Die fünf längsten Frauen-Matches 2020

Nein, die Frauen brauchen kein Best-of-Five-Format, um solide Drei-Stunden-Partien abzuliefern. Hier sind die fünf längsten Matches auf der WTA-Tour 2020.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 05.12.2020, 10:44 Uhr

Kiki Bertens hat in Roland Garros einen großen Kampf gezeigt
© Getty Images
Kiki Bertens hat in Roland Garros einen großen Kampf gezeigt

#1: Hobart, Viertelfinale, Heather Watson vs. Elise Mertens, Dauer: 3:33 Stunden

Für Heather Watson war es der erste Sieg gegen eine Top-20-Spielerin seit Wimbledon 2017. Am Ende hatte die oft von Verletzungen geplante Britin mit 6:7 (5), 6:4 und 7:5 die Nase gegen die in Hobart an Position eins gesetzte Elise Mertens vorne.

Heather Watson hat gleich zu Jahresbeginn Überstunden gemacht
© Getty Images
Heather Watson hat gleich zu Jahresbeginn Überstunden gemacht

#2: Prag, Zweite Runde, Irina-Camelia Begu vs. Leonie Kung, Dauer: 3:28 Stunden

Eine kleine Fußnote zu diesem Match muss erlaubt sein, denn die Partie in Prag musste nach dem ersten Satz wegen Dunkelheit unterbrochen werden. Begu gewann gegen Kung, die als Lucky Loserin in das Hauptfeld gekommen war, schließlich mit 6:7 (3), 7:5, 7:6 (7).

Irina-Camelia Begu hat in Prag ihr Nenngeld ausgespielt
© Getty Images
Irina-Camelia Begu hat in Prag ihr Nenngeld ausgespielt

#3: Roland Garros, Zweite Runde, Kiki Bertens vs. Sara Errani, Dauer: 3:11 Stunden

Bertens war mit einer 0:5-Bilanz gegen Errani in die Partie gegangen. Und musste auch Ende September in Roland Garros einen Matchball der Italienerin abwehren. Die die Niederlage nicht gelassen hinnahm. Bertens gewann letztlich mit 7:6 (5), 3:6 und 9:7.

Kiki Bertens hat in Roland Garros einen großen Kampf gezeigt
© Getty Images
Kiki Bertens hat in Roland Garros einen großen Kampf gezeigt

#4: Palermo, Erste Runde, Jasmine Paolini vs. Daria Kasatkina, Dauer: 3:09 Stunden

Gleich der erste Tag der Wiederaufnahme des Spielbetriebs auf der WTA-Tour brachte dieses Marathon-Match, bei dem Paolini gegen Kasatkina bereits zum zweiten Mal eine Überraschung gelang. Die Italienerin gewann mit 5:7, 6:4 und 6:4. In einem Match mit 21 Breaks.

Jasmina Paolini hat ihren Marathon in Palermo hingelegt
© Getty Images
Jasmina Paolini hat ihren Marathon in Palermo hingelegt

#5: Strasbourg, Erste Runde, Zarina Dyas vs. Christina McHale, Dauer: 3:08 Stunden

Wenige Tage vor einem Grand-Slam-Turnier geht man doch gerne mal über drei Stunden. Dabei lag Zaryna Dias nach verlorenem ersten Satz im zweiten schon mit 0:4 zurück. Und siegte doch noch mit 6:7 (4), 7:5 und 7:6 (3).

Zarina Diyas wollte in Strasbourg einfach nicht verlieren
© Getty Images
Zarina Diyas wollte in Strasbourg einfach nicht verlieren

 

 

 

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

22.01.2021

ATP Cup: Deutschland trifft auf Serbien und Kanada, Österreich gegen Italien und Frankreich

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

von tennisnet.com

Samstag
05.12.2020, 15:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 05.12.2020, 10:44 Uhr