tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open 2020 live: Alexander Zverev vs. Jannik Sinner im TV, Livestream und Liveticker

Alexander Zverev trifft im Achtelfinale der French Open 2020 auf Jannik Sinner. Das Match gibt es ab 12:30 Uhr live im TV und Livestream bei Eurosport und bei uns im Liveticker.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 04.10.2020, 13:25 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

In einem tollen Spiel zweier noch junger Spieler gelingt Jannik Sinner die Sensation. Obwohl Alexander Zverev im dritten Satz noch einmal zurückkommen konnte, behielt der Italiener dennoch zumeist die Oberhand. Er war der aktivere sowie druckvollere Spieler und hat dem Deutschen kaum Möglichkeiten gegeben seine Spielstärke zu entfalten. Sascha Zverev hat nicht unbedingt seinen besten Tag erwischt. Inwieweit seine leichten Erkältungssymptome ihn eingeschränkt haben, bleibt fraglich. Jannik Sinner trifft nun im Viertelfinale auf keinen Geringeren als den Rekordsieger Rafael Nadal. Nadal setzte sich im Generationenduell gegen Sebastian Korda souverän mit 6:1, 6:1 und 6:2 durch. Ihnen noch einen schönen (Tennis-)Sonntag und bis bald.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 3:6

Sinner ist wie beflügelt, schlägt nach aussen auf und bringt den Deutschen direkt in Bedrängnis. Nachdem der zweite Schlag des Italieners ebenfalls wieder mit der Rückhand cross in den Winkel geht ist Zverev machtlos. Sinner zieht in sein erstes Viertelfinale ein!

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 3:5

Beim Stand von 30:15 aus Sicht des Italieners geht es in die nächste längere Rallye, in welcher Zverev der geduldigere Spieler ist. Ein starker Aufschlag, welchen Zverev nicht mehr über das Netz bringt, sichert Sinner den ersten Matchball.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 3:5

Zeigt Sinner hier erneut seine Nerven? Er startet in seinen Aufschlag mit einem Doppelfehler, der sechste insgesamt. Zverev hat dagegen vier Doppelfehler im gesamten Match zu verzeichnen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 3:5

Sinner schlägt nun zum Matchgewinn auf.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 2:5

Die Pflicht ist erfüllt. Nach einem weiteren Doppelfehler bringt er seinen Service zu 15 durch.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 2:5

Jetzt muss die deutsche Nummer eins nochmal alles geben und sein Aufschlagspiel durchbringen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 2:5

Zverev riskiert mehr und geht nun immer mehr auf die Linie. Sinner rückt vor, smasht den Ball gerade in die Mitte, Zverev kommt noch dran, bleibt aber wieder im Netz hängen. Nach einer starken Rückhand des Italieners, welche enorm viel Tempo hat, kann Zverev den Ball nicht mehr kontrollieren. 2:5.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 2:4

Zverevs Return landet an der Netzkante, schaut kurz rüber, entscheidet sich aber dann doch dagegen auf die andere Seite zu rollen. 15:0 für Sinner.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 2:4

Jetzt ist Sinner derjenige, der mehr verteidigen muss. Allerdings zeigt er auch in der Defensive enorme Qualität und gräbt den ein oder anderen Ball aus, den andere Spieler schon längst abgegeben hätten. Trotz aller Bemühungen kann Zverev das Spiel für sich entscheiden und hält sich somit im Match.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 1:4

Tolle Reaktion! Es steht 30:15 für den Deutschen, dieser rückt vor, Sinner spielt ihn vorne am Netz direkt an und der Reaktions-Volley ist unerreichbar für den Italiener.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 1:4

Guter Aufschlag des Deutschen. Sinner kommt zwar noch an den Ball ran, kann diesen aber nur noch in das eigene Feld zurückbringen. Auch der zweite Punkt geht an den Deutschen. Endlich zeigt auch er mehr Aggressivität und lässt sich nicht zurückdrängen. Im Anschluss kommt er ans Netz vor und gewinnt den Punkt mit einem Vorhand-Volley.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 1:4

Schöne Länge. Sinner behält die Oberhand und wirkt in der jetzigen Situation fokussierter.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 1:3

Die Chance zum 4:1 hat nun aber wieder Sinner, der sieht, dass Zverev weit hinten steht und direkt einen Stoppball einfliessen lässt.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 1:3

Aus dem Laufen zaubert Zverev dann aber einen Vorhand-Longline-Passierschlag wie aus dem Lehrbuch. Einstand.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 1:3

Die nächsten drei Punkte gehen jedoch alle in Serie an den Italiener. Der Punkt zum 40:30-Führung holt sich Sinner durch einen gefühlvollen Stoppball.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 1:3

Zverev hat die letzten fünf Punkte in Serie gewonnen bevor ihm eine Rückhand zu weit hinter die Linie weggeht. Trotzdem ist er nun wieder aktiver, geht auf die Punkte und wartet nicht auf die Fehler seines Gegners.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 1:3

