Das sagen Roger Federer und Rafael Nadal über Dominic Thiem

Dominic Thiem ist hinter Novak Djokovic, Rafael Nadal und Roger Federer der derzeit beste Spieler der Welt. Was Roger Federer und Rafael Nadal dem Österreicher zutrauen, haben sie in der ServusTV-Doku verraten, die am Montag 29. Juli übertragen wird. 

von Stefan Weger
zuletzt bearbeitet: 19.07.2019, 12:23 Uhr

52 Minuten lang ist die Dokumentation von Servus TV über Österreichs Tennis-Wunderwuzzi Dominic Thiem. Über eine Saison lang wurde er begleitetet. Die Doku endet mit dem Finale in Paris, wo er am Ende Rafael Nadal knapp unterlegen war. 

Nadal - "Es fehlt Dominic nur Zeit"

Während der Dokumentation kommen auch zwei der drei besten Tennisspieler der Welt über ihn zu Wort: Rafael Nadalund Roger Federer. Beide prophezeien Dominic Thiem, dass bald der Tag kommen wird, wo er auf dem Tennisthron sitzen wird. "Das einzige, was er braucht, ist Zeit. Es geht bei ihm nicht mehr darum, was er alles verbessern muss, um die Nummer eins zu sein, sondern es geht wirklich nur mehr darum, wann es passiert."

Nadal sieht sogar Parallelen zu sich selbst: "Wir besitzen beide den Willen, den Punkt so zu spielen, als wäre er der letzte. Nicht nur bei Matches, sondern auch im Training. Er hat das Potenzial, bei jedem seiner Schläge gewaltige Kraft und Speed zu entwickeln, auf eine Art und Weise, die sonst keiner hat."

Federer: "... dann hätten wir eine super Nummer eins"

Und was sagt eigentlich Roger Federer zu Dominic Thiem? Federer kennt Thiem schon sehr lange, wie er selbst sagt. "Ich habe schon, als er noch bei den Junioren war, von ihm erfahren. Mir wurde damals immer gesagt, da kommt einer, der wirklich ein ganz Großer werden kann."

Und in Zukunft? "Vielleicht, wenn Dominic eines Tages Nummer eins wird oder Grand-Slam-Champion: Ja, dann wird er der nächste Tennis-Superstar sein neben anderen Spielern. Das wünsche ich ihm von Herzen. Dann hätten wir eine super Nummer eins und ein netter Typ ist er auch noch, das wäre schön fürs Tennis."

Meistgelesen

19.10.2019

Roger Federer: Karriere danach? "Würde gerne in Rafael Nadals Akademie trainieren"

19.10.2019

Alexander Volkov mit nur 52 Jahren verstorben

18.10.2019

„Karlovic mit Titten“ - Doi-Trainer mit sexistischem Aussetzer

19.10.2019

ATP: Handyverbot bei Nadals Hochzeit auf Mallorca

20.10.2019

ATP Basel: Federer droht frühes Duell mit Wawrinka, Zverev eröffnet gegen Fritz

von Stefan Weger

Freitag
19.07.2019, 13:43 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.07.2019, 12:23 Uhr