Freiwilliges Aus in Indian Wells: John Isner sagt "Family first"

John Isner war eigentlich noch gut dabei in Indian Wells, dann aber sagte er seine Einzel- und Doppelmatches ab.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 13.10.2021, 09:19 Uhr

John Isner jagt den Rekord von Ivo Karlovic
© Getty Images
John Isner

Der Weltranglisten-24. hatte ein spannendes Drittrundenspiel gegen Jannik Sinner vor sich, im Doppel stand eigentlich ein Achtelfinale mit Jack Sock gegen Fabio Fognini und Lorenzo Sonego an. Doch Isner gab w/o.

Der Grund: Er hetzte nach Hause in Richtung Dallas, Gattin Madison erwartete dort das dritte Kind der beiden.

Baby im Anflug - Isner: "Das ist jetzt meine Aufgabe"

Isner habe den Anruf nur 20 Minuten vorm Doppelmatch erhalten. "Ich muss nach Hause zur Familie, das ist jetzt meine Aufgabe. Deutlich wichtiger als Tennis", sagte er. Coach David Macpherson stellte gegenüber ATP.com klar: "Er würde dich Geburt keinesfalls verpassen, seine Entscheidung war klar."

Warum Isner überhaupt in Indian Wells angetreten ist? Der ursprüngliche Geburtstermin liegt noch einige Zeit entfernt - das Baby würde aber nun einige Wochen früher kommen als geplant, erklärte Macpherson weiter.

Isner ist bereits Vater von zwei Kindern: Hunter Grace Isner kam 2018 auf die Welt, John Hobbs Isner in 2019.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Isner John

Hot Meistgelesen

19.10.2021

Roger Federer ohne Krücken auf italienischer Milliardärs-Hochzeit

23.10.2021

Ersta Bank Open Auslosung: Zverev eröffnet gegen Krajinovic, Tsitsipas trifft auf Dimitrov

22.10.2021

Daniil Medvedev springt Novak Djokovic zur Seite: "Mochte wirklich, was er gesagt hat"

20.10.2021

Andy Murray und Frances Tiafoe: Fortsetzungsgeschichte in der Umkleide

21.10.2021

"Rooftop-Girls": Nach Federer-Match nun Training bei Rafael Nadal

von Florian Goosmann

Mittwoch
13.10.2021, 10:32 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.10.2021, 09:19 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Isner John