Mit einem Ass holt sich Zverev den Anschluss zum 1:3.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:3

Die Aufschläge von Alexander Zverev sind heute sehr konstant. Wenig Doppelfehler, jedoch auch wenig Asse können der Statistik entnommen werden.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:3

Der dritte Satz hat den Deutschen viel Energie gekostet. Die Frage ist, wie sehr ihn sein Gesundheitszustand beeinflusst und ob er den Rückstand erneut aufholen kann.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:3

Sinner bekommt bei eigenem Vorteil zwei neue Bälle, da sein Aufschlag aus gegeben wurde. Seelenruhig geht er zu seinem nächsten Aufschlag als ob es nicht gerade um den Viertelfinaleinzug in einem Grand-Slam gehen würde. Mit dieser Ruhe und Spielübersicht sichert er sich den Punktgewinn zum 0:3.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:2

Was für ein umkämpftes Aufschlagspiel. Beide Akteure geben alles und laufen jedem Ball hinterher. Nach Netzkante von Sinners Ball kann Zverev den Sack nicht zu machen und passiert zu wild. Der Ball fliegt weit ins Aus. Auch Sinner gibt sich nun zwischendurch die Faust. Dies könnte das entscheidende Spiel werden.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:2

Ganz stark von Sinner! Furchtlos zieht er seine Schläge durch und lässt Zverev durchaus mehr rennen. Nachdem dieser komplett in die Ecke gedrängt war kann der Deutsche den Ball einfach nicht mehr in das gegnerische Feld bringen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:2

Da war Geduld gefragt. 20 Schläge lang war die nächste Rallye und Sascha behält die Übersicht und kann sich eine Breakchance ermöglichen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:2

Der Deutsche kann noch zum Einstand ausgleichen, im nächsten Ballwechsel unterläuft nun aber Zverev der Fehler und die Grundlinie kommt etwas zu früh.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:2

Nach 40:15 aus Sicht des Aufschlägers schliesst sich ein langer Ballwechsel an, welchen Zverev, trotz Passivität, nach einem Vorhandfehlers Sinners für sich entscheidet.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:2

Sinner gewinnt den ersten Punkt bei eigenem Aufschlag, da Zverevs Antwort im Ballwechsel zu hoch ausfällt und der Italiener den Ball Überkopf wegschmettern kann.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:2

Direkt die erste Möglichkeit geht an den Italiener. Nach einer gut gespielten Rallye macht Sascha den nächsten Fehler und gibt seinen Aufschlag ab.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:1

Sinner wirkt gestärkt nach der kurzen Pause. Er steht weiterhin nah an der Grundlinie und baut so enormen Druck mit seinen Schlägen aus. Zu einem ganz ungünstigen Zeitpunkt unterläuft Zverev der insgesamt dritte Doppelfehler zum 40:15. Sinner hat dadurch zwei Breakchancen inne.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:1

Die erste Rallye geht komplett durch die Mitte, Zverevs Vorhand verfehlt die Grundlinie jedoch um Längen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:1

Sinner ist nach dem Satz kurz vom Platz gegangen. In sein erstes Aufschlagspiel startet er gewohnt mit einem Aufschlag nach aussen. Ganz souverän gewinnt er seinen Service zu Null.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4 0:0

Das war jetzt eine leichte Nervenschlacht im dritten Satz. Beide Spieler haben Nerven gezeigt, Zverev unterstreicht aber erneut, wie stark er mittlerweile mental geworden ist. Sollte die Partie über fünf Sätze gehen ist Alexander Zverev der haushohe Favorit, da er in fünf Sätzen bei einem Grand Slam bislang ungeschlagen ist.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 6:4

Satzball Nummer sechs bringt den ersten Satzgewinn Zverevs. Nach einem starken Aufschlag nach aussen rückt Zverev vor und kann den Punkt durch einen platzierten Volley holen. Der dritte Satz geht mit 6:4 an den Deutschen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 5:4

Mit einem weiteren Ass hat Sascha nun Satzball Nummer fünf inne. Nach einer präzisen durchgezogenen Vorhand direkt ins Eck ist dieser Satzball auch abgewehrt.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 5:4

Nach einem Aufsclag mit 214 km/h erreicht Zverev den nächsten Satzball. Dann hat er jedoch etwas Pech an der Netzkante und der nächste Einstand ist da.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 5:4

Zwei seiner drei Satzbälle kann der Deutsche nicht verwerten. Auch der dritte Satzball geht durch seinen zweiten Doppelfehler weg.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 5:4

Alexander Zverev hat nun wieder eine komplett veränderte Körpersprache und serviert eindrucksvoll zu 40:0.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 5:4

Es wirkt so, als würde das italienische Naturtalent nun doch etwas zu viel über den Spielstand nachdenken. Der Deutsche ist zurück und motiviert sich weiter, in dem jetzt immer häufiger die Faust kommt.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 5:4

