Dominic in Wort und Bild - "Der Thiem Spirit" feiert Premiere in Wien

Kommende Woche steigt Dominic Thiem in Hamburg wieder in die ATP-Tour ein. Zuvor allerdings gab sich die österreichische Nummer eins bei der Premiere der ServusTV-Dokumentation "Der Thiem-Spirit" im Wiener Filmmuseum die Ehre.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 18.07.2019, 10:02 Uhr

ServusTV hat Dominic Thiem ein halbes Jahr lang begleitet
© GEPA Pictures
ServusTV hat Dominic Thiem ein halbes Jahr lang begleitet

Natürlich war auch der Großvater von Dominic Thiem ins Wiener Filmmuseum gekommen, zur Vor-Premiere der Dokumentation "Der Thiem-Spirit", für die ein Kamerateam von ServusTV den 25-jährigen Lichtenwörther mehr als ein halbes Jahr lang auf dem Weg vom Trainingslager auf Teneriffa bis zum Finale der French Open begleitet hatte. Jener Großvater, der Thiem zu dessen ersten internationalen Turnier nach Kroatien begleitet hatte - und der sich leicht wehmütig daran erinnerte. "Der Opa ist sehr nahe am Wasser gebaut", führte dann auch ein sehr gut gelaunter Dominic Thiem im Talk mit ServusTV-Sportchef Christian Nehiba aus.

Dominic Thiem mit Familie am Mittwoch in Wien
© privat/tennisnet
Dominic Thiem mit Familie am Mittwoch in Wien

Neben sehenswertem Archivmaterial aus den Kindertagen von Thiem, liegt der Fokus in der Dokumentation, die am Montag, den 29. Juli 2019 auf Servus TV zu sehen sein wird, auf jenem halben Jahr, in dem sich für Österreichs Nummer eins extrem viel getan hat. Auf und neben dem Court. Die Trennung von Manager und Coach Günter Bresnik nach 17 Jahren Zusammenarbeit nimmt eine prominente Rolle ein, auch der Star-Trainer selbst kommt ausführlich zu Wort. Die ganz besondere Beziehung von Dominic Thiem zu Physio Alex Stober mag den Tennisfans nicht so präsent sein, Regisseur Max Foidl hat seinen exklusiven Zugang zum Team Thiem aber auch dahingehend perfekt genutzt.

Thiem jetzt in Hamburg, dann in Kitzbühel

52 launige und informative Minuten sind es geworden, die kein Tennisfan versäumen sollte. Auch, weil mehrere Allzeitgrößen der Tennisszene ihre Einschätzung über Dominic Thiem zum Besten geben: Roger Federer hat Foidl in Dubai zum Interview gebeten, mit Rafael Nadal hat das Team in London gesprochen, auch John McEnroe kommt zu Wort. Wie auch jener Mann, von dem Dominic Thiem 2011 in der Wiener Stadthalle den Staffelstab des österreichischen Tennissports übernommen hat, Thomas Muster.

Die nächsten Aufgaben für Thiem liegen zunächst in Hamburg, bevor es dann zum Heimturnier nach Kitzbühel geht. Der Sieg bei den Generali Open sei ein großes Ziel, bestätigte der Niederösterreicher - was Turnierdirektor Alexander Antonitsch, der sich wie Skisprung-Legende Gregor Schlierenzauer die Premiere nicht entgehen ließ, natürlich gerne gehört hat.   

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Meistgelesen

14.10.2019

Rafael Nadal: "Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Karriere"

12.10.2019

Darum wird Rafael Nadal am 4. November wieder die Nummer 1 der Welt

15.10.2019

Olympia 2020: Sondergenehmigung für Roger Federer?

14.10.2019

Race to London - Zverev und Berrettini verschaffen sich Luft

16.10.2019

Rafael Nadal und Novak Djokovic - strammes Programm in Kasachstan

von Jens Huiber

Donnerstag
18.07.2019, 09:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.07.2019, 10:02 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic