Dominic Thiem und die verpatzte Generalprobe

Dominic Thiem ist mit zwei Niederlagen in die neue Saison gestartet. Zum Auftakt bei den Mudabala World Tennis Championship in Abu Dhabi am Donnerstag verlor die Nummer 8 der Welt gegen Karen Khachanov aus Russland. Im Spiel um Platz 5 zog Thiem gegen den Südkoreaner Hyeon Chung den Kürzeren.

von Florian Heer
zuletzt bearbeitet: 28.12.2018, 17:21 Uhr

Für Thiem geht es in Doha weiter
© Florian Heer
Thiem startet mit zwei Niederlagen in die Saison

Von Florian Heer aus Abu Dhabi

Ein gelungener Start in ein neues Tennisjahr sieht bestimmt anders aus. Aber Dominic Thiem konnte beim Wüstenturnier in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emiraten zumindest Matchpraxis sammeln, bevor die offizielle ATP-Tour 2019 in der nächsten Woche in Doha beginnt.

Auch wenn es zwei Niederlagen waren, bin ich nicht enttäuscht.

Dominic Thiem

„Die Tage hier in Abu Dhabi waren durchaus nützlich für mich,“ so Thiem am Freitagnachmittag. „Auch wenn es zwei Niederlagen waren, bin ich nicht enttäuscht. Es waren zwei Matches gegen zwei starke Gegner. Es war auch Zeit, um noch etwas auszuprobieren. Ich bin froh, das Matchfeeling wieder zu erlangen.“

Schneller Court in Abu Dhabi

Die Bedingungen in der Zayed Sports City schienen dem 25-jährigen Österreich auch nicht besonders entgegengekommen zu sein. „Der Belag hier ist sehr schnell. Ich habe es nicht so schnell erwartet,“ gestand Thiem, der nach 2017 zum zweiten Mal bei den „MWTC“ aufschlug. 

„Es war nicht einfach zu spielen. Ich musste mich erst ein wenig an die Bedingungen hier gewöhnen. Generell sind meine Ergebnisse auf Hartplatz aber besser geworden.“

Suche nach zweitem Trainer geht weiter

Thiem, der nur mit Bruder Moritz in Abu Dhabi ist und auch ohne Coach Günter Bresnik in Katar antreten wird, befindet sich noch auf der Suche nach einem zweiten Trainer. „Ich hoffe vor dem langen Trip nach Südamerika weitere Unterstützung gefunden zu haben. Ich bin es allerdings auch gewohnt, mehr oder weniger alleine auf der Tour zu sein. Beim Turniersieg in St. Petersburg hat dies auch ganz gut funktioniert. Dort war lediglich ein guter Freund mit vor Ort.“

Silvester in Katar

Die kurze Reise nach Doha tritt Thiem am morgigen Freitag an. „Ich werde bereits mittags vor Ort sein und wenn ich erst am Dienstag ins Turniergeschehen eingreife, habe ich noch drei volle Tage, mich vor Ort einzustellen,“ freut sich Thiem auf den Start bei den Qatar Exxon Mobil Open. Der Österreicher wird hinter Novak Djokovic an Nummer zwei gesetzt sein. Im vergangenen Jahr erreichte er das Halbfinale.

Lediglich die Silvesterfeier wird am Arabischen Golf etwas weniger pompös ausfallen. „Ohne Raketen,“ lacht Thiem und wünscht sich Gesundheit für das kommende Jahr. „Die letzten drei Jahre waren tennismäßig sehr erfreulich und ich hoffe, dass es so weitergeht.“

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

23.09.2022

Laver Cup 2022: Spieler, Spielplan, Ergebnisse, TV, Livestream, Federer-Rücktritt

25.09.2022

Rafael Nadal hat sich auch bei den US Open den Bauchmuskel eingerissen

24.09.2022

Laver Cup: Rafael Nadal verabschiedet sich aus London

24.09.2022

Laver Cup: Novak Djokovic mit Machtdemonstration gegen Frances Tiafoe

25.09.2022

Laver Cup: Felix Auger-Aliassime überrascht gegen Novak Djokovic

von Florian Heer

Freitag
28.12.2018, 18:28 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.12.2018, 17:21 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic