tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open: Fans bekommen Eintrittgseld zurück

Die Organisatoren der French Open zahlen nach der Verlegung des Grand-Slam-Turniers in Paris vom Mai in den September die Gelder für die bereits erworbenen Eintrittskarten zurück. Dies teilte der französische Tennis-Verband am Donnerstag allen Ticketinhabern mit.

von SID/red
zuletzt bearbeitet: 08.05.2020, 11:39 Uhr

Komplett volle Ränge auf Philippe-Chatrier werden wir wohl länger nicht sehen
© GEPA Pictures
Komplett volle Ränge auf Philippe-Chatrier werden wir wohl länger nicht sehen

Das größte Sandplatzturnier der Welt sollte ursprünglich vom 24. Mai bis 7. Juni auf der Anlage Roland Garros stattfinden, wurde wegen der Corona-Pandemie verlegt. Es soll nun vom 27. September bis 11. Oktober über die Bühne gehen, nachdem der Beginn des Events zunächst auf den 20. September verschoben worden war.

Und das unter der Bedingung, dass auch Zuschauer für die Veranstaltungen zugelassen sind. In dieser Richtung hatte sich die französische Sportministerin vor wenigen Tagen geäußert. Neben den French Open musste auch die Tour de France auf einen Termin später im Jahr 2020 verlegt werden.

Von einer eventuellen Austragung der French Open hängt wohl auch der weitere Verlauf der Tennissaison 2020 ab: Sollte am Bois de Boulogne wirklich gespielt werden können, ist nicht ausgeschlossen, dass in den Wochen zuvor auch einige Sandplatz-Turniere wie Madrid, Rom, aber auch Hamburg oder Kitzbühel in Angriff genommen werden.

Hot Meistgelesen

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

28.11.2020

ATP-Geldrangliste: Dominic Thiem kurz vor Einzug in die Top 10

27.11.2020

ATP: Jannik Sinner lobt Rafael Nadal, kritisiert Alexander Zverev

27.11.2020

Daniil Medvedev: Wer kann den "Wahnsinn" stoppen?

28.11.2020

Comeback von Juan Martin del Potro: "... dann werde ich mich aus Liebe zum Tennis weiterhin selbst belügen"

von SID/red

Freitag
08.05.2020, 11:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.05.2020, 11:39 Uhr