Davis Cup Deutschland vs. Brasilien live: Alexander Zverev gewinnt gegen Seyboth Wild - der Ticker im Re-Live

Alexander Zverev hat für die deutsche Führung beim Davis-Cup-Spiel in Brasilien gesorgt. (Zum Spielbericht!)

Nun kann Jan-Lennard Struff gegen Thiago Monteiro nachlegen - hier im Liveticker!

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 05.03.2022, 00:17 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

Alexander Zverev bringt das deutsche Davis-Cup-Team im Qualifikationsspiel gegen Brasilien mit 1:0 in Führung! Nach leichten Startschwierigkeiten besiegt der Weltranglistendritte seinen Kontrahenten Thiago Seyboth Wild nach gut anderthalb Stunden mit 6:4 und 6:2. Unterstützt vom frenetischen Publikum in Rio de Janeiro hielt die Nummer 216 der Welt lange motiviert dagegen und zeigte einige spektakuläre Winner. In den entscheidenden Momenten war Zverev dann aber stets souverän und einfach eine Nummer zu gross. Vor allem im zweiten Satz zeigte Zverev gutes Tennis und war vor allem bei eigenem Service nahezu unantastbar. Nach einer kurzen Pause steht im Parque Olimpico do Rio de Janeiro dann gleich das zweite Einzel dieser Begegnung auf dem Programm. Deutschlands Nummer zwei Jan-Lennard Struff bekommt es mit Brasiliens Topspieler Thiago Monteiro zu tun.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 2:6

Game set and match Zverev! Seyboth Wild setzt noch eine Rückhand hinter die Grundlinie und der erste Punkt für Deutschland ist unter Dach und Fach!

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 2:5

Thiago Seyboth Wild scheint nun selbst nicht mehr an eine Wende zu glauben und Sascha Zverev hat leichtes Spiel, Blitzschnell eilt der Hamburger zum 40:0 und hat somit drei Matchbälle.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 2:5

Und dann geht es plötzlich ganz schnell. Thiago Seyboth Wild baut nun sichtlich ab, produziert viele leichte Fehler und Zverev kann einen Punkt nach dem anderen einsacken. Dann ist auch noch die Netzkante auf der Seite des Deutschen und der Return beim Breakball plumpst unerreichbar hinter das Netz. 5:2, Zverev serviert gleich zum Matchgewinn!

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 2:4

Letztlich ist es mal wieder der Aufschlag, der Zverev über die Ziellinie bringt. Nachdem er zunächst über Einstand musste, bringt Ass Nummer sieben die nächste Chance ein und ein Rückhandfehler des Brasilianers besiegelt das 4:2.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 2:3

Nach zwei Unforced Errors sieht sich Zverev plötzlich einem 15:30 gegenüber. Anschliessend spielt der Deutsche es aber mal wieder ganz stark und punktet zweimal am Netz zum Spielball.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 2:3

Mehrfach verzieht der Brasilianer bei der Behandlung vor Schmerzen das Gesicht, kehrt dann aber doch auf den Court zurück. Alexander Zverev serviert und macht per Smash den Punkt zum 15:0.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 2:3

Jetzt gibt es erstmal eine Unterbrechung. Thiago Seyboth Wild nimmt ein Medical Timeout und lässt sich am rechten Unterarm behandeln.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 2:3

Genau wie im ersten Satz legt Zverev nach dem bestätigten Break erstmal eine schöpferische Pause ein und schenkt das folgende Returnspiel quasi ab. Ohne Probleme und ohne Punktverlust rast Thiago Seyboth Wild zum 2:3.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 1:3

Der erste Aufschlag kommt in dieser Phase bei Zverev kaum. Seyboth Wild hat allerdings nicht mehr die Power des ersten Satzes in seinen Grundschlägen und kann die zweiten Aufschläge des Deutschen nicht attackieren. Es geht über 30:30, dann macht Zverev das Game mit einem Ass und einem konsequenten Vorhandvolley aber doch noch souverän zu.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 1:2

Das ist jetzt wirklich gut vom Deutschen! Auch in der nächsten Rally ist Zverev durchweg am Drücker und zwingt Seyboth Wild letztlich zum Fehler. Der 21-Jährige hat drei Breakbälle gegen sich und leistet sich prompt einen Doppelfehler. Das frühe Break für Zverev ist perfekt!

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 1:1

Ganz starkes Ding! ergattert zunächst den ersten Punkt und blockt dann einen ersten Aufschlag von Seyboth Wild mit der Rückhand mit einem solchen Tempo, dass der Brasilianer nur hinterherschauen kann. 0:30!

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 1:1

Alexander Zverev agiert in diesem zweiten Durchgang etwas offensiver als im ersten. Der Hamburger steht näher na der Grundlinie und sucht bei jeder Möglichkeit den Weg nach vorne. Ass Nummer fünf besiegelt das 1:1.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 1:0

Das Publikum ist nach wie vor voll da und unterstützt den Brasilianer nach Leibeskräften. Seyboth Wild wehrt sich auch energisch und bringt einige starke Angriffsbälle Zverevs zurück, ist letztlich aber gegen einen Smash des Deutschen machtlos. Zverev legt sein viertes Ass nach und stellt auf 30:15.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 1:0

Zverev kämpft sich nochmal auf 40:30 heran, doch dann fliegt dem Deutschen ein Return ins Seitenaus und das erste Spiel geht an Thiago Seyboth Wild.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 0:0

Etwas glücklich macht Thiago Seyboth Wild den ersten Punkt im zweiten Satz. Anschliessend spielt der 21-Jährige es aber ganz souverän runter und schnappt sich drei Spielbälle. Immer wieder macht der Brasilianer mit seiner wuchtigen Vorhand Druck und zwingt Zverev zu Fehlern.

Seyboth Wild - Zverev 4:6, 0:0

Nach einer kurzen Pause geht es auf einem frisch gewässerten Platz in den zweiten Durchgang. Sacha Zverev hatte im ersten Satz mit der Nummer 216 der Welt seine liebe Mühe und Not, war letztlich in den entscheidenden Momenten aber doch souverän. Kann der Hamburger im zweiten Satz dominanter agieren und das DTB-Team in Führung bringen?

Seyboth Wild - Zverev 4:6

Als es drauf ankommt, zeigt die Nummer drei Welt dann mal ihre ganze Klasse. Alexander Zverev serviert nahezu perfekt und wenn Thiago Seyboth Wild überhaupt in den Ballwechsel kommt, geht der Deutsche nach und macht den Punkt schnell zu. Schnell stehen drei Satzbälle bereit und gleich den ersten verwandelt der Hamburger per Ass!

Seyboth Wild - Zverev 4:5

Ganz so schnell geht es dann aber nicht! Zverev bekommt den Return zunächst nicht ins Spiel und kann dann nur noch zuschauen. Seyboth Wild trifft seine knallharte Vorhand zweimal perfekt und reisst das Spiel noch herum. Nur noch 4:5!

Seyboth Wild - Zverev 3:5

Mit einigen unerzwungenen Fehlern bringt sich Thiago Seyboth Wild dann selbst in die Bredouille und muss über 30 beide. Sascha Zverev nutzt die Gunst der Stunde und schnappt sich mit einer krachenden Vorhand longline den ersten Satzball.

Seyboth Wild - Zverev 3:5

Das tut gut! Nach all den engen Service Games zuvor kann nun auch Sascha Zverev mal ein souveränes Aufschlagspiel für sich verbuchen. Der Deutsche eröffnet mit einem schicken Longline-Winner auf der Rückhand und bliebt dann konsequent auf dem Gaspedal. Per Smash bringt er das Spiel zu null durch.

Seyboth Wild - Zverev 3:4

Geschenkt kriegt Zverev hier heute auch gegen die Nummer 216 der Welt definitiv nichts. Thiago Seyboth Wild hat richtig Spass daran, das heimische Publikum immer wieder jubeln zu lassen und dreht richtig auf. Einmal Serve Volley, ein weiteres Ass und noch ein feiner Stopp hinterher und schon steht es nur noch 3:4.

Seyboth Wild - Zverev 2:4

So richtig will Sascha Zverev hier nach wie vor einfach nicht ins Rollen kommen. Bis zum 40:15 sieht das souverän aus beim deutschen Olympiasieger, dann bringt ein Doppelfehler Thiago Seyboth Wild wieder ins Geschäft. Beim zweiten Spielball macht Zverev dann aber im richtigen Moment Druck und setzt einen sicheren Rückhandvolley zum 4:2.

Seyboth Wild - Zverev 2:3

Thiago Seyboth Wild beweist hier auf jeden Fall Mumm und wehrt in diesem Game insgesamt vier Breakbälle jeweils äusserst couragiert ab. Da hat Zverev nicht viele Chancen gehabt und so muss der Deutsche mit ansehen, wie sein Gegenüber letztlich doch noch seinen Aufschlag hält und auf 2:3 verkürzt.

Seyboth Wild - Zverev 1:3

Die Bedingungen sind für beide Spieler nicht ganz einfach. Immer wieder muss Schiedsrichterin Marijana Veljovic das Publikum zur Ruhe auffordern und sowohl Zverev als auch Seyboth Wild müssen regelmässig mit ihren Aufschlägen warten. Beide Spieler vergeben eine weitere Chance zum Spielgewinn und es geht zum dritten Mal über Einstand.

Seyboth Wild - Zverev 1:3

Chance vertan! Beim zweiten Breakball hat Zverev den Winner auf der Kelle und Seyboth Wild schon auf dem falschen Fuss erwischt, doch seine Vorhand bleibt an der Netzkante hängen.

Seyboth Wild - Zverev 1:3

Nach dem schwachen Returnspiel zuvor ist Zverev jetzt wieder voll fokussiert und bringt seinen Kontrahenten gleich in Schwierigkeiten. Der Deutsche kann ein 15:30 ergattern und als Seyboth Wild dann auch noch einen Stoppversuch ins Netz setzt, sind die nächsten beiden Breakmöglichkeiten da!

Seyboth Wild - Zverev 1:3

Erneut hat Zverev einen Breakball gegen sich, aber auch diesmal kann er sich auf seinen Aufschlag verlassen und biegt das Spiel dann noch herum. Richtig souverän ist das nicht, was Zverev bisher zeigt, aber der Hamburger hält immerhin das Break. 3:1!

Seyboth Wild - Zverev 1:2

Hin und wieder muss Sascha Zverev hier die Nerven behalten, wenn zwischen dem ersten und zweiten Aufschlag diverse Tröten auf den Rängen erklingen. Bisher macht der 24-Jährige das relativ cool, allerdings patzt er einmal leicht auf der Vorhand und muss über 30:30.

Seyboth Wild - Zverev 1:2

Jetzt hat dann auch Thiago Seyboth Wild sein erstes Spiel. Zverev ist beim Return ziemlich unkonzentriert, jagt einen Ball nach dem anderen ins Aus und der Brasilianer macht zügig vier Punkte in Serie.

Seyboth Wild - Zverev 0:2

Stark! Genau im richtigen Moment kann Zverev einen Gang hochschalten und findet vor allem seinen ersten Aufschlag, der ihm zwei freie Punkte in Serie einbringt. Die Netzkante verhindert dann zunächst noch den Spielgewinn, wenig später besiegelt aber ein Servicewinner das 2:0.

Seyboth Wild - Zverev 0:1

Thiago Seyboth Wild hat hier auf jeden Fall richtig Bock, dem Publikum was zu bieten. Nach jedem gewonnenen Punkt ballt der 21-Jährige die Faust, immer wieder macht er mit seiner starken Vorhand Dampf. Auch für ihn gibt es gleich die ersten beiden Breakbälle!

Seyboth Wild - Zverev 0:1

Zverev kommt in sein erstes eigenes Service Game dann gut rein und macht den ersten Punkt souverän, lässt sich anschliessend aber erstmals in eine lange Rally verwickeln, die der Brasilianer letztlich dank zweiter wuchtiger Vorhandbälle zum 15:15 für sich entscheidet.

Seyboth Wild - Zverev 0:1

Der junge Brasilianer beginnt nervös und hat nach einem weiteren Rückhandfehler gleich mal zwei Breakbälle gegen sich. Den ersten kann Seyboth Wild mit einem knackigen Ass von 214 km/h noch abwehren, aber dann packt Zverev zu und kann das frühe Break verbuchen, weil sein Kontrahent schon wieder auf der Rückhand patzt.

Seyboth Wild - Zverev 0:0

Die Partie läuft! Thaigo Seyboth Wild bringt den ersten Aufschlag ins Spiel und übernimmt gleich mal die Initiative, peitscht aber eine Rückhand klar ins Aus. Der erste Punkt geht somit an Alexander Zverev.

Auf gehts!

Langsam aber sicher wird es ernst im Olympiapark von Rio! Sascha Zverev hatte beim Münzwurf das Glück auf seiner Seite und hat sich für Rückschlag entschieden. Thiago Seyboth Wild wird das Match in wenigen Augenblicken eröffnen.

Gute Stimmung

Gespielt wird in Rio wenig überraschend auf einem Sandplatz. Bei angenehmen 26 Grad betreten die beiden Mannschaften soeben den Court. Es haben sich einige hundert brasilianische Fans eingefunden, um ihr Team zu unterstützen. Es folgen die Nationalhymnen.

