tennisnet.com Hobby Tennistour

Favoriten-Quartett auf Titelkurs

Das im Vorfeld auf einen Platz im Semifinale gehandelte HTT-Top-Quartett, bestehend aus den Herren D...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 07.02.2022, 15:18 Uhr

Das im Vorfeld auf einen Platz im Semifinale gehandelte HTT-Top-Quartett, bestehend aus den Herren Damian Roman, Rene Gräflinger, Alexander Schager und Bernhard Hauer wird am Montag Abend wie erwartet die Vorschlussrunde der 30. Jubiläums-Ausgabe des Peugeot Februar HTT 500 Turniers bestreiten, und das 1.650igste HTT-Single-Event der Open Era mit zwei hoffentlich hochklassigen Partien entsprechend aufwerten. Der überlegen führende Ranglisten-Erste Damian Roman muss auf seinem vorletzten Schritt zum möglichen 30. HTT Karriere-Titel zum ersten Mal in seiner Laufbahn gegen Jungstar Bernhard Hauer ran, während HTT US Open Sieger Rene Gräflinger im zweiten Halbfinale versucht, seine negative Head to Head Bilanz gegen Alexander Schager aufzuhübschen, und im vierten Anlauf endlich den ersten Sieg zu landen. Ein Bericht von C.L

img_3298

Damian Roman hält Serve & Volley König Bernhard Scheidl in Schach

Problemlos und ohne Satzverlust haben sich am gestrigen Sonntag die Favoriten des 30. Peugeot Februar HTT 500 Turniers ihr Halbfinal-Ticket erspielt, und für zwei interessante Vorschluß-Rundenpaarungen am Montag Abend gesorgt. Besonderes Augenmerk lag dabei natürlich am Auftritt der Nummer 1 des Turniers Damian Roman, der sich nach einem verkorksten Saisonstart mit einer Erstrunden-Niederlage beim Peugeot Jänner HTT 500 Turnier und dem viertelfinalen Verletzungs-Aus bei den Peugeot HTT Australian Open, dieser Tage zurück in die Erfolgsspur bringen möchte. Am besten mit einem Turniersieg, dem dann 30. Titel seiner HTT Karriere, auf den seit Sonntag Abend noch zwei Einzelsiege fehlen. Zuvor hatte der HTT Branchen-Beste aber mit Bernhard Scheidl eine harte Nuss zu knacken, und den Serve & Volley-Gott der HTT-Gegenwart zu bespielen. Es wurde für Damian Roman – zumindest im ersten Satz – die erwartet knifflige Aufgabe. Roman erwischte zwar einen Traumstart, führte rasch 4:1, lag aber kurz darauf bei 5:6 und 30:0 nur 2 Punkte vom Satzverlust entfernt. Der 39jährige befreite sich aber in gewohnt konstant und ruhiger Art aus der drohenden Misere, holte den folgenden Tie-Break und auch den zweiten Durchgang mit zwei gelungenen Breaks zum 7:6, 6:2, und erreichte zum ersten Mal in dieser Saison und zum insgesamt bereits 64. Mal in seiner Karriere das Semifinale eines HTT-Turniers. Und der 39jährige räumte am Sonntag Abend im zehnten direkten Duell mit Scheidl auch endgültig mit der veralteten Einschätzung auf, dass Bernhard Scheidl sein großer Angstgegner wäre. Immerhin holte Roman die letzten sechs Duelle mit Scheidl ohne Satzverlust, und polierte die Head to Head Bilanz mit dem Burgenländer nach einem anfänglichen 1:3 Rückstand auf 7:3 Siege auf.

img_5239

Hauer erstmals in einem HTT 500er-Semifinale, und der große Südgipfel zwischen Rene Gräflinger und Alexander Schager

Während Damian Roman am Montag Abend im Semifinale der oberen Tableau-Hälfte des 30. Peugeot Februar HTT 500 Turniers auf die Erfahrung aus 27 Halbfinalteilnahmen auf HTT-500er-Ebene zurückgreifen wird können, steht sein Kontrahent um einen Platz im Finale, der 19jährige Bernhard Hauer zum allerersten Mal im Semifinale eines HTT 500 Turniers. Das erreichte er mit einem siegreichen Doppelpack gegen einen enttäuschend auftretenden Alexander Mühr und den Deutschen Matthias Klein, die am Ende beide ohne Satzgewinn gegen den Ranglisten-Fünfzehnten blieben. Im zweiten Halbfinale kommt es zum brisanten Duell zweier HTT-Grand-Slam-Champions und zum Showdown zwischen dem amtierenden HTT US Open Sieger Rene Gräflinger und dem HTT Wimbledonsieger von 2019 Alexander Schager. Der Südgipfel zwischen dem besten steirischen und dem besten Kärntner HTT-Spieler, läßt angesichts der unbestrittenen Klasse der beiden Akteure einen hochklassigen Schlagabtausch erwarten. Das letzte direkte Aufeinandertreffen liegt keine drei Wochen zurück, als Schager im Viertelfinale die Titelhoffnungen Gräflingers mit einem 6:2, 7:5 Erfolg stutzte. Der Kärntner steht allerdings diesmal völlig ausgeruht im Semifinale des Peugeot Februar HTT 500 Turniers, musste er doch gegen die Herren Michael Seher und Martin Priban nur zwei Games abgeben, und im Viertelfinale gegen den slowakischen Jungstar Priban sogar nur einen Satz spielen.

img_3259

 

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Claus Lippert

Montag
07.02.2022, 13:09 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.02.2022, 15:18 Uhr