine nächste Runde. Mit der Kick Off Veranstaltung am kommenden Wochenende beim Union Tennis Center La Ville in Wien startend, wird das Generali Race to Kitzbühel in den nächsten drei Monaten in acht Bundesländern mit 13 Top-Events im Breitensport-Segment vorstellig werden, ehe das prestigeträchtigste Hobby-Tennis-Event Österreichs am 30. Juli mit dem großen Finale am Centercourt des ATP Turniers in Kitzbühel traditionell ihren absoluten Höhepunkt finden wird. Und solltest Du jetzt noch überlegen, am Generali Race to Kitzbühel 2022 aktiv teilzunehmen, haben wir nachfolgend ein paar kräftige Argumente für dich. Ein Bericht von C.L

img_4602

Ein unfassbarer Preis wartet auf den Sieger: Ein Cupra Born im Wert von 43.000,– Euro

Mittwoch Nachmittag im Salzburger Stadtteil Schallmoos. Generali Open Kitzbühel Turnierdirektor Alexander Antonitsch chauffiert das Siegerauto des Generali Race to Kitzbühel höchst persönlich in den Innenhof des Autohauses Porsche Salzburg zur anstehenden Foto-Session. Dort stand er dann, prachtvoll und sportlich designed im gleißenden Licht der Salzburger Frühlings-Sonne, der unfassbare Hauptpreis der diesjährigen Generali Race to Kitzbühel Auflage. Ein Cupra Born im Wert von 43.000 Euro, voll elektrisch und voll “cool”, wartet heuer auf den Gewinner oder die Gewinnerin. Und diesmal können sich die echten Hobby-Spieler(innen) ganz große und berechtigte Hoffnungen machen, am 30. Juli die Gamsstadt nach einem spektakulären Final-Auftritt mit dem Siegerauto zu verlassen. In sechs verschiedenen ITN-Kategorien ab dem Rating-Wert 4,0, haben die Hobbytennisspieler(innen) Österreichs die Gelegenheit, sich bei den Quali-Turnieren Punkte für das Race to Kitzbühel zu sichern. Die Top 4 jeder ITN-Gruppe aus den drei Regionen “Ost, Mitte & West” dürfen sich dann in der Kitzbühel-Woche Ende Juli beim großen und allseits beliebten Shootout-Finalturnier im Match-Tiebreak-Modus mit Handicap-System den lukrativen und spektakulären Hauptpreis ausspielen.

img_4591

Viertelfinalisten winkt VIP-Upgrade, den Finalisten mit einem Centercourt-Auftritt zusätzlich der sportliche Höhepunkt ihrer Hobbytenniskarriere

Drei Siege im Finalturnier beim TC Going am Fuße des Wilden Kaisers könnten für die erfolgreichsten “Shootouter” zudem reichen, um mit einem Viertelfinaleinzug seine Finalturnierteilnahme in einen VIP-Status beim ATP 250 Turnier in Kitzbühel abzugraden und zu veredeln. Ein weiteres Argument, sich rasch für das anstehende Kick Off Event oder eines der anderen Bundesländer-Quali-Turniere anzumelden, ist neben dem tollen Hauptpreis aber ganz sicher auch noch die Art und Weise, wie und wo man im Endspiel nach dem Cupra Born greifen kann. Am Centercourt in Kitzbühel, unmittelbar vor dem ATP Finale vor 5000 Zuschauern um ein 43.000 Euro teures Auto zu spielen, das ist wohl weltweit einzigartig, um kein Geld der Welt käuflich erwerbbar, und allen beteiligten Hobbyspielern der Generali Race to Kitzbühel Vergangenheit für immer unvergesslich.

img_4437

“Ich spüre die Gänsehaut von damals noch immer”

Noch heute schwärmen ehemalige Champions vom ausnahmslos größten Tag ihrer Tenniskarriere. “Es war einfach unbeschreiblich. Die Erfahrung zu machen, direkt nach Dominic Thiem am Centercourt zu spielen, ist mit Worten eigentlich nicht zu beschreiben. Als mein Name im Stadion aufgerufen wurde, habe ich mich tatsächlich wie ein ATP Profi gefühlt.Es war einfach ein wahnsinnig stolzer Moment für mich”, beschreibt der Champion von 2019 Manuel Kreidl sein einzigartiges Finalerlebnis. Und auch der Generali Race Sieger von 2020 Lukas Baumgartner gerät immer noch ins Schwärmen, wenn er an damals zurück denkt. “Das Generali Race to Kitzbühel ist einfach eine unglaublich geile Chance für alle Hobbytennisspieler(innen), in einem Stadion mit professionellem Umfeld vor mehreren Tausend Leuten zu spielen. Ich bin nach fast zwei Jahren immer noch unfassbar stolz auf meinen Erfolg, und ich spüre die Gänsehaut von damals noch immer”.

img_5379

Zwei E-Scooter zu je 7.000 Euro für die Gewinner(innen) im Doppel und Startgeschenke von Hauptsponsor Generali für alle Teilnehmer

Auf die Doppel-Spieler wartet heuer im Erfolgsfall erneut jeweils ein E-Scooter im Wert von je 7.000 Euro, dazu natürlich ebenfalls der finale Showdown im Kitzbüheler Tennisstadion am Kapserfeld. Bei allen Qualiturnieren gibt es tolle Startgeschenke von Hauptsponsor Generali, und in jedem Fall tolle Tennismatches mit Hobbysportlern in exakt Deiner Spielstärke. Also! Rasch ran an Dein Handy oder Deinen Laptop, und sichere Dir jetzt entweder über die Generali Open Hompage unter dem Link https://www.generaliopen.com/de/generali-race-to-kitzbuehel/ oder die betreffende nuliga-Seite Deines ÖTV-Landesverbandes Deinen Startplatz beim größten, spektakulärsten und exklusivsten Hobbytennistour Europas.

119465443_950589818755981_1233789992650111576_n

 

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Claus Lippert

Donnerstag
21.04.2022, 01:58 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.04.2022, 03:18 Uhr