tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open 2020 live: Dominik Koepfer vs. Stan Wawrinka im TV, Livestream und Liveticker

Dominik Koepfer trifft in Runde zwei der French Open 2020 auf Stan Wawrinka. Das Match gibt es ab 11 Uhr live im TV und Livestream bei Eurosport und bei uns Liveticker.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 30.09.2020, 01:14 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

Stanislas Wawrinka bezwingt Dominik Koepfer mit 6:3, 6:2, 3:6 und 6:1 und zieht in die dritte Runde der French Open ein! Der Schweizer knüpfte nahtlos an seine Galaform aus dem Murray-Match an und überrollte seinen deutschen Kontrahenten förmlich. Satte 51 direkte Winner sprechen eine eindeutige Sprache. Roland-Garros-Debütant Koepfer verkaufte sich ordentlich und konnte die einzige kleine Schwächephase Wawrinkas zu einem Satzgewinn nutzen. Anschliessend schaltete "Stan the man" aber wieder einen Gang hoch und verwandelte nach 2:08 Stunden seinen dritten Matchball. Weiter geht es für den Schweizer gegen den Sieger der Partie Gaston vs. Nishioka. Tschüss aus Paris und bis zum nächsten Mal!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 6:1

Game, set and match Wawrinka! Der 35-Jährige wehrt den Breakball ab und beendet die Partie dann stilecht mit zwei krachenden Winnern.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 5:1

Noch ist das Ding nicht durch! Nachdem Wawrinka den ersten Matchball leichtfertig auslässt, wehrt Koepfer den zweiten mit einem sensationellen Vorhandhammer die Linie runter ab. Der Schweizer packt noch einen Fehler drauf und plötzlich gibts die Breakchance für Koepfer!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 5:1

Dominik Koepfer fightet bis zum letzten Punkt und bringt sogar zwei Schmetterbälle Wawrinkas zurück, doch der Druck des Schweizers ist letztlich einfach zu gross. Nach zwei Stunden und vier Minuten gibt es zwei Matchbälle für "Stan the man"!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 5:1

Zumindest den Ehrenpunkt kann sich Dominik Koepfer in diesem vierten Satz noch verdienen. Eine starke Vorhand longline bereitet vor, der folgende sichere Smash bringt zwei Spielbälle. Noch ein guter Aufschlag obendrauf und das 5:1 leuchtet auf.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 5:0

Die Ziellinie ist in Sicht! Stan Wawrinka erfreut die paar Zuschauer auf dem Court Suzanne-Lenglen nochmal mit einigen spektakulären Gewinnschlägen und marschiert unaufhaltsam zum 5:0.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 4:0

Das ist nicht mutig genug! Koepfer könnte bei Einstand selbst in die Offensive gehen, überlässt die Kontrolle aber einmal mehr Wawrinka, der dankend zugreift. Beim vierten Breakball hat der Schweizer dann etwas Glück als er die Kugel mit dem Rahmen trifft und der Deutsche mit einem Fehler antwortet. Das zweite Break ist besiegelt und damit wohl auch die Vorentscheidung in diesem Match!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 3:0

Der "Pitbull" beisst! Dominik Koepfer wehrt beide Breakbälle und einen folgenden dritten stark ab und will dieses Service Game unbedingt halten.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 3:0

Jetzt läuft der Motor bei "Stan the man" wieder auf vollen Touren. Mit einem direkten Returnwinner schnappt sich der 35-Jährige das 15:30 und hämmert Koepfer anschliessend die nächste Vorhand inside-in ins Eck. Zwei Breakmöglichkeiten für den Schweizer!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 3:0

Der verlorene dritte Satz hat Stan Wawrinka offenbar angestachelt, hier wieder zuzulegen. Ass, Vorhandwinner, Ass, Vorhandwinner - Und schon ist das 3:0 beschlossene Sache.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 2:0

Schade! Koepfer geht es eigentlich richtig an und übernimmt selbst die Initiative, feuert seine Vorhand aber zweimal knapp hinter die Grundlinie. So gibt es gleich die ersten beiden Breakchancen für Wawrinka und der packt umgehend zu! Auf eine ganz tiefe Cross-Rückhand folgt der Vorhandwinner in den offenen Court!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 1:0

Wawrinka muss sogar über Einstand gehen, wird dann aber einmal mehr für seinen Mut mit zwei erzwungenen Fehlern Koepfers belohnt. Der Schweizer bringt sein Spiel durch und ballt die Faust.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6 ; 0:0

