Dominic Thiem und Marin Cilic - erstaunlich viele Parallelen

Dominic Thiem und Marin Cilic treffen voraussichtlich morgen im Achtelfinale des ATP-Tour-250-Turniers in Tel Aviv aufeinander. Die Karrieren der beiden sind durchaus vergleichbar.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 28.09.2022, 18:05 Uhr

Bislang hat Dominic Thiem alle vier Matches gegen Marin Cilic gewonnen
© Getty Images
Bislang hat Dominic Thiem alle vier Matches gegen Marin Cilic gewonnen

Die gute Nachricht aus Sicht der israelischen Veranstalter war am Montag jene, dass Novak Djokovic in Tel Aviv eingetroffen ist. Das war zwar immer so geplant, bei seinem zweiten Einzel-Einsatz beim Laver Cup gegen Félix Auger-Aliassime klagte Djokovic allerdings über Schmerzen im Handgelenk. Mal schauen, ob die Nummer eins des Turniers auch wirklich um den Titel mitspielen kann.

Die gute Nachricht aus österreichischer Sicht war natürlich das Weiterkommen von Dominic Thiem nach hartem Kampf gegen Laslo Djere. Thiem hat sich damit ein Treffen mit Marin Cilic, der Nummer zwei in Tel Aviv ,erspielt, ein Deja-Vu quasi. Denn in Metz vergangene Woche war es ganz ähnlich: Da besiegte Thiem in Runde eins Ricard Gasquet. Und musste dann gegen den an zwei gesetzten Hubert Hurkacz ran.

Thiem und Cilic jeweils bei den US Open erfolgreich

Nun liegt das Spiel von Hurkacz Thiem nicht besonders. Alle bisherigen drei Duelle hat derPole gewonnen, in Metz war es nicht sonderlich knapp. Gegen Cilic sieht die Sache genau andersrum aus: Vier Mal haben sich Dominic Thiem und der Kroate bislang duelliert, vier Siege gab es für den 29-jährigen Niederösterreicher. Die Vorzeichen sind in Tel Aviv aber womöglich andere: Cilic wird aktuell auf Position 16 der ATP-Charts geführt, Thiem nur auf Platz 173. Der bald 34-Jährige spielt eine starke Saison, auch wenn er noch keinen Titel gewinnen konnte. Zuletzt forderte Cilic den späteren Champion Carlos Alcaraz bei den US Open fünf harte Sätze lang.

Blickt man auf die Meriten von Thiem und Cilic, dann tun sich erstaunliche Ähnlichkeiten auf. Beide haben ihren einzigen Major-Triumph in New York City gefeiert, beide waren jeweils einmal bei einem ATP-Masters-1000-Turnier erfolgreich: Dominic Thiem 2019 in Indian Wells, Marin Cilic 2016 in Cincinnati.

Zweimal Roger Federer unterlegen

Und sowohl Thiem wie auch Cilic haben gezeigt, dass die großen Siege bei den US Open keine Eintagsfliegen waren: Dominic Thiem stand davor schon zwei Mal in Roland Garros und einmal bei den Australian Open im Endspiel, Marin Cilic 2017 in Wimbledon und ein paar Monate später in Melbourne. Beide Finali verlor er gegen Roger Federer. Übrigens: auf seinem Weg zum Sieg 2020 hat Dominic Thiem im National Tennis Center in Flushing Meadows in der dritten Runde auch Marin Cilic geschlagen.

Es treten also zwei richtige Kapazunder des Welttennis in Tel Aviv an. Es ist zu hoffen, dass sich dafür mehr Zuschauer für dieses Match begeistern können als für den Premieren-Auftritt von Dominic Thiem am Montag.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Cilic Marin

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

27.11.2022

Kanada ist Davis-Cup-Champion 2022!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

von Jens Huiber

Dienstag
27.09.2022, 17:12 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.09.2022, 18:05 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Cilic Marin