Davis Cup: Kyle Edmund bringt Großbritannien mit 1:0 in Führung

Kyle Edmund hat Großbritannien das 1:0 im Halbfinal-Duell gegen Spanien beschert. Er schlug Feliciano Lopez mit 6:3 und 7:6 (3).

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 23.11.2019, 19:45 Uhr

Kyle Edmund
Kyle Edmund

Lopez war hierbei überraschend aufgelaufen, eigentlich hatte man mit Pablo Carreno Busta gerechnet. Und der spanische Routinier legte einen Fehlstart hin, machte nur 2 der ersten 12 Punkte. Edmund nahm das frühe Break mit zur Satzführung.

In Durchgang zwei hielten beide Spieler ihre Aufschläge, Edmund wehrte beim 4:5 und 15:40 bei eigenem Aufschlag zwei Satzbälle ab und setzte sich im abschließenden Tiebreak dann früh mit 6:1 ab. Den dritten Matchball nutzte er schließlich zur Führung seines Teams.

Nun liegt es an Rafael Nadal, den Ausgleich für Spanien zu besorgen. Er trifft auf Dan Evans.

Im Doppel eingeplant sind aktuell Jamie Murray und Neal Skupsky sowie Marcel Granollers und Feliciano Lopez - sollte es hierzu noch kommen.

Hier geht's zu unseren Livescores!

Gesucht wird der Finalgegner von Kanada. Denis Shapovalov und Vasek Pospisil hatten am Nachmittag mit 2:1 gegen Russland gesiegt und erstmals in der 119-jährigen Geschichte des Davis Cups das Endspiel erreicht.

Hot Meistgelesen

29.03.2020

Thomas Muster zur Thiem-Trennung: "Wurde nicht nach 16 Tagen gefeuert"

01.04.2020

Nach Bresnik-Aussagen: Dominic Thiem "schwer enttäuscht"

29.03.2020

Günter Bresnik über Coronakrise: "Gibt keinen Politiker, der für irgendein Problem eine Lösung findet"

02.04.2020

Frühstart für Tennis? Vizekanzler Werner Kogler macht den Hobbyspielern Hoffnung

21.12.2012

Die zehn besten Zitate von Boris Becker

von Florian Goosmann

Samstag
23.11.2019, 19:42 Uhr
zuletzt bearbeitet: 23.11.2019, 19:45 Uhr