Dominik Koepfer agiert nun deutlich stabiler und macht kaum noch Fehler. Stan Wawrinka hingegen wackelt vor allem auf der Vorhand nun öfter mal und kriegt sein Aufschlagspiel längst nicht so souverän durch wie über weite Strecken des Matches. 30:30!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:6

Es geht in den vierten Satz! Dominik Koepfer kämpft sich nach 0:30 zurück und holt sich mit drei Punkten in Serie den Spielball. Der Deutsche packt noch einen Servicewinner obendrauf und entscheidet den Durchgang mit 6:3 für sich! In der ersten kleinen Schwächephase Wawrinkas war der Furtwanger voll da und hat sich reingekämpft in die Partie!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:5

Jetzt muss Koepfer das Break aber auch bestätigen und den Satz zumachen! Aber danach sieht es zunächst nicht aus! Der 26-JÄhrige verzieht eine Vorhand und setzt dann einen schwierigen Halbvolley in die Maschen. 0:30!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:5

Aus dem Nichts das Break für Dominik Koepfer! Stan Wawrinka patzt plötzlich zweimal in Serie auf der Vorhand und urplötzlich ist der Deutsche drin in der Partie.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:4

Stan Wawrinka beeindruckt vor allem mit seiner Power, doch das ist längst nicht alles. Mal punktet er mit viel Übersicht gegen die Laufrichtung Koepfers, dann mit ganz viel Gefühl beim feinen Stopp. Aber der Deutsche hält dagegen und gleicht aus zum 30:30!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:4

Gute Reaktion von Dominik Koepfer! Mit seinen giftigen Linkshänderaufschlägen stellt er Wawrinka jetzt regelmässig vor Probleme und kann sein Spiel ebenfalls zu 15 durchbringen als ein Stoppversuch des Schweizers nach einem Tänzchen auf der Netzkante in dessen Feld zurückplumpst.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 3:3

Die meisten Spieler haben in Best-of-five-Matches ja zumindest mal eine kleine Schwächephase drin. Stan Wawrinka scheint auf sowas mit seinen 35 Jahren aber keine Lust mehr zu haben und zieht sein Ding wie schon gegen Andy Murray mit beeindruckender Konstanz durch. Einmal mehr kriegt Koepfer im Returnspiel keinen Fuss in die Tür. 3:3!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 2:3

Dominik Koepfer bleibt positiv und macht beim eigenen Service jetzt eine richtig gute Figur. Der 26-JÄhrige spielt viele gute Winkel, bewegt seinen Gegner und zwingt ihn zu Fehlern. Wawrinkas Vorhand ist zu lang und die erneute Führung für den Deutschen amtlich.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 2:2

Ist das stark! Wie auf Knopfdruck schaltet Stanislas Wawrinka wieder einen Gang hoch, bringt vier erste Aufschläge ins Feld und verbucht einen Punkt nach dem anderen. Das ist natürlich auch ernüchternd für den Gegner, wenn man nach 0:30 überhaupt nicht mehr richtig in die Ballwechsel kommt.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 1:2

Kaum ist die Körpersprache da, kommt auch das Glück dazu! Wawrinka bleibt mit seiner Vorhand mal an der Netzkante hängen und ermöglicht Koepfer einer Vorhandwinner zum 0:30! Gibts jetzt mal eine Breakchance?

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 1:2

Tatsächlich gibt es die Breakchance, aber die wehrt Koepfer auch diesmal ab. Anschliessend feuert der Furtwanger ein Ass und einen Servicewinner hinterher und feiert seinen Spielgewinn mit einem "Come on"! Das sieht doch schon deutlich positiver aus.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 1:1

"Ich weiss nicht, was ich machen soll", entfährt es Dominik Koepfer nach dem ersten Punktverlust im nächsten Aufschlagspiel. Und der Frust des 26_Jährigen ist gut nachzuvollziehen. Stan Wawrinka hat einfach auf alles eine Antwort und schnuppert an der nächsten Breakchance.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 1:1

Unbeirrt zieht "Stan the man" sein Ding weiter durch. Allerdings macht es Dominik Koepfer ihm auch nicht wirklich schwer. Immer wieder ist der Deutsche in seinen Schlägen zu kurz und lädt Wawrinka zur Attacke ein. Zu 15 gehts zum 1:1.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 0:1

Das tut gut! Es gibt gleich wieder die frühe Breakmöglichkeit für den Schweizer, doch Koepfer kann diese abwehren und sich anschliessend das erste Spiel holen.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2 ; 0:0

