Dennis Novak rutscht für Stan Wawrinka ins Montpellier-Hauptfeld

Glück für Dennis Novak: Der Österreicher steht nach der Absage von Stan Wawrinka direkt im Hauptfeld des ATP-250-Turniers in Montpellier.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 31.01.2020, 18:44 Uhr

Dennis Novak
© Getty Images
Dennis Novak

Für Dennis Novak läuft es in den vergangenen Wochen ziemlich rund: Zwar musste der Österreicher nach überstandener Qualifikation für die Australian Open eine bittere Erstrundenniederlage gegen Hubert Hurkacz hinnehmen, mit seinem Spiel zu Beginn des Jahres darf der 26-Jährige aber mehr als nur zufrieden sein.

Aus diesem Grund schaffte Novak auch erstmals den Einzug in die Top 100 der Weltrangliste - und die guten Nachrichten für den Niederösterreicher reißen nicht ab: Novak steht direkt im Hauptfeld des ATP-250-Turniers in Montpellier und spart sich den mühsamen Gang durch die Qualifikation.

Viele Absagen in Montpellier

Grund dafür ist eine Absage des dreifachen Grand-Slam-Siegers Stan Wawrinka, der sich nach seinem Viertelfinaleinzug bei den Australian Open eine Auszeit nimmt. In Melbourne scheiterte der Schweizer an Alexander Zverev.

Mit seinem Verzicht auf das Event in Frankreich reiht sich Wawrinka in eine Liste prominenter Namen ein. Zuvor hatten unter anderem bereits Fabio Fognini, Andrey Rublev und Lucas Pouille abgesagt. Topgesetzt ist Lokalmatador Gael Monfils.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Novak Dennis
Wawrinka Stan

Hot Meistgelesen

03.08.2020

"Richtig dreckig behandelt worden" - Eklat um Leonie Küng in Schweizer Nationalliga

05.08.2020

French-Open-Finalist Mariano Puerta - „Vertraut niemandem“

06.08.2020

Auch French-Open-Start von Rafael Nadal fraglich?

07.08.2020

Gilles Simon setzt auf die Generation Thiem

05.08.2020

US Open: So sehen die neuen, strengeren Regeln aus

von Nikolaus Fink

Freitag
31.01.2020, 18:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.01.2020, 18:44 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Novak Dennis
Wawrinka Stan