Mammutaufgabe für Wild

Thiago Seyboth Wild geht als krasser Aussenseiter in das zweite Davis-Cup-Einzel seiner Karriere. Der 21-Jährige hat in diesem Jahr erst ein einziges Match auf der ATP-Tour gewonnen. Letzte Woche siegte er in Santiago de Chile gegen den Argentinier Nicolas Kicker, ehe er Zverevs Landsmann Yannick Hanfmann klar unterlag. Im Vorjahr war Seyboth Wild fast ausschliesslich auf der Challenger-Tour unterwegs, konnte dort allerdings auch wenig bewegen. Dennoch nimmt Zverev den Gegner ernst. "Ich habe noch nie gegen ihn gespielt. Aber wir haben schon öfters zusammen trainiert. Er ist ein sehr guter Spieler mit viel Talent", so Deutschlands Nummer eins im Vorfeld der Partie.

Zverev klarer Favorit

Unabhängig von den hohen Wellen, die sein Wutanfall in Acapulco geschlagen hatte, ist Zverev für das deutsche Team natürlich eine Verstärkung und gegen die Nummer 216 der Welt Thiago Seyboth Wild der klare Favorit. Nachdem er 2021 olympisches Gold und die ATP Finals gewonnen hatte, ist der Weltranglistendritte 2022 allerdings noch nicht so richtig in Fahrt gekommen. Bei den Australian Open ging es überraschend schon im Achtelfinale raus, sein einziges Finale verlor Zverev in Montpellier klar in zwei Sätzen gegen Alexander Bublik.

Imagepflege im Davis Cup?

Eigentlich hatte Alexander Zverev zuletzt Abstand vom Davis Cup genommen. Der Hamburger hatte wiederholt das neue Format kritisiert und war bei den letzten Partien nicht im deutschen Team dabei. Dass er nun plötzlich und kurzfristig mal wieder für den DTB aufschlägt, dürfte nicht von ungefähr kommen. Nach dem Eklat in Acapulco, als Zverev nach einem üblen Ausraster in der Vorwoche aus dem Turnier ausgeschlossen wurde, muss der 24-Jährige sein Image dringend wieder ein bisschen aufpolieren.

Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen zur Erstrundenpartie im Davis Cup zwischen Deutschland und Brasilien! In der Qualifikation zur Hauptrunde im September tritt die DTB-Auswahl an diesem Wochenende in Rio de Janeiro an. Im ersten Einzel stehen sich Alexander Zverev und Thiago Seyboth Wild gegenüber.

Alexander Zverev, Thiago Seyboth Wild
© Getty Images
Alexander Zverev, Thiago Seyboth Wild

Deutschland durfte sich bekanntermaßen kurzfristig über prominente Unterstützung für das Davis-Cup-Duell mit Brasilien freuen: Nachdem Alexander Zverev nach einem unerklärlichen Ausraster in Acapulco disqualifiziert wurde, entschied sich die Nummer eins des Landes kurzerhand, nun für sein Land im Davis Cup aufzuschlagen. Wohl auch, um das angezählte Image wiederherzustellen. 

Damit gehen die Mannen von Michael Kohlmann zweifelsfrei als große Favoriten ins Duell mit Brasilien. Eröffnet wird das Duell in Rio de Janeiro von Alexander Zverev und Thiago Seyboth Wild (ab 20:00 Uhr MEZ). Es ist das Duell zwischen der Nummer 216 und der Nummer drei der Tenniswelt. Das zweite Einzel bestreiten am Freitag Thiago Monteiro (ATP-114.) und Jan-Lennard Struff (ATP-56.).

Deutschland vs. Brasilien, Zverev gegen Seyboth Wild - wo es einen Livestream gibt 

Das Duell zwischen Deutschland und Brasilien in Rio de Janeiro beginnt um 20:00 Uhr MEZ mit dem Match zwischen Alexander Zverev und Thiago Seyboth Wild, das zweite Einzel des Tages bestreiten Thiago Monteiro und Jan-Lennard Struff. Alle Matches werden online kostenfrei bei Sport Deutschland TV übertragen. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Struff Jan-Lennard

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

21.05.2022

French Open 2022 - Spielplan am Sonntag: Dominic Thiem gleich um 11 Uhr, Zverev gegen Ofner ca. 15 Uhr

von tennisnet.com

Freitag
04.03.2022, 20:03 Uhr
zuletzt bearbeitet: 05.03.2022, 00:17 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Struff Jan-Lennard