tennisnet.com Turniere

Dennis Novak und Julia Grabher zum zweiten Mal österreichische Staatsmeister

Im Finale der Österreichischen Staatsmeisterschaften gab es am Samstag zwei Favoritensiege.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 04.07.2020, 14:43 Uhr

Dennis Novak trifft in Bastad auf Steve Darcis
© GEPA Pictures
Dennis Novak

Zunächst schlug Julia Grabher - nach der Absage von Barbara Haas topgesetzt - ihre Fed-Cup-Kollegin Sinja Kraus mit 7:5, 6:4 und holte damit ihren zweiten Staatsmeistertitel nach 2014.

Beide Damen lieferten sich ein Break-Festival, neun Stück waren es am Ende für Grabher, der insgesamt zehn Doppelfehler unterliefen.

Novak braucht sieben Matchbälle

Im Anschluss siegte Dennis Novak im Duell der Topgesetzten gegen Sebastian Ofner mit7:6 (5), 4:6, 7:5, es war sein zweiter Titel nach 2013. Novak hatte schon mit 5:1, 40:0 im Entscheidungssatz geführt, aber Ofner kam immer wieder dran und wehrte insgesamt sechs Matchbälle ab.

Sowohl Grabher als auch Ofner erhalten 6.500 Euro Siegprämie.

Im Damen-Doppel siegten Nadja Ramskogler/Anna Gröss (7:5, 6:2 gegen Laura Pasterk/Nina Plihal), das Mixed-Event entschieden Mira Antonitsch/Neil Oberleitner (4:3, 4:0 gegen Alina Michalitsch/David Pichler) für sich.  

   

Hot Meistgelesen

03.08.2020

"Richtig dreckig behandelt worden" - Eklat um Leonie Küng in Schweizer Nationalliga

05.08.2020

French-Open-Finalist Mariano Puerta - „Vertraut niemandem“

06.08.2020

Auch French-Open-Start von Rafael Nadal fraglich?

07.08.2020

Gilles Simon setzt auf die Generation Thiem

05.08.2020

US Open: So sehen die neuen, strengeren Regeln aus

von Florian Goosmann

Samstag
04.07.2020, 14:42 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.07.2020, 14:43 Uhr