tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open 2022: Andrey Rublev trotz Ausraster in Runde zwei

Andrey Rublev steht nach einem Viersatzerfolg über Soonwoo Kwon in der zweiten Runde der French Open. Dabei hatte der Russe auch Glück, hatte er sich doch nach dem verlorenen Auftaktsatz einen unerklärlichen Ausraster geleistet. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 24.05.2022, 19:31 Uhr

Andrey Rublev hat bei den French Open 2022 die zweite Runde erreicht
Andrey Rublev hat bei den French Open 2022 die zweite Runde erreicht

Die nackten Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Ja, Andrey Rublev hat ein paar Minuten gebraucht, um sich auf die Bedingungen am Bois de Bolougne so richtig einzugrooven, richtig in Gefahr war der Russe in seinem Erstrundenduell mit dem Südkoreaner Soonwoo Kwon jedoch nicht. 6:7 (5), 6:3, 6:2 und 6:4, so die Bilanz des ersten Arbeitstages des Russen bei den French Open 2022. 

Was die Zahlen nicht zeigen: Fast hätte das zweite Major-Event des Jahres für den Weltranglistensiebenten ein jähes Ende genommen. Nachdem Rublev nämlich Durchgang eins im Tiebreak hatte verloren geben müssen, brannten beim 24-Jährigen die Sicherungen durch. Zunächst feuerte der Russe einen Ball auf die Spielerbank, dann zertrümmerte Rublev seine Trinkflasche - und wurde mit einer Code Violation bedacht.

Rublev trifft auf Delbonis

Dabei hatte Andrey Rublev durchaus Glück, verfehlte der Ball - unglücklich von der Bank zurückspringend - den Kopf eines aneilenden Helfers doch nur um Haaresbreite. Ja, dem jungen Herren wurde sogar das Käppchen vom Kopf geschossen. Im Falle eines Körpertreffers hätte es wohl - ähnlich zu Djokovics Disqualifikation bei den US Open 2020 - für den Spielleiter nur eine Entscheidung gegeben. 

Im Anschluss an sein Weiterkommen war Rublev indes bemüht, sein Verhalten zu entschuldigen. "Ich habe meinen Verstand für einen Moment verloren und natürlich bereue ich, was ich getan habe", sagte der Russe. "Es ist inakzeptabel, den Ball so zu schlagen, wie ich es gemacht habe." Es sei ein sehr unprofessionelles Verhalten seinerseits gewesen und er hoffe, dass es so etwas nicht erneut vorkäme. 

Aus sportlicher Sicht hatte sich der Russe nach diesem Ausraster dann aber gefangen und das Duell mit Soonwoo Kwon unter Kontrolle. In der zweiten Runde wartet nun Federico Delbonis auf den 24-Jährigen - der Argentinier ließ Adrian Mannarino in Runde eins keine Chance. In der unteren Hälfte des Draws bietet sich für Rublev indes durchaus die Chance auf einen tiefen Run, möglicher Viertelfinalgegner ist Landsmann Daniil Medvedev. Der sich bekanntermaßen auf Sand nur bedingt wohlfühlt. 

 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Wimbledon 2022 - Auslosung: Novak Djokovic in Viertel mit Alcaraz, Oscar Otte trifft auf Gojowczyk

24.06.2022

Wimbledon: Novak Djokovic und Rafael Nadal - der Weg ins Traum-Endspiel

von Michael Rothschädl

Dienstag
24.05.2022, 18:26 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.05.2022, 19:31 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Rublev Andrey