tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Exquisites Finish der HTT Grand Slam Saison 2021

Mit einer satten Verspätung von fast neun Monaten und zum total ungewohnten Termin im Oktober, bring...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 08.10.2021, 14:18 Uhr

Mit einer satten Verspätung von fast neun Monaten und zum total ungewohnten Termin im Oktober, bringt die 30. Auflage der Peugeot HTT Australian Open 2021 im UTC La Ville das sportliche Geschehen auf der Peugeot Hobby Tennis Tour im Endspurt der Saison noch einmal kräftig in Fahrt. Normaler Weise erfolgt ja mit dem Jänner Grand Slam-Turnier traditionell der Startschuss in die HTT Major-Saison. Wegen Corona, dem fast sieben Monate andauernden Lockdown und dem dadurch abgesagten Grand-Slam-Start im heurigen Jänner, wird dem 2000-Punkte Klassiker unter den Dächern des UTC La Vlle nun aber erstmals die Ehre zu Teil, den hoffentlich glorreichen und glanzvollen Schlußpunkt hinter eine HTT Grand-Slam-Spielzeit zu setzen. Ein besondere Spielzeit obendrein, denn mit dem 120. HTT Grand Slam Turnier der Open Era gehen am kommenden Mittwoch unfassbare drei Jahrzehnte oder 30 Jahre HTT Grand Slam Tennis zu Ende. Ein Bericht von C.L

img_0959

120. HTT Grand Slam Turnier der Open Era mit Lukas Prüger als Titelverteidiger

Weißt Du eigentlich noch, wer dieser Tage seinen Titel bei der 30. Jubiläums-Ausgabe der HTT Australian Open als Champion von 2020 zu verteidigen hat? Nein! Nun das ist nicht weiter überraschend, liegt doch die 29. Jänner-Grand-Slam-Entscheidung bereits unglaubliche 20 Monate zurück. Noch nie gab es so eine lange Zeitspanne zwischen ein und dem selben HTT Major-Event, die ohne Corona-Störung normal im 12 Monats-Rhythmus über die Bühne gehen. Übrgens: Der Sieger von 2020 heißt Lukas Prüger, der sich zu Beginn der Vorsaison in einem Fünfsatz-Endspiel gegen Florian Kopf seinen zweiten HTT Grand Slam Karriere-Titel sicherte. Apropos 5 Sätze: Die 30. Auflage der HTT Australian Open, als 120. HTT Grand Slam Turnier der Open Era und als 1.630. Single-Event der Peugeot Hobby Tennis Tour Geschichte geht zum 80. Mal als “best of five” Entscheidung über die Bühne. Und bei keinem anderen Turnier der HTT wurde der Sieger öfters in einer 5-Satz-Dramaturgie ermittelt als bei den HTT Australian Open. Von den insgesamt 13 Finali seit 2002, die in fünf Sätzen entschieden wurden, ging fast die Hälfte mit 6 Stück beim Jänner Grand Slam über die Bühne. Alleine in den letzten 5 Jahren, stand vier Mal der spätere HTT Australian-Open-Champion erst nach Schwerstarbeit von 5 Sätzen fest.

img_3420

126 Spieler aus 19 Nationen und die Top-Stars sind zurück

Was uns zu den Favoriten des vierten und letzten HTT Grand Slam Turniers des Jahres im UTC La Ville bringt. Gleich vorweg: Nachdem sich die Stars der Szene seit dem Lockdown-Ende auf der Peugeot Hobby Tennis Tour rar gemacht, und für stagnierende Teilnehmerzahlen im obersten Segment der HTT gesorgt hatten, sind die glanzvollen Namen mit Star-Potential zum Start in die Hallensaison 2021/22 mit einem Schlag wieder zurück im Geschäft um einen der vier prestigeträchtigsten Titel die es im Hobby-Tennis-Sport dieses Landes zu gewinnen gibt. Ob es die Anziehungskraft der Festhalle des UTC La Ville ist, die Aussicht auf 2000 Punkte zum Saisonende, die Hoffnung auf ein Ticket für die HTT Finals, oder – wie viele Insider der HTT vermuten – der doch recht klare Artikel auf www.hobbytennistour.at – über die Neuausrichtung der HTT und die Zukunft des Tour-Zirkus ohne die aktuellen Topstars, bleibt dahingestellt. Die ersten Sechs der HTT Computer-Rangliste, insgesamt sogar 7 Mann aus den Top Ten und viele arrivierte klangvolle Namen sowie die weiter hungrige Phalanx der HTT Next Generation srogen für einen qualitativ hochwertigen 128 Mann Raster im Hauptfeld, eine 32er-Qualifikation, und einen Doppel-Bewerb die insgesamt von 126 Spielern aus 19 Nationen gespeist werden.

img_0900

Kreis der Favoriten so groß wie noch nie in dieser Saison

Der Kreis an Favoriten auf den Sieg beim letzten HTT-Saison-Grand-Slam-Turnier ist damit so groß wie bei noch keinem anderen Top-Turnier in diesem verkürzten Tennisjahr und reicht wohl vom topgesetzten HTT Wimbledonsieger Damian Roman, über Titelverteidiger Lukas Prüger, HTT US Open Champion Rene Gräflinger, den comebackenden HTT Australian Open-Gewinner von 2019 Maximilian Wild bis hin zum HTT Wimbledonsieger des Vorjahres Philipp Jahn. Ist einer aus der HTT Next Gen Gilde um die Herren Wilmink, Steinbichl, Hauer und Rieger schon stark genug für einen Sensations-Coup auf HTT Major-Ebene, oder schlägt gar ein Underdog als HTT Australian Open Sieger 2021 zu? Fragen über Fragen, deren Antworten wir täglich bis kommenden Mittwoch geliefert und auf www.hobbytennistour.at in einer umfangreichen Berichterstattung serviert bekommen werden.

img_6563

 

 

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von Claus Lippert

Freitag
08.10.2021, 13:21 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.10.2021, 14:18 Uhr