Fed Cup, Deutschland - Weißrussland 0:2: Petkovic gegen Sabalenka chancenlos

Deutschland muss am Sonntag in Braunschweig das ganz große Comeback schaffen: Nach den ersten beiden Einzeln liegt das Team von Jens Gerlach gegen Weißrussland mit 0:2 zurück.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 09.02.2019, 16:33 Uhr

Andrea Petkovic hat sich in Braunschweig mit Aryna Sabalenka gemessen
© Getty Images
Andrea Petkovic

Der Druck auf Andrea Petkovic war vor dem ersten Treffen mit Aryna Sabalenka bereits einigermaßen hoch: Tatjana Maria hatte sich im Auftaktmatch gegen Aliaksandra Sasnovich gut geschlagen, letztlich aber doch mit 6:7 (3) und 3:6 verloren. Und auch die Darmstädterin konnte nicht den ersten Punkt für Deutschland holen: Petkovic unterlag Aryna Sabalenka nach einer Spielzeit von 68 Minuten mit 2:6 und 1:6.

Sabalenka startete in beiden Sätzen mit einem frühen Break, führte jeweils mit 3:0. Petkovic versuchte, ihre Gegnerin mit deren eigenen Waffen zu schlagen: mit schnellen Treibschlägen. In dieser Disziplin ist Sabalenka allerdings unter den besten Spielerinnen der Welt angekommen. Die 20-jährige Nummer neun der Welt bestimmte in den meisten Ballwechseln das Tempo, ging ihren Bällen auch immer wieder ans Netz nach.

Das vierte Spiel im zweiten Satz geriet zum Marathon, Petkovic wehrte einen Breakball nach dem anderen ab, musste dann doch das 0:4 hinnehmen.

Am Sonntag liegt es nun an Tatjana Maria, Deutschland weiter im Rennen um einen Platz im Halbfinale der Fed-Cup-Weltgruppe zu halten. Im Match der beiden bestplatzierten Spielerinnen trifft Maria auf Sabalenka.

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

19.01.2021

Zurück zu adidas: Félix Auger-Aliassime wird Teamkamerad von Thiem und Zverev

von tennisnet.com

Samstag
09.02.2019, 16:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.02.2019, 16:33 Uhr