Was kann Dominik Koepfer anders machen, um vielleicht doch nochmal in dieses Match zu finden? Der 26-Jährige ist ja ein Fighter, lässt sich aber gerade zu sehr von negativen Emotionen leiten. Wenn es ihm gelingt, seinen Ärger in positive Energie umzuwandeln und selbst mehr das Spiel zu bestimmen, darf man ihn hier noch nicht abschreiben. Nach dem Punkt zum 30:15 pusht der Furtwanger sich mal lautstark und ballt die Faust.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 6:2

Nach genau einer Stunde Spielzeit packt Stan Wawrinka auch den zweiten Durchgang ein. Der Schweizer serviert so konstant und agiert so dominant, dass Dominik Koepfer nichts zu melden hat und den Durchgang mit einem Rückhandfehler abgibt. Wenn Wawrinka hier nur annähernd so weiter spielt, ist einerseits diese Partie bald durch und der 35-Jährige zudem ein echter Anwärter auf den Titel bei dieser Corona-Ausgabe der French Open.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 5:2

Zumindest bei eigenem Service sieht das jetzt besser aus beim Deutschen. Zu 15 fährt Dominik Koepfer sein game ins Ziel und verkürzt nochmal.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 5:1

Dominik Koepfer fängt langsam an zu verzweifeln. Auf alles, was der Deutsche versucht, hat Wawrinka eine Antwort. Koepfer hadert mit der fehlenden Länge in seinen Grundschlägen und sieht dafür den nächsten Rückhandhammer des Schweizers an sich vorbeifliegen.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 4:1

Für Dominik Koepfer ist das hier wahrlich keine angenehme Aufgabe. Zwar hat der 26-JÄhrige die Partie im Vorfeld als "Bonus" bezeichnet, dennoch hätte er hier sicher gerne ein bisschen mehr mitgespielt. Zumindest kann der "Pitbull" mal souverän seinen Aufschlag halten und auf 1:4 verkürzen.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 4:0

Mittlerweile strahlt sogar die Sonne über dem Court Suzanne-Lenglen. Man könnte aber meinen, dass sie nur für Stan Wawrinka scheint. Der Schweizer ruft seine Vorhand longline heute offenbar auf Knopfdruck ab und jagt den nächsten spielentscheidenden Winner die Linie runter.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 3:0

Besser kann man das nicht spielen! Stan Wawrinka hat richtig Spass an dieser Partie und zaubert einen krachenden Winner nach dem anderen aus dem Hut. Da könnte heute auch jeder andere an Dominik Koepfers Stelle stehen und würde nur hinterherschauen. Das nächste Break ist amtlich!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 2:0

Da kann auch Koepfer als Gegner nur noch lächeln und applaudieren. Wawrinka fängt nun hier an zu zaubern und peitscht dem Deutschen aus vollem Lauf eine Vorhand longline zum 0:30 ins Eck. Das Ganze wiederholt der Schweizer gleich nochmal und hat schon wieder zwei Breakbälle.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 2:0

In den wichtigen Situationen ist Stan Wawrinka einfach eine Klasse besser. Erst zwingt er seinen deutschen Kontrahenten zum nächsten Fehler, dann setzt er sein nächstes Ass auf die Linie und verbucht das 2:0.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 1:0

Dominik Koepfer ist sichtlich unzufrieden mit seinem Spiel und brüllt seinen Ärger heraus. Das hilft! Anschliessend geht der Furtwanger aggressiver zu Werke und gleicht aus zum 30:30. Auch die nächsten beiden Punkte werden geteilt und es geht über Einstand!

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 1:0

Den ersten Breakball wehrt Koepfer noch ab, doch der zweite folgt sogleich. Der Deutsche geht es dann mit einer starken Cross-Rückhand eigentlich gut an, schiebt den folgenden Ball aus dem Halbfeld aber hinter die Grundlinie.

Wawrinka - Koepfer 6:3 ; 0:0

Wawrinka macht gleich da weiter, wo er im ersten Satz aufgehört hat und erarbeitet sich ein 15:30. Koepfer kontert stark mit einem Servicewinner, kann dann aber einer weiteren Vorhand longline des Schweizers nur hinterherschauen. Breakball!

Wawrinka - Koepfer 6:3

Im dritten Versuch macht Stan Wawrinka den Deckel drauf und holt sich hochverdient den ersten Satz. Dominik Koepfer hält bisher durchaus gut dagegen, doch der 2015-Champion aus der Schweiz agiert extrem selbstbewusst und dominant. Sobald Koepfer die Kugel nicht an die Linie spielt geht Wawrinka mit seinen brachialen Grundschlägen in die Offensive und lässt dem Deutschen wenig Chancen.