Aber auch dieses Mal setzt Sinner seine Rückhand ins Netz. In der folgenden Rallye hatte Sinner die Oberhand, Zverev war komplett in der Defensive, trotzdem hämmert Sinner seine Vorhand ohne Not ins Netz. Mit Vorteil für den Deutschen unterläuft Sinner der nächste Doppelfehler und er gibt seinen Service ab. Break für Alexander "Sascha" Zverev.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 4:4

Nach Vorteil Sinner kann Zverev zum Einstand ausgleichen. Durch seinen Aufschlag -erneut- nach aussen und dem anschliessendem, direkten Richtungswechsel, ist der nächste Vorteil auf Seiten des Italieners.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 4:4

Sinner zieht sein Spiel unbeirrt durch. Er schlägt in seinem Aufschlagspiel nun vermehrt nach aussen auf um Zverev in die Ecke zu treiben und den Punkt durch eine schnelle Vorhand-Longline zu gewinnen. Beim Stand von 40:30 für den Italiener fabriziert er aber den dritten Doppelfehler in diesem dritten Satz. Einstand.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 4:4

Beim Stand von 40:0 unterläuft Zverev der nächste Fehler mit der Vorhand. Zverevs erster Aufschlag wird durch den Linienrichter "Aus gegeben". Beide Spieler schauen sich diesen jedoch an und Sinner gibt den Aufschlag gut. Dadurch erzielt Zverev das nächste Ass und den Spielausgleich zum 4:4. Sehr fair vom Kontrahenten des Deutschen!

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:4

Nun steht Jannik Sinner mal sehr weit hinter der Grundlinie, welches direkt von Zverev ausgenutzt wird. Die Rückhand landet direkt im Winkel. 15:0.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:4

War das die Vorentscheidung? Zverev muss seinen Aufschlag nun durchbringen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:4

Nach einem erneut starken Aufschlag, dieses Mal wieder nach aussen, schickt Sinner den Deutschen über den ganzen Platz. Der junge Italiener geht nun erstmalig in diesem Satz in Führung.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:3

Pech für Sinner, Glück für Zverev! Sinners Vorhand springt an der Netzkante ab, Zverev kommt vor und spielt den Volley extrem gefühlvoll cross rüber. Starker Punkt.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:3

Starker Aufschlag nach innen. Zverev kann den Return nur noch ins Nimmerland schlagen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:3

Zverevs Rückhand fliegt zu lang. Sinner baut wieder enormen Druck mit seinen Schlägen aus, rückt teilweise ins Feld vor, um die Bälle so früh wie möglich nehmen zu können. 3:3.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:2

Vorteil für den Italiener. Zvereck rückt an das Netz vor, spielt den Volley aber zu unpräzise und der Italinier holt sich den Vorteil mit einer starken Rückhand-Longline.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:2

Einstand! Sinner bestraft den Deutschen sofort, wenn dieser zu kurz wird.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:2

Beim Stand von 40:0 geht Zverev im Ballwechsel zurück und kann so den Druck nicht auf den Schläger bringen und Sinner sichert sich den nächsten Winner mit der Rückhand.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:2

Sascha geht über den zweiten Aufschlag, spielt diesen mit viel Kick, sodass der Return von Sinner etwas zu lang ausfällt. 15:0.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:2

Zu 15 gewinnt Jannik Sinner sein Aufschlagspiel und verkürzt damit auf 3:2.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:1

Sinner hat mittlerweile 30 Fehler ohne Not zu verzeichnen. Das er aber auch mehr Winner als der Deutsche auf dem Konto hat, zeigt das grosse Selbstvertrauen des jungen Italieners.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:1

Erst sah es so aus als würde Zverev den Ballwechsel dominieren, dann aber wird sein Ball zu kurz und Sinner entscheidet den Punkt mit dem nächsten Vorhand-Volley für sich.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 3:1

Sascha kann den Vorteil für sich entscheiden, setzt Sinner mehr unter Druck und diesem unterlaufen nun auch vermehrt Fehler.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 2:1

Nach 30:30 hat Zverev etwas Glück, da er sich wieder weit nach hinten hat drängen lassen. Sinners Vorhand landet aber im Netz. Sein Spiel kann er aber noch nicht durchbringen, der nächste leichte Fehler bedeutet Einstand.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 2:1

Der Deutsche versucht sich erneut an Serve and Volley, Sinner ist jedoch hellwach, schnell am Netz und macht den Punkt mit einem Vorhand-Volley die Linie entlang.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 2:1

Zverev muss über den zweiten Aufschlag gehen und kann die folgende Rallye nach einem Rückhandfehler nicht für sich entscheiden. Besser macht er es im Anschluss. Sinner rückt an das Netz vor und Zverev passiert diesen mit einer starken Rückhand-Longline. 15:15.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 2:1

