tennisnet.com Turniere

Nach den Australian Open: Wie es auf ATP- und WTA-Tour weitergeht

Die Australian Open werden mit dem Finale der Männer am Sonntag beendet. Schon am Montag geht es mit den Hauptfeldern mehrerer Turniere weiter, von Einschränkungen durch eine Pandemie ist zunächst nur wenig zu spüren.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 20.02.2021, 07:07 Uhr

Den Männern stehen drei Turniere der 250er-Kategorie auf drei unterschiedlichen Kontinenten zur Verfügung. In Singapur wird auf Hartplatz in der Halle gespielt, ebenso in Montpellier. In Cordoba gibt es das erste Sandplatz-Turnier des Jahres.

Für Singapur haben unter anderen Felix Auger-Aliassime, Casper Ruud rausgezogen, mit Marin Cilic tritt immerhin ein Grand-Slam-Sieger an. Adrian Mannarino führt die Setzliste vor John Millman an.

In Montpellier hat Andy Murray eine Wild Card erhalten. Mit Roberto Bautista Agut, David Goffin, Dusan Lajovic und Hubert Hurkacz schlagen vier Top-30-Spieler auf. Jannik Sinner hat ebenso wie Jan-Lennard Struff genannt. Jo-Wilfried Tsonga wird sein Comeback auf der Tour geben, Lucas Pouille spielt sein erstes ATP-Turnier seit der Verletzungspause.

Nadal in Rotterdam

Diego Schwartzman ist der einzige Spieler aus den Top-10, der in der kommenden Woche im Einsatz ist. Er hat für Corodoba genannt. Außerdem spielen Benoit Paire, Dominik Köpfer und Nicolas Kicker, der nach seiner Sperre sofort mit einer Wild Card vom Veranstalter ausgestattet wurde. In der Qualifikation feiert zudem Nicolas Jarry seine Rückkehr auf die ATP-Tour, der Chilene musste zuletzt eine Dopingsperre absitzen.

In der übernächsten Woche stehen Rotterdam (ATP 500, u.a. mit Nadal, Medvedev, Zverev) und Buenos Aires (ATP 250, u.a. mit Schwartzman, Garin) auf dem Programm. Das erste Masters-Turnier des Jahres soll ab 24. März in Miami steigen.

Wenige WTA-Turniere

Deutlich dünner mit Turnieren ausgestattet präsentiert sich der WTA-Kalender. In der Woche nach den Australian Open findet lediglich ein Turnier der 500er-Kategorie in Adelaide statt. Die Weltranglistenerste Ash Barty hat für das Event eine Wild Card erhalten.

In der ersten März-Woche steigen Turniere in Doha und Lyon, die WTA-Tour wird erst im April Sandplatzturniere austragen. Immerhin soll es zu einem gewohnten Turnierablauf in der Rasen-Saison kommen.

Der Kalender der WTA-Tour

Der Kalender der ATP-Tour

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Barty Ashleigh

Hot Meistgelesen

27.02.2021

Alexander Zverev nimmt Wildcard für Rotterdam an und trifft auf einen Trickser

01.03.2021

ATP Miami: Roger Federer verzichtet auf Titelverteidigung

27.02.2021

Craig Tiley räumt mit Berichten über Djokovic-Brief auf: "Unfaire Kritik"

26.02.2021

Caroline Wozniacki ist schwanger!

25.02.2021

Mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer & Co: Dominic Thiem in den Preisgeld-Top-10

von tennisnet.com

Samstag
20.02.2021, 09:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.02.2021, 07:07 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Barty Ashleigh