Wawrinka - Koepfer 5:3

Geht die Tür doch nochmal auf für Dominik Koepfer? Der 26-Jährige wehrt sich mit allen Mitteln und kontert einen Stopp Wawrinkas zum Einstand.

Wawrinka - Koepfer 5:3

Das ist schon stark, wie Stan Wawrinka sein Ding hier durchzieht! Der Schweizer ist unheimlich dominant, landet einen krachenden Winner nach dem anderen und eilt zum 40:15.

Wawrinka - Koepfer 5:3

Zur Unzeit leistet sich Dominik Koepfer seinen ersten Doppelfehler und schenkt Wawrinka ein 0:30. Wenig später haut dem Deutschen auch noch eine Rückhand ab und es gibt die nächsten beiden Breakchancen. Und diesmal packt der Schweizer zu! Die Vorhand inside-in rast die Linie runter und zwingt Koepfer in die Knie.

Wawrinka - Koepfer 4:3

Nach dem wackligen Service Game zuvor, zeigt sich Stan Wawrinka jetzt wieder von seiner besten Seite. das nächste krachende Ass fliegt an Dominik Koepfer vorbei und das Spiel geht ohne echten Ballwechsel an den Schweizer.

Wawrinka - Koepfer 3:3

Die anfängliche Nervosität hab Koepfer mittlerweile abgelegt. Der 26-Jährige agiert von der Grundlinie sehr solide und abgeklärt, hat eine gute Länge in den Schlägen und bringt sein nächstes Spiel sicher ins Ziel.

Wawrinka - Koepfer 3:2

Im Stile eines echten Champions reisst Stanislas Wawrinka das Spiel noch herum! Mit dem Rücken zur Wand schaltet der Schweizer noch einen Gang hoch, drückt aufs Gas und landet einen Winner nach dem anderen. Sogar einen vierten Breakball wehrt Wawrinka cool ab und verbucht letztlich doch noch das 3:2 für sich.

Wawrinka - Koepfer 2:2

Und jetzt gibt es die Breakbälle auf der anderen Seite. Und zwar gleich drei davon! Wawrinka beginnt mit einigen leichten Fehlern und wird dann beim Versuch, Serve Volley zu spielen, von Koepfer eiskalt passiert!

Wawrinka - Koepfer 2:2

Einmal durchpusten! Stan Wawrinka vergibt sowohl beim Breakball als auch beim folgenden Einstand zwei gute Möglichkeiten und Dominik Koepfer rettet sein Game mit einem Servicewinner doch noch ins Ziel. 2:2!

Wawrinka - Koepfer 2:1

Worauf kommt es heute an für Dominik Koepfer? Der Furtwanger muss auf jeden Fall selbst aggressiv sein und die Ballwechsel diktieren, wenn er eine Chance haben will. Wird er zu kurz, kriegt er die Bälle von Wawrinka um die Ohren gehauen. Zweimal sitzt die Vorhand longline des Schweizers und wir haben den ersten Breakball!

Wawrinka - Koepfer 2:1

Der Deutsche fightet sich noch auf Einstand zurück, hat dann aber gegen zwei krachende Aufschläge seines Kontrahenten nicht viel auszurichten.

Wawrinka - Koepfer 1:1

Eine leichte Nervosität ist durchaus zu erkennen bei Dominik Koepfer. Kein Wunder, es ist schliesslich auch sein erster Auftritt auf diesem zweitgrössten Platz von Roland Garros. Dem 26-Jährigen verrutscht der eine oder andere Return, zudem verbucht Wawrinka sein erstes Ass und stellt auf 40:15.

Wawrinka - Koepfer 1:1

Stark! Der erste Spielball geht noch weg, aber dann zieht Koepfer erstmals seine Vorhand longline durch und zwingt seinen Gegner zum entscheidenden Fehler.

Wawrinka - Koepfer 1:0

Wie sieht die erste Antwort von Dominik Koepfer aus? Der Linkshänder aus dem Schwarzwald findet auch gleich sein Service und kann sich ein 30:15 ergattern. Wawrinka ist dann auf dem Weg zum Punktgewinn, setzt aber einen einfachen Volley ins Netz. Zwei Spielbälle!

Wawrinka - Koepfer 1:0

Ganz souveräner Auftakt von Stan Wawrinka. Der 35-Jährige bringt einige gute erste Aufschläge ins Feld und Dominik Koepfer bekommt nur einmal überhaupt den Ball ins Spiel, bevor ihm eine Rückhand zu lang gerät. Ohne Punktverlust eilt der Schweizer durch das erste Spiel.

Wawrinka - Koepfer 0:0

Die Partie läuft. Stan Wawrinka hat die Platzwahl gewonnen und sich für Aufschlag entschieden. Der Schweizer eröffnet.

Gleich gehts los

Der Platz ist abgezogen, die Linien geputzt, das Netz steht. Langsam finden sich auch die ersten Zuschauer und in diesem Moment werden dann auch endlich die Spieler vorgestellt. Dominik Koepfer und Stan Wawrinka betreten den Court und werden in ca. fünf Minuten mit ihrem Match beginnen.

Die Plane ist runter!

Gute Nachrichten vom Court Suzanne-Lenglen! Die Wolken verziehen sich so langsam und die Plane ist bereits runter. Der Platz wird jetzt nochmal präpariert und in einigen Minuten dürfen wir dann hoffentlich mit den beiden Spielern rechnen.

Verzögerung

Eigentlich war für heute gutes Wetter vorausgesagt. Momentan regnet es aber noch über der Anlage und der Beginn der Partie verschiebt sich mindestens um eine halbe Stunde. Vor 11:30 Uhr wird hier nicht gespielt.

Wawrinka legt fulminant los

In der Vorbereitung auf die French Open hatte Stanislas Wawrinka noch schwankende Form gezeigt. Der Schweizer feierte zwar einen Titel auf der unterklassigen ITF-Tour, kassierte bei seiner Rückkehr auf die ATP-Tou in Rom allerdings eine klare Erstrundenniederlage. Die scheint "Stan the man" aber gut verdaut zu haben. In Runde eins machte der 35-Jährige hier in Roland Garros aus dem mit Spannung erwarteten Duell mit Andy Murray eine klare Angelegenheit und siegte überzeugend mit 6:1, 6:3 und 6:2. Der French-Open-Champion von 2015 scheint also gerüstet für ein weiteres längeres Roland-Garros-Abenteuer.

Koepfer erstmals im Hauptfeld

Dominik Koepfer sorgt in diesen Tagen weiter für Furore. Beim ATP Masters in Rom hatte der Furtwanger seinen ersten Tour-Sieg überhaupt auf Sand gefeiert und war anschliessend sensationell bis ins Viertelfinale marschiert, wo er Novak Djokovic in drei hart umkämpften Sätzen unterlag. Der 26-jährige Späteinsteiger, der am College in den USA zum Profi reifte und sich dort für seine Kämpferqualitäten den Spitznamen "Pitbull" verdiente, war bei den US Open 2019 erstmals in Erscheinung getreten, als er überraschend das Achtelfinale erreichte. Mittlerweile ist Koepfer bis auf Rang 61 der Weltrangliste geklettert und damit drittbester Deutscher auf der Tour.

Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen zu den French Open in Roland Garros! Zum Auftakt der zweiten Runde kommt es bei den Herren gleich zu einem deutsch-schweizerischen Duell. Dominik Koepfer misst sich mit Stan Wawrinka. Um 11 Uhr gehts los auf dem Court Suzanne-Lenglen.

Dominik Koepfer trifft auf Stan Wawrinka
© Getty Images
Dominik Koepfer trifft auf Stan Wawrinka

Wawrinka geht als großer Favorit in die Partie, nicht nur, weil der Schweizer 2015 den Titel in Roland Garros geholt hat. Allerdings hat Dominik Koepfer bei den Turnieren in Rom und in Hamburg starke Matches gezeigt, der Schweizer wird also trotz seines klaren Erfolges gegen Andy Murray gewarnt sein.

Wawrinka vs. Koepfer - wo es einen Livestream gibt

Das Match zwischen Stan Wawrinka und Dominik Koepfer gibt es ab 11 Uhr live im TV und Livestream bei Eurosport und im Eurosport Player.

Hier das Einzel-Tableau der Männer

Hot Meistgelesen

25.10.2020

ATP Köln - Finale: Alexander Zverev vs Diego Schwartzman im TV, Livestream und Liveticker

24.10.2020

"Tennisgötter, erklärt uns bitte Sabalenka gegen Sorribes Tormo"

24.10.2020

Erste Bank Open Wien: Dominic Thiem zum Auftakt gegen Kei Nishikori

24.10.2020

ATP Köln: Alexander Zverev vs. Jannik Sinner im TV, Livestream und Liveticker

23.10.2020

Erste Bank Open 2020 in der Wiener Stadthalle: Alle Infos, TV, Spieler, Favoriten

von tennisnet.com

Mittwoch
30.09.2020, 10:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 30.09.2020, 01:14 Uhr