Dadurch lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen und kann sein Aufschlagspiel durchbringen. 2:1.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 2:0

Dann allerdings unterläuft Jannik Sinner der nächste Doppelfehler.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 2:0

Es bleibt abzuwarten, ob Jannik Sinner nun mit dem Nachdenken anfängt. Die unerzwungenen Fehler werden etwas häufiger, dennoch gelingt es ihm mit 40:15 in Front zu gehen, da auch Zverev seine Fehler noch nicht ganz abgestellt hat.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 2:0

Beim Stand von 30:30 gewinnt Zverev das Rückhand-Cross-Duell, da Sinner seine Rückhand überzieht. Auch die nächste Vorhand segelt zu weit und Zverev geht erstmalig mit 2:0 in Führung.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 1:0

Bei eigenem Service gerät Zverev schnell mit 30:0 in Rückstand. Im Anschluss muss aufgrund eines Fussfehlers über den zweiten Aufschlag gehen. Mit Serve and Volley gelingt ihm der Punkt.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 1:0

Da ist das erste Break für Zverev! Sinner trifft den Ball nicht richtig und dieser geht weit in den Himmel. Bei dem starken Wind ist es jedoch auch nicht einfach immer richtig zum Ball zu stehen.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 0:0

Nach dem dritten Einstand packt Zverev seine Rückhand-Cross aus und sichert sich den nächsten Vorteil und die Breakmöglichkeit.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 0:0

Es folgt der nächste gute Ballwechsel. Zverev ist offensiver und besser auf den Beinen. Der Italiener zieht sein Spiel weiterhin durch, ist wieder vorne in Netznähe zu finden und kann den Punkt mit einem Rückhand-Volley für sich entscheiden.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 0:0

Das war nun stark von Sascha. Er bleibt an der Grundlinie, lässt sich nicht nach hinten drängen und gleicht erneut zum Einstand aus, in dem er einen starken Stoppball auspackt.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 0:0

Dennoch geht es über Einstand. Sinner hatte bereits Vorteil, konnte diesen aber nicht nutzen. Das nächste Ass sichert Sinner aber erneut den Vorteil.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 0:0

Wunderschöner Ballwechsel beim Stand vom 30:30. Nach zwei stark gespielten Volleys, welche Zverev aber noch zurückbringen kann, spielt Sinner einen Volley-Stopp cross. Ganz stark!

Zverev - Sinner 3:6 3:6 0:0

Zverev geht nun bei Aufschlag Sinner mit 30:15 in Führung, da er sich nun von der Position her etwas mehr an die Grundlinie orientiert und dadurch mit mehr Druck in die Rallye gehen kann.

Zverev - Sinner 3:6 3:6 0:0

Der zweite Satz spiegelt im Prinzip genau den ersten Satz wieder. Sinner ist weiterhin der aktivere Spieler und lässt Zverev kaum eine Chance beim eigenen Aufschlag.

Zverev - Sinner 3:6 3:6

Mit einem leichten, gefühlvollen Volley macht Sinner den Sack zu und entscheidet das zweite Spiel ebenfalls für sich. Er schickt Zverev in seine Vorhandecke, dieser kann den Ball nur noch hoch und kurz zurückbringen und Sinner spielt den Volley mit seiner Vorhand in die gegenüberliegende Ecke.

Zverev - Sinner 3:6 3:5

Die deutsche Nummer eins sichert sich mit einem Überkopfball den Vorteil, kann diesen dann aber nicht nutzen, da er den Ball nicht richtig trifft, zu spät den Ball nimmt und diesen erneut weit ins Seitenaus schlägt.

Zverev - Sinner 3:6 3:5

Mutig gespielt vom jungen Italiener. Sascha kann sich nochmal befreien, es sieht trotzdem so aus als würden ihm momentan noch die zündende Idee zum Erfolg fehlen.

Zverev - Sinner 3:6 3:5

Erneut unterläuft dem Deutschen ein unerzwungener Fehler, insgesamt der zehnte im zweiten Satz. Der elfte Fehler lässt nicht lange auf sich warten und Sinner sichert sich die nächste Breakchance und zeitgleich den Satzball.

Zverev - Sinner 3:6 3:5

Beim Stand von 30:0 rückt Sinner in der Rallye immer weiter vor und hat mehr Power hinter seinen Schlägen. Sascha weicht zurück und kann die kommende Rückhand-Longline nicht mehr zurückbringen. 30:15.

Zverev - Sinner 3:6 3:5

Nach einem starken Aufschlag des Deutschen mit 213 km/h kann Sinner nicht die Kontrolle in dem Ballwechsel übernehmen und Zverev geht mit 15:0 in Führung.

Zverev - Sinner 3:6 3:5

Der Wind fegt nun sturmartig durch das Stadion, sodass Sinner seinen Aufschlag kurzzeitig abbrechen musste. Auch das lässt den "jungen Wilden" überhaupt nicht aus der Ruhe bringen und er wartet im anschliessenden Ballwechsel ab, bis Zverev der nächste Fehler, dieses Mal mit der Rückhand, unterläuft.

Zverev - Sinner 3:6 3:4

Zverev steht so weit hinter der Grundlinie, dass er fast in einer Reihe mit den Linienrichtern zu finden ist. In diesem Moment hat er etwas Glück, dass Sinner nur den Rahmen trifft und der Ball dadurch nicht rüber kommt. 30:30.

Zverev - Sinner 3:6 3:4

Sinner sichert sich den ersten Punkt mit einem Ass. Zverev lässt den Stuhlschiedsrichter kommen, weil er den Ball im Aus gesehen hat. Der Schiedsrichter gibt den Ball, sehr zum Unmut Zverevs, gut.

Zverev - Sinner 3:6 3:4

Die Aufschlaggeschwindigkeit liegt im Durchschnitt bei Zverev 13km/h höher als bei Jannik Sinner. Sinner schlägt mit 182 km/h auf, varriert aber enorm viel.

Zverev - Sinner 3:6 3:4

Nach einem leichten Fehler, welcher den Anschluss zunm 40:30 bedeutet, kann Zverev sein Aufschlagspiel durchbringen. Es steht 3:4, Sinner ist weiterhin ein Break vor.

Zverev - Sinner 3:6 2:4

Das Zverev das Spiel noch nicht abgeschrieben hat, zeigt er immer wieder bei eigenem Service. Auch jetzt geht er schnell mit 40:0 in Führung, ehe eine Rückhand knapp ins Aus fliegt.

Zverev - Sinner 3:6 2:4

Nach einem guten Return Zverevs kann er den Punkt dennoch nicht für sich entscheiden und begeht den nächsten Fehler ohne Not. Beim Stand von 40:15 liefern sich die beiden einen spektakulären Ballwechsel vorne am Netz. Nach einem schlechten Stoppball des Italieners kann Zverev dennoch nicht die Initiative übernehmen und kann den Deckel auch nach einem Smash nicht zu machen. Sinner holt sich den Punkt mit einem Passierball longline an Zverev vorbei.

Zverev - Sinner 3:6 2:3

Zverev kann den nächsten Punkt für sich entscheiden, da Sinner mit seiner Rückhand nicht ganz den Winkel, sondern eher das Doppelfeld trifft.

Zverev - Sinner 3:6 2:3

Auch Sinner kann einen guten Aufschlag vorweisen und geht mit einem weiteren Ass mit 30:0 in Führung.

Zverev - Sinner 3:6 2:3

Nun segelt auch mal ein Return des Italieners weg. Zverev schlägt gut auf und bringt knapp über 70% seiner ersten Aufschläge ins Feld. Beim Stand von 40:0 muss Zverev über den zweiten Aufschlag gehen und kommt endlich mal vor an das Netz. Sinner kann seinen Schlag nur noch ins Netz setzen. Der Deutsche gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null.

Zverev - Sinner 3:6 1:3

Da fliegt der Schläger von Sascha fast das zweite Mal. Erneut liefern sich beide einen lange Ballwechsel, dieses Mal bevorzugt durch die Mitte. Der Deutsche will auf die Longline-Seite wechseln und schlägt den Ball erneut seitlich weg. Sinner zieht mit 3:1 nach vorne.

Zverev - Sinner 3:6 1:2

Die nächste längere Rallye beim Stand von 30:15 für den Italienier entscheidet Zverev endlich mal für sich. Sinners Rückhand segelt ohne grosse Not ins Seitenaus.

Zverev - Sinner 3:6 1:2

Auch der nächste Return wird von Zverev fast halbherzig zurückgespielt. 30:0.

Zverev - Sinner 3:6 1:2

Zverev findet zur Zeit keine Länge in seinen Schlägen. Auch der nächste Return segelt hinter die Grundlinie. 15:0 für Sinner.

Zverev - Sinner 3:6 1:2

Jannik Sinner erwischt Zverev auf dem falschen Fuss und holt sich die nächste Breakmöglichkeit. Auch hier fackelt er nicht lange und nutzt die erste Chance direkt aus, da Zverev den Ball erneut nicht mehr ins Feld bringen kann. Zverevs Position ist momentan sehr weit hinter der Grundlinie, Sinner rückt in den Ballwechseln immer weiter nach vorne und kann dadurch mehr Druck ausüben.

Zverev - Sinner 3:6 1:1

Beim Stand von 15:15 spielt Sinner einen Stoppball, welcher etwas zu lang weggespringt. Zverev kann diese zurückbringen, spielt jedoch Sinner direkt an, welchen den Ball cross vollieren kann.

Zverev - Sinner 3:6 1:1

Bei Aufschlag Sinner hat Zverev noch mit sich zu kämpfen. In den kurzen Ballwechseln verschlägt Zverev den Ball zu oft hinter die Grundlinie. Sinner kann das Spiel ebenfalls zu Null gewinnen, nachdem er seine Rückhand longline die Linie entlang zimmert.

Zverev - Sinner 3:6 1:0

Zverev startet ziemlich gut in den zweiten Satz und kann seinen Aufschlag zügig zu Null durchbringen.

Zverev - Sinner 3:6 0:0

Der Südtiroler hat den ersten Satz verdient für sich entschieden. Beide liefern sich eine gute Partie, Sinner ist momentan aber der aktivere und mutigere Spieler. Zverev muss noch etwas mehr aus sich herauskommen und versuchen die Bälle früher zu nehmen.

Zverev - Sinner 3:6

Der nächste Satzball lässt aber nicht lange auf sich warten. Sinner übt so viel Druck aus, insbesondere wenn Zverev mal etwas zu kurz wird. Genau dies ist nun passiert, Zverev trifft den Ball nicht richtig und Sinner rückt etwas vor und nimmt den Ball mit seiner Vorhand und spielt diese präzise in den gegenüberliegenden Winkel. Sinner entscheidet den ersten Satz mit 6:3 für sich.

Zverev - Sinner 3:5

Nach knapp acht Minuten unterläuft Sinner der erste Doppelfehler.

Zverev - Sinner 3:5

Bei Zverev fliegt nun der Schläger. Sinner hat sich den nächsten Satzball gesichert, da der Deutsche momentan zu abwartend agiert.

Zverev - Sinner 3:5

Nun sichert sich Sinner den ersten Satzball. Hier behält Zverev nun die Oberhand und Sinner entscheidet sich dieses Mal mit der Vorhand die Ecke zu treffen, ist jedoch nicht ganz zielsicher und der Schlag gerät zu weit.

Zverev - Sinner 3:5

Zum ersten Mal kommt die Faust von Sascha. Erneut hat er den Vorteil und das Break auf dem Schläger. Sinner scheint aber überhaupt nicht nervös zu sein und wartet auf seine Gelegenheit den Ball mit der Rückhand erneut cross genau in das Eck zu setzen. Unerreichbar für den Deutschen.

Zverev - Sinner 3:5

Im Anschluss ergibt sich eine hochklassige Rallye, in welcher Sinner eine Rückhand extrem cross in den Winkel setzt und Zverev dadurch zu seinem nächsten Fehler zwingt. Einstand.

Zverev - Sinner 3:5

Jetzt verzieht Zverev den Return mit der Vorhand ganz knapp hinter die Grundlinie. Beim Stand von 30:30 spielt Zverev den Ball mit viel Spin, Sinner trifft den Ball nur mit dem Rahmen und schiesst diesen in den Himmel. Somit hat der Deutsche eine nächste Breakmöglichkeit.

Zverev - Sinner 3:5

Zverev muss versuchen öfters die Vorhand von Sinner anzuspielen, da diese bislang noch anfälliger für Fehler ist als seine Rückhand. Diese Taktik gelingt ihm beim ersten Aufschlag gut und Zverev geht mit 15:0 in Führung.

Zverev - Sinner 3:5

Nach einem unerzwungenen Fehler mit der Rückhand von Sinner verkürzt Zverev auf 3:5.

Zverev - Sinner 2:5

Starker Aufschlag von Zverev! Er überrascht Sinner und schlägt direkt auf die Innenlinie auf. Der Italiener kann den Ball nur noch mit Schlägerspitze touchieren. Der Wind hat jetzt nochmal zugelegt und der Ballwurf beim Aufschlag ist nicht ganz einfach. Des Öfteren müssen die Spieler den Ball noch einmal auffangen.

Zverev - Sinner 2:5

Zverev hat in der kurzen Pause jetzt ein Nasenspray gereicht bekommen. Es scheint als hätte er Probleme mit der Atmung sowie auch leichten Halsschmerzen.

Zverev - Sinner 2:5

Sinner geht mit 5:2 aus seiner Sicht in Führung, da Zverev seine Vorhand longline noch neben die Doppellinie setzt. Sascha muss nun gegen den Satzverlust aufschlagen.

Zverev - Sinner 2:4

Pech für den Deutschen. In der darauffolgenden Cross-Rallye streift Zverevs Ball die Netzkante, verliert an Geschwindigkeit und Sinner geht direkt auf den Rückhand-Winner.

Zverev - Sinner 2:4

Sinner varriert seinen Aufschlag gut. Dieses Mal schlägt er in den Körper auf und Zverev kann den Return nicht zurückschlagen.

Zverev - Sinner 2:4

Zverev ist nun unter Druck und muss seinen Aufschlag durchbringen, um sich noch eine Chance im ersten Satz aufrecht zu erhalten. Dies gelingt ihm mit Bravour. Zu Null sichert er sich seinen Service.

Zverev - Sinner 1:4

Beim Stand von 1:4 gegen Alexander Zverev ruft er einen Arzt heran. Es scheint als ist Zverev gesundheitlich etwas angeschlagen und möchte gerne ein Spray für seinen Hals bekommen. Vorerst geht die Partie aber weiter.

Zverev - Sinner 1:4

Diese Möglichkeit nutzt der junge Italiener direkt. Mit enorm viel Geschwindigkeit schickt er Alexander Zverev in dessen Rückhandecke und der Slice des Deutschen segelt ins Aus.

Zverev - Sinner 1:3

Nach einem Vorhandfehler auf Seiten des Italieners kann Zverev auch den dritten Breakball nicht verwerten und trifft den Ball nur mit dem Rahmen. Nun hat Sinner nach einem guten ersten Aufschlag die Möglichkeit sein Spiel zuzumachen.

Zverev - Sinner 1:3

Der zweite Aufschlag Sinners enthält viel Kick, Zverev kann aber gut darauf antworten und sichert sich dadurch die nächste Breakmöglichkeit. Auch diese macht Sinner zunichte, indem er auf die Vorhand Zverevs aufschlägt und dieser nicht mehr gut retournieren kann. Erneuter Einstand.

Zverev - Sinner 1:3

Sinner packe bei Breakball gegen sich einen Rückhand-Stoppball aus, an welchen Zverev nicht mehr dran kommt. Einstand.

Zverev - Sinner 1:3

Sinner ist jedoch schon richtig in der Partie angekommen und kann sein erstes Ass verbuchen. Die nächste Rallye geht dann aber an Zverev, da Sinner seine Vorhand-Cross aus dem Laufen zu unkontrolliert in das Seitenaus zimmert. Breakball Zverev!

Zverev - Sinner 1:3

Zverev muss nun sein bestes Tennis auspacken und direkt auf das Re-Break gehen. Mit einem starken Rückhand-Cross-Volley geht er bei Aufschlag Sinner mit 15:0 in Front.

Zverev - Sinner 1:3

Und da ist auch schon das Break für das junge Naturtalent. Insgesamt hat Sinner zum jetzigen Stand schon sechs Punkte mehr gemacht als sein Gegenüber.

Zverev - Sinner 1:2

Bärenstark! Sinner übernimmt wieder die Kontrolle in Ballwechsel und schickt Alexander Zverev über den gesamten Platz. Nach dem ersten Smash, welchen Zverev noch zurückspielen kann, holt Sinner sich drei Breakbälle mit einem gefühlvollen Vorhand-Volley.

Zverev - Sinner 1:2

Zverev gerät bei seinem eigenen Aufschlag direkt mit 0:15 in den Rückstand. Zverevs Ball ist etwas zu kurz und Sinner geht direkt auf den Ball und holt sich den Punkt.

Zverev - Sinner 1:2

Sinner muss erneut über den zweiten Aufschlag gehen und entscheidet die sich ergebene Rallye mit einem Rückhand-Cross-Winner dann klar für sich. Zverev kann danach den guten Aufschlag nach innen nicht in das gegnerische Feld zurückbringen. 2:1 aus Sicht des Italieniers.

Zverev - Sinner 1:1

Zverev ist geduldig und wartet in der Rallye lange ab, bis der entscheidende Moment kommt, in welchem er den Ball präzise in den Winkel knallen kann. 30:15.

Zverev - Sinner 1:1

Sehr guter Aufschlag nach aussen des jungen Italieners. Er treibt Zverev so weit nach aussen, dass dieser den Ball nicht mehr retournieren kann. Im Anschluss muss Sinner über den zweiten Aufschlag gehen und verzieht seinen Schlag dann aber weit hinter die Grundlinie. 15:15.

Zverev - Sinner 1:1

Auch die nächsten drei Punkte gehen an Zverev, der damit zum 1:1 aufschliessen kann.

Zverev - Sinner 0:1

Kein guter Start des Deutschen. Der erste Aufschlag bedeutet auch direkt den ersten Doppelfehler. Im Anschluss kann Zverev aber zum 15:15 ausgleichen, da Sinners Stoppball nicht über das Netz hinaus kommt.

Zverev - Sinner 0:1

Nachdem Alex Zverev noch zu 15 aufschliessen kann missglückt ihm ein Stoppball von der Grundlinie und Sinner bringt seinen Aufschlag zum 1:0 durch.

Zverev - Sinner 0:0

Sinner übt bereits zu Beginn der Partie enorm viel Druck aus. Mit viel Power und kontrollierten Richtungswechseln kann er Sascha schon zu dem ein oder anderen Fehler zwingen und geht mit 40:0 in Führung.

Zverev - Sinner 0:0

Direkt der erste Ballwechsel verspricht ziemlich viel. Die lange, druckvolle Rallye von beiden Seite kann am Ende durch den jungen Italiener entschieden werden.

Zverev - Sinner 0:0

Jannik Sinner startet mit Aufschlag in dieses Achtelfinale.

Die Herren stehen schon in den Startlöchern

In ungefähr zehn Minuten werden die Herren den Court Suzanne-Lenglen betreten und sich im Anschluss an die Einspielphase begeben.

Die Damen sind durch!

In dieser Minute ist das Achtelfinalmatch zwischen Kiki Bertens und Martina Trevisan zu Ende gegangen. Trevisan schlägt die favorisierte Kiki Bertens in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:4. Im Viertelfinale wartet nun die Polin Iga Swiatek, welche zuvor bereits die Favoritin und Vorjahressiegerin Simona Halep beeindruckend in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:2 demontiert hat.

Schwierige Wetterverhältnisse

Momentan ist zwar die Sonne herausgekommen, der Wind bläst den Spieler jedoch mächtig um die Ohren. An diese nicht ganz leichten Wetterbedingungen müssen sich die Spieler erst einmal gewöhnen.

Verzögerung

Da sich das erste Match zwischen Kiki Bertens und Martina Trevisan noch im zweiten Satz befindet, wird sich der Start der Herrenpartie etwas nach hinten verzögern. Trevisan hat den ersten Satz mit 6:4 gewonnen, momenten steht es 3:3 im zweiten Satz.

Beachtlicher Lauf des Italieners

Jannik Sinner ist bislang ohne Satzverlust durch das Turnier gekommen. In Runde eins schlug er den an Postition elf gesetzten Belgier David Goffin. Nachdem er in Runde zwei den Qualifikanten Benjamin Bonzi aus dem Turnier warf, machte er gegen den Argentinier Federico Coria den Einzug in sein erstes Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers perfekt.

Bisheriger Turnierverlauf

Auch Zverev hat in den letzten Machtes sehr viel Selbstvertrauen getankt. In der ersten Runde warf er Dennis Novak, den Kumpel von Dominic Thiem, in drei Sätzen aus dem Turnier, ehe er in Runde zwei gegen Pierre-Hugues Herbert über die volle Distanz gehen musste. In dieser Partie bewies er aber erneut, dass er mental gestärkt ist und sich aus schwierigen Situationen herauswinden kann. In der dritten Runde schlug der Deutsche Marco Cecchinato, den Landsmann von Sinner, glatt in drei Sätzen.

Erstes Aufeinandertreffen

Die beiden Protagonisten treffen heute das erste Mal in einem Profiturnier aufeinander. Alexander "Sascha" Zverev ist mit seinen 23 Jahren heute der erfahrenere und auch ältere Spieler auf dem Platz. Jannik Sinner ist einer der "jungen Wilden" aus der 2000er-Generation. Mit seinen gerade einmal 19 Jahren hat er in diesem Turnier bereits richtig viel Selbstvertrauen gesammelt.

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen zum ersten Achtelfinaltag der French Open 2020. Gegen ca. 12:30 Uhr trifft die deutsche Nummer eins Alexander Zverev auf das italienische Supertalent Jannik Sinner. Das Match ist heute als zweite Partie auf dem Court Suzanne-Lenglen angesetzt.

Einmal gemeinsam trainiert: Alexander Zverev und Jannik Sinner
© Getty Images
Einmal gemeinsam trainiert: Alexander Zverev und Jannik Sinner

Zverev war nach seinem souveränen Erfolg gegen Marco Cecchinato voll des Lobes über seinen kommenden Gegner: In Sachen Power wäre der 19-jährige Sinner schon in der absoluten Weltspitze anzusiedeln. Die bisherigen Vorstellungen des Südtirolers ließen auch keine Wünsche offen, Jannik Sinner hat noch keinen Satz abgegeben.

Alexander Zverev wiederum musste in Runde zwei gegen Pierre-Hugues Herbert über fünf Sätze gehen. Es wird das erste Aufeinandertreffen der beiden Spieler werden, die zu Beginn des Jahres im Vorfeld des ATP Cups in Brisbane miteinander trainiert haben.

Zverev vs. Sinner - wo es einen Livestream gibt

Das Match zwischen Alexander Zverev und Jannik Sinner gibt es ab 12:30 Uhr live im TV und Livestream bei Eurosport und im Eurosport Player.

Hier das Einzel-Tableau in Paris

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

25.10.2020

ATP Köln - Finale: Alexander Zverev vs Diego Schwartzman im TV, Livestream und Liveticker

24.10.2020

"Tennisgötter, erklärt uns bitte Sabalenka gegen Sorribes Tormo"

24.10.2020

Erste Bank Open Wien: Dominic Thiem zum Auftakt gegen Kei Nishikori

24.10.2020

ATP Köln: Alexander Zverev vs. Jannik Sinner im TV, Livestream und Liveticker

23.10.2020

Erste Bank Open 2020 in der Wiener Stadthalle: Alle Infos, TV, Spieler, Favoriten

von tennisnet.com

Sonntag
04.10.2020, 13:22 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.10.2020, 